Die Kreationisten kommen

Ich glaubs nicht.
Letzte Woche habe ich noch einen Talk von Nobelpreisträger Harry Kroto gehört, in dem er davor gewarnt hat, dass die kreationistische Bewegung aus den USA in Europa erst richtig ankommen wird. Ich habs ja nicht geglaubt. Und heute das in der ZEIT.

Schweizer Kreationisten planen einen biblischen Erlebnispark bei Heidelberg – mit Achterbahn und einer Arche Noah in “Originalgröße”

Anfang des Jahres hat Volker Lange vom Darwins Erben Blog schon von einem ähnlichen Märchenpark in Großbritannien berichtet.

Neben einer Arche in Originalgröße ist ein Panoramarestaurant auf dem Turm zu Babel und eine Shoppingmall in einer zweiten Stadt Jerusalem geplant.

Ich schlage vor noch Seminarkurse im übers Wasser Laufen anzubieten, einen Boxring aufzubauen (Auge um Auge, Zahn um Zahn) und Töpferkurse einzurichten (wir erschaffen Menschen nach Gottes Ebenbild).

Ich mach’ mir die Welt Widdewidde wie sie mir gefällt.

flattr this!

Kommentare

  1. #1 florian
    10. Juni 2008

    Bei demonbaby gibt es einen hervoragenden und ausführlichen Bericht über das Kreationismusmuseum in Amerika. Einerseits sehr amüsant, andererseits aber auch ziemlich schockierend…

  2. #2 student_b
    11. Juni 2008

    Pah, das sind nur Papirlischwitzer.

    Deren Vorfahren hätten vor 400 Jahren gar nicht eingebürgert werden dürfen. Das haben wir nun davon, von unseren laschen Einbürgerungspraxis!

    ———————-

    Aber ich würde mir darüber keine Sorgen machen.

    Der Mistery Park ging schlussendlich auch Pleite. ;)

    http://de.wikipedia.org/wiki/Mystery_Park

    Der Park von Erik von Däniken (Er ist der Kreationist der Archäologie. Ausserirdische erbauten die Pyramiden und ähnliches.) ging schliesslich nach 3 Jahren Pleite.

  3. #3 Tobias
    11. Juni 2008

    Aber ich würde mir darüber keine Sorgen machen.
    Der Mistery Park ging schlussendlich auch Pleite. ;)

    Du hast Recht, schwarze Zahlen wird der Märchenpark vielleicht nie schreiben. Solange potente Mäzene aber Geld reinbuttern, wird das Ding aber gebaut werden und auch existieren.

  4. #4 Argent23
    11. Juni 2008

    Hmmm…ich meine mich daran zu erinnern, dass letzte Woche auf Pharyngula von einem sehr ähnlichen Park in der Schweiz gesprochen wurde, samt der Arche in Originalgröße.Ob es da Probleme mit der Geographie gab?

    Auf die Arche freue ich mich ja besonders – mal sehen wie groß (oder eher klein) der Prozentsatz der bisher beschriebenen Arten ist, die da rein passen sollen. Ich wäre bei der Berechnung dann auch so nett und würde Lagerräume für Futter etc. als Stellplatz für ein paar weitere Arten nehmen.

  5. #5 Chris
    11. Juni 2008

    @Argent
    Das ist mal ein lustiges Gegenargument. Die Artenvielfalt ist gerade eine hypes Thema, einfach mal rumrechnen, wie eng es auf der Arche gewesen sein müßte, wenn alleine die Tiere, ohne die Verpflegung, darauf gewesen wären….

  6. #6 Hendric
    11. Juni 2008

    Neben dem Problem mit dem Futtervorrat bleibt immer noch die Frage offen wie aus je zwei Tieren jeder Art eine gesunde Population entstanden sein soll?

  7. #7 ali
    11. Juni 2008

    Zumindest haben Viren und Bakterien nicht zuviel Platz weggenommen und alles was sie zum Leben brauchen war natürlich bei einer so gut bepackten Arche im Überfluss vorhanden.

    Aber so profane Probleme wie Futterlagerung brauchen einem sowieso nicht zu Sorgen, wenn man alles mit einem Schwenker des grossen Zauberstabes des Allmächtigen wegdefinieren kann.

  8. #8 JLT
    11. Juni 2008

    @Argent23:
    “..sehr ähnlichen Park in der Schweiz ..”

    Das war möglicherweise der Gleiche, der da besprochen wurde. Genesis-Land AG (die den Park plant) ist eine Schweizer Gesellschaft, die auch ursprünglich vorhatte, den Park in der Schweiz zu bauen.

    @ Hendric:
    Neben dem Problem mit dem Futtervorrat bleibt immer noch die Frage offen wie aus je zwei Tieren jeder Art eine gesunde Population entstanden sein soll?”

    Vor allem, da viele der Tiere (und auch die Menschen) sehr krank gewesen sein müssen, schließlich gibt es viele Krankheitserreger (Bakterien, Viren, Parasiten) die außerhalb ihres Wirts nicht (lange) überleben können.

  9. #9 JLT
    11. Juni 2008

    @ Tobias:
    “…dass die kreationistische Bewegung aus den USA in Europa erst richtig ankommen wird. Ich habs ja nicht geglaubt. Und heute das in der ZEIT.”

    HA. Sag’ ich doch schon seit Jahren (naja, 1 1/2 J.)! ;)

    MfG,
    JLT

  10. #10 Tobias
    11. Juni 2008

    @Argent: Wenn die Tiere beim auf die Arche gehen schrumpfen, passen alle drauf. So ein kleines physikalisches Sondergesetz sollte schon drin gewesen sein, damals.
    @Chris: Damit ist auch das Futterproblem gelöst.
    @Hendrik: Die Tiere haben natürlich beste genetische Vorraussetzungen, Mutationen (wenn es das denn überhaupt gibt) sind erst viel später aufgetreten
    @JLT1: Viren, Bakterien und Tiere lebten auf der Arche in Harmonie und trauter Zweisamkeit, erst später, durch den Teufel, wurden sie zu Krankheitserregern
    @JLT2: Wie immer bist du schneller (http://evilunderthesun.blogspot.com/2008/06/wir-bauen-uns-eine-biblische-achterbahn.html und http://evilunderthesun.blogspot.com/2008/06/kleiner-vorgeschmack-gefllig.html bei dir)

  11. #11 fee
    11. Juni 2008

    Habe vor einiger Zeit mal einen Beitrag zu dem Thema gesehen und da erklaerte ein schweizer Professor (Namen leider vergessen), warum sich die langen Gliedmassen der Giraffe niemals gleichzeitig entwickeln konnten und damit sowohl die Verlaengerung der Beine wie auch die des Halses damit unwiederruflich zum Aussterben derselben Art gefuehrt haetten. Man glaubt es wirklich kaum wie niedrig die Denkaufwandsschwelle mancher Mitmenschen doch sein muss.
    Gruesse Fee

  12. #12 Jennifer
    12. Juni 2008

    @Tobias: Wenn schon ein physikalisches Sondergesetz, warum dann nicht gleich der “bigger inside”-Trick wie bei “Doctor Who”? Damit würde man ja wohl alles unterbringen können.

  13. #13 Marie
    12. Juni 2008

    Fatwa zur Rotation der Sonne

    “Die Sonne ist nicht kugelförmig, sondern kuppelförmig. Sie ist eine Kuppel, die auf Säulen steht. Sie wird von Engeln getragen… Falls die Sonne still stände, gäbe es nicht vier unterschiedliche Jahreszeiten. Auch die Uhrzeit wäre in der ganzen Welt gleich.”
    Das soll Scheich Ibn Baz soll in einem seiner Bücher im Jahr 1982 geschrieben haben.

    Dazu soll Ibn Baz versichert haben, er habe selbst gesehen, wie die Sonne sich drehte. Dies soll er erlebt haben, bevor er sein Augenlicht verloren habe. Viele andere seiner Zeitgenossen sollen dies ebenfalls beobachtet haben.
    (Quelle: http://www.islaminstitut.de/Anzeigen-von-Fatawa.43+M5bff1c54794.0.html)

    Der nächste “Wissenschafts”-Park dürfte schon in Planung sein…

  14. #14 Hendric
    12. Juni 2008

    Schande auf mein Haupt! Sowohl das Platzproblem als auch die Futtermittelfrage sind schon längst gelöst worden. Es wurden einfach nur die Grundtypen mitgenommen und die sind auch alle in einen Winterschlaf verfallen. So einfach ist das.
    Die Wahrheit findet man hier: http://bibelportal.de/index.php?option=com_content&task=view&id=87&Itemid=64

    (JLT hat die Seite angeschleppt)

  15. #15 Tobias
    12. Juni 2008

    Schön, dass wir so viele Lösungsansätze für das Platzproblem hier finden. Ich schlage ein einfaches Experiment zur Überprüfung vor, in Zusammenarbeit mit der Genesis Land AG und dem Heidleberger Zoo.
    Sobald die Arche steht, und bevor sie zum Kongress- und Seminarzentrum umgebaut wird (siehe dazu auch den Parkplan des Genesis-Landes), sollten ähnlich den Telefonzellen- oder Kleinwagenexperimenten bei “Wetten dass” alle Tiere des Zoos einmal in der Arche übernachten. Muss ja nicht gleich ein Jahr sein.
    Acht Menschen sollen übrigens auch auf der Arche gewesen sein, ich nominiere die Grosskreationisten Gian Luca Carigie, Kent Hovind, Reinhard Junker und Ken Ham.

  16. #16 Ulf
    12. Juni 2008

    So witzig das ganze jetzt auch klingt, ich muss leider sagen, dass mich der Humor alleine nicht mehr vor den Sorgen vor der Kreationistenwelle retten kann. Nur mal zwei Beispiele aus meinem Dunstkreis: Den Schulen werden schön aufgemachte kreationistische Unterrichtstexte als Werbegeschenke untergejubelt (ähnlich wie McDonald’s Gesundheitbroscüren drucken lässt und an Schulen verteilt), und manche Kultusministerin hat sogar schon dazu aufgerufen, der Schöpfungsgeschichte einen Platz als ‘Alternativem Modell’ zur Evolution im Biounterricth anzubieten (nicht in Arkansas – in Deutschland!)
    Ich rufe deshalb alle denkenden Menschen dazu auf, diese Arche zu torpedieren.

  17. #17 dvizard
    13. Juni 2008

    Ich habe zwar die Homepage von diesen komischen Genesisland-Fritzen durchgeschaut, aber ich habe den Eindruck, als ob es ihnen weniger um Kreationismus im YEC-Stil geht als allgemein um einen Bibel-Park. Im Konzept ist nirgends das Wort “historisch” erwähnt. Als einzige Jahrzahl ist 400 v. Chr. als “[Ende der] hebräischen Bibel” erwähnt.
    Möglich, dass es eine kreationistische Semi-Undercover-Aktion ist, wie man sie von dem Pack ja zu Genüge kennt, und schlussendlich doch ein Hardcore-YEC-Park wird, ebenfalls möglich ist aber eine “eher moderate” Auslegung (dafür spricht auch, dass sich der Park als “konfessionsübergreifend” versteht).
    Natürlich finde ich einen Religionspusher-Park trotzdem nicht toll, gerade wenn im Konzept so Blödsinn steht wie “Dadurch entzieht die westliche Gesellschaft ihren Kindern das Wissen über die Grundlage unserer Kultur: Die Bibel.” Aber es besteht die Möglichkeit, dass sein Zweck nicht die Unterminierung der Wissenschaft ist, und das sollte man sich doch noch bewusst sein.

  18. #18 dvizard
    13. Juni 2008

    Ups. Ich bin blöd. Auf der Webpage habe ich den Namen Carigiet nicht gesehen, aber so ist die Sache klar. Nieder mit dem Pack.

  19. #19 Joerg
    15. Juni 2008

    Ich glaube gelesen zu haben dass Heidelberg den Park entschieden NICHT haben will, alles andere hätte mich auch sehr enttäuscht von der Stadt um meine alma mater.

  20. #20 Julius
    1. Juli 2008

    Haha, ich habe mir den Parkplan (aus Tobias’ Link) mal angesehen… da hat wohl jemand zu viel Roller Coaster Tycoon gespielt. “Himmel-und-Hölle-Achterbahn” und “Sintflut-Wasserachterbahn”, da hat aber jemand Spaß bei gehabt…

  21. #21 Thomas
    15. Juli 2008

    Ich fürchte alle vernünftige Argumentation kann hier nicht weiterhelfen. Der ganze Kreationismus-Kram ist nur Ausdruck eines Bedürfnissen nach… na man weiß es nicht, nicht jedenfalls nach etwas Vernunftigem.

  22. #22 guenther
    5. März 2009

    Römer 1,18 Denn es wird geoffenbart Gottes Zorn vom Himmel her über alle Gottlosigkeit und Ungerechtigkeit der Menschen, welche die Wahrheit durch Ungerechtigkeit niederhalten.
    19 weil das von Gott Erkennbare unter ihnen offenbar ist, denn Gott hat es ihnen geoffenbart,
    20 denn das Unsichtbare von ihm, sowohl seine ewige Kraft als auch seine Göttlichkeit, die von Erschaffung der Welt an in dem Gemachten wahrgenommen {O. erkannt, mit dem Verstande ergriffen} werden, wird geschaut – damit sie ohne Entschuldigung seien;
    21 weil sie, Gott kennend, ihn weder als Gott verherrlichten, noch ihm Dank darbrachten, sondern in ihren Überlegungen in Torheit verfielen, und ihr unverständiges Herz verfinstert wurde:
    22 indem sie sich für Weise ausgaben, sind sie zu Narren geworden
    23 und haben die Herrlichkeit des unverweslichen Gottes verwandelt in das Gleichnis eines Bildes von einem verweslichen Menschen und von Vögeln und von vierfüßigen und kriechenden Tieren.
    24 Darum hat Gott sie dahingegeben …

  23. #23 Kai Möller
    5. März 2009

    @Guenther
    Korinther 24,168
    Lass fahren dahin, es bringet kein Gewin….

  24. #24 Ronny
    6. März 2009

    @gunther
    Hast du auch Argumente ? oder nur Auszüge aus einer Märchenbuchsammlung ?

    Das mit den Engeln finde ich auch immer interessant. Was haben diese armen Kreaturen verbrochen, dass sie die Sonne tragen müssen oder uns unwürdige Menschen auf Schritt und Tritt verfolgen um uns vor Unglück zu schützen.

  25. #25 Torben
    7. März 2009

    Ich hab auch noch ein tolles Bibel-Zitat….

    Joh.8,32: Dann werdet ihr die Wahrheit erkennen und die Wahrheit wird euch befreien.

    - gewidmet allen Kreationisten

  26. #26 guenther
    10. März 2009

    Da muss ich dich enttäuschen. Wenn du kein Christ bist oder wirst, hast du keinen Engel, der dich beschützt. Aber dass du dich freuen kannst, das ist die Güte Gottes, die über alle Menschen ist, auch wenn sie Ihn hassen.
    Gott wusste es schon längst, dass die meisten Menschen nicht nach Ihm fragen oder an Ihn glauben werden. Sie sind auf der Flucht vor Gott, deshalb verdrängen sie Ihn in ihren Gedanken. Denn wenn sie zugeben würden, dass es Ihn gibt, dann müssten sie ja Rechenschaft vor dem Allmächtigen ablegen und das will der Mensch doch nicht. Da er sich selber aufspielt als ob er Schöpfer sei.
    Gott spricht: „…dafür, dass sie die Liebe der Wahrheit zu ihrer Errettung nicht angenommen haben.
    Und deshalb sendet ihnen Gott eine wirksame Kraft des Irrwahns, dass sie der Lüge glauben.“ (2.Thess.2,10b-11)

  27. #27 Tobias
    10. März 2009

    Guenther,
    um aktiv an Diskussionen hier Teil zu nehmen, ist es ratsam auf aktuelle Blogposts zu antworten.
    Zu deinen bisherigen Beiträgen: Es ist nur in deinem Kopf