i-54d95b093a006f916baf846781e47060-467px-Charles_Darwin_01-thumb-150x193.jpg

Besser spät als nie, könnte man meinen. Die anglikanische Kirche hat sich (nach 150 Jahren) bei Charles Darwin entschuldigt. FAZ Artikel dazu.

“Charles Darwin, 200 Jahre nach Ihrer Geburt, schuldet Ihnen die Kirche von England eine Entschuldigung dafür, Sie Missverstanden zu haben. Indem wir eingestehen, dass unsere erste Reaktion falsch war, wollen wir auch andere, die sie immer noch missverstehen, zum gleichen Schritt ermutigen. Wir versuchen alte Tugenden nach dem Grundsatz “Glauben der nach Erkenntnis sucht” zu pflegen und hoffen, dass dies Wiedergutmachung verschafft. Der Kampf um ihr Ansehen ist jedoch noch nicht vorbei, doch das Problem sind nicht nur Ihre religiösen Gegenspieler, sondern auch jene die Sie fälschlicherweise für ihre eigenen Interessen beanspruchen. Gute Religion muss konstruktiv mit guter Wissenschaft zusammenarbeiten – und ich wage zu sagen, dass dies auch umgekehrt gilt.”via


Wie auch in dem ARD Podcast angemerkt wird, frag ich mich, ob und wie wohl “die USA” darauf reagieren werden? Was sagt die Kolonie dazu, wenn die Heimatkirche sich ZUR Evolution bekennt und keinen Widerspruch zwischen Wissenschaft und Kirche sieht?

NACHTRAG:
Der Vatikan sieht, ganz nebenbei, keinen Grund zu einer Entschuldigung, wie der Stern hier meldet. Grund: Sie haben ihn ja nie verboten oder beleidigt, wofür sollten sie sich dann entschuldigen.

Kommentare (9)

  1. #1 ali
    September 17, 2008

    Ohne die Details zu kennen, würde ich mal vermuten, dass die Anglikaner in den USA weniger eine Tendenz zum Kreationismus aufweisen, da sie (so glaube ich zumindest) keine Literalisten sind.

  2. #2 Ronny
    September 17, 2008

    Ich vermute mal die sind nur auf Kreationismus light, sprich Intelligent-Design umgestiegen, oder wie der Papst damals beim Empfang von Hawking meinte: ‘Ich glaub dir ja, aber den Urknall lässt du mir schon noch 🙂

  3. #3 isnochys
    September 17, 2008

    Gute Religion?

  4. #4 Sil
    September 17, 2008

    Das hier ist von einem amerikanischen Anglikaner.
    Dies Comicstrips sind übel.
    http://www.chick.com/de/reading/tracts/0419/0419_01.asp
    Der über die Evolution geht noch, normalerweise enden die Teile immer mit der Hölle für alle Andersgläubigen.
    Ich finde die ganz schön fundamentalistisch.

  5. #5 MartinB
    September 17, 2008

    Die Comics sind einfach albern, sie enthalten die üblichen falschen Behauptungen der Kreationisten und fehlerhaften Darstellungen der Evolution.

    Was will uns die Kirche übrigens mit dem Satz
    “Gute Religion muss konstruktiv mit guter Wissenschaft zusammenarbeiten – und ich wage zu sagen, dass dies auch umgekehrt gilt.”
    sagen? Mit welchen Aspekten der Religion (welcher Religion eigentlich?) soll denn die Wissenschaft zusammenarbeiten?

  6. #6 Jürgen Schönstein
    September 17, 2008

    Wie Ali schon sagte: Bei den generell durch religösen Fundamentalismus motivierten Kreationisten – und ihren “Tarnorganisationen”, die sich dem “Intelligenten Design” (ID) verschrieben haben – steht die Anglikanische Kirche, die sich in den USA Episcopal Church nennt, sowieso nicht in hohem Ansehen. Sie ist schließlich eher progressiv, erlaubte beispielsweise schon vor mehr als 30 Jahren auch Frauen, das Priesteramt auszuüben, und toleriert Homosexualität nicht nur schweigend, sondern hat vor etwa fünf Jahen sogar den offen in einer homosexuellen Partnerschaft lebenden Priester Gene Robinson zum Bischof ernannt. Aber vielleicht liegt das Schweigen auf den ID-Web- und Blogseiten (www.evolutionnews.org zum Beispiel, oder http://www.intelligentdesignnetwork.org oder http://www.discovery.org) ja auch daran, dass sie das Thema noch gar nicht mitgekriegt haben: Zwar wurde die Story der Entschuldigung von Associated Press verbreitet, doch außer einer Kurzmeldung auf Seite 12 der Washington Post vom Dienstag gab es in den US-Medien (Zeitungen, Hörfunk, Fernsehen) nichts. Keine Silbe.

  7. #7 Chris
    September 18, 2008

    @Jürgen
    Danke für die Vor-Ort-Analyse! War ja irgendwie klar, dass es nicht an die große Glocke gehängt wird…

  8. #8 David Marjanović
    September 26, 2008

    Das hier ist von einem amerikanischen Anglikaner.
    Dies Comicstrips sind übel.

    Seit wann ist Jack Chick Anglikaner (amerikanisch: Episcopalian)? Ich habe geglaubt, der gehört zu einer von den zigtausenden baptistischen Splittergruppen?

  9. #9 Hotel Frankfurt Oder
    Dezember 21, 2015

    you’re really a good webmaster. The site loading speed is incredible. It seems that you are doing any unique trick. In addition, The contents are masterwork. you’ve done a wonderful job on this topic!

    http://hotels-frankfurt-oder.de/