i-024001adab8afaac9c89fa02484c5655-researchblogginglaunch.jpg

Die authentischsten Quellen für Blogeinträge zu wissenschaftlichen Themen sind wissenschaftliche Publikationen. Blogger haben jetzt die Möglichkeit, ihre Beiträge über peer-reviewte Forschungsartikel speziell zu verlinken, und so die Zahl der Leser zu erhöhen. Wissenschaftlich interessierte Blogleser können im Gegenzug gezielt nach Blogposts über wissenschaftliche Publikationen suchen. Seit heute können sich auch deutsche Blogs auf der neu gestalteten Research Blogging Seite registrieren.

Du liest gerne über den Fortschritt der Wissenschaft? Dich interessieren die Hintergründe und nicht nur die Pressemitteilungen? Auf Research Blogging findest du Blogeinträge, die ausschließlich über peer-rewiewte Forschungsartikel berichten. Jetzt auch auf Deutsch!

Du bist Blogautor und investierst Stunden in die Recherche für deine Blogposts zu wissenschaftlichen Themen? Du liest wissenschaftliche Veröffentlichungen und bloggst darüber? Du möchtest gerne mehr Leser für diese Artikel? Jetzt bei Research Blogging registrieren, und deine Blogposts werden endlich so gewürdigt, wie sie es verdient haben.

Reseach Blogging aggregiert Blogeinträge, die auf peer-reviewten Forschungsartikeln basieren. Der Leser kann die Blogbeiträge auf der Research Blogging Seite thematisch filtern, oder sich der Reihe nach alle Beiträge von den momentan rund 400 registrierten Blogs durchlesen. Entweder direkt auf der Seite, oder per RSS feeds. Seit heute können sich offiziell auch Blogautoren registrieren, die auf Deutsch über wissenschaftliche Themen bloggen, und in ihren Beiträgen hin und wieder publizierte Papers zitieren.

Für Leser und für Blogautoren ergeben sich eine Reihe von Vorteilen:

1. Durch Einbinden des Research Blogging Logos in den jeweiligen Blogbeitrag ist leicht zu erkennen, dass über tatsächlich publizierte und peer-reviewte Forschungsergebnise berichtet wird. Das Logo ist so zu sagen eine Art Qualitätssiegel.

2. Durch die Aggregierung auf der Research Blogging Webseite wird die Sichtbarkeit der jeweiligen Blogbeiträge erhöht. So können mehr Leser für einzelne Einträge und eventuell für das ganze Blog gewonnen werden.

3. Research Blogging bietet hervorragende Recherchemöglichkeiten nach Blogbeiträgen und qualifizierten Meinungen zu aktuellen Foschungsthemen und Publikationen.

4. Wissenschaftler, die höchstens sporadisch bloggen, dann aber über ihr Fachgebiet (oder darüber nachgedacht haben), haben nicht das Gefühl “ins Nirvana” zu schreiben, sondern werden durch Research Blogging sofort von einer wissenschaftlich interessierten Lesergemeinde wahrgenommen.

Einige Beispieleinträge für deutsche Posts mit dem Research Blogging Label hier, hier, hier und hier.

Weiterführende Informationen

Research Blogging Website
Wie funktioniert Researchblogging? Hier lesen.
Wie registriere ich mein Blog? Hier lesen.
Hilfe, Diskussion und die Richtlinien für Blogger auf Deutsch hier.

Ich würde mich freuen, wenn sich möglichst viele deutschsprachige Wissenschaftsblogs anmeldeten. Besonders, da der deutsche Arm von Research Blogging ja von WeiterGen in Zusammenarbeit mit Dave Munger von Research Blogging iniziiert wurde. Research Blogging ist übrigens non-profit Organisation. Fragen zu dem ganzen gerne auch hier in den Kommentaren, oder hier.

flattr this!

Kommentare (2)

  1. #1 Argent23
    2. September 2008

    Das neue researchblogging.org ist ja richtig schön geworden. Und durch das automatische Erstellen von verlinkten Referenzen per DOI habt ihr uns viel Arbeit erspart 😉
    Danke auch an Tobias für den Einsatz für den deutschen Researchblogging-Arm!

  2. #2 fee
    2. September 2008

    Da kann ich mich unr anschliessen! Sieht supi aus und macht richtig Spass, auch mit der German Section!
    Danke an Tobitas für diese Initiative!
    Gruss