Heute im Podcast: Klimawandel und IQ, wie Vorträge besser werden können, IgNobelpreise und kastrierte Mückenmännchen gegen Dengue-Fieber.

Eine US-Studie versucht einen Zusammenhang zwischen IQ und Klima herzustellen, allerdings nur mit Daten aus dem USA. Je wärmer desto blöder ist das Ergebnis. Fraglich nur, ob die Studie an sich taugt.

Florian Freistetter spricht mir aus dem Herzen, wenn er in einem Blogbeitrag auf die Pecha-Kucha-Vortröge eingeht (das sind Vorträge bei denen es 20 Folien a 20 Sekunden gibt). Ich selbst hasse langatmige Powerpointpräsen wie die Pest. Kurz und knackig muss es sein.

Die Ig-Nobelpreise sind da und machen wieder eine Menge Spaß zu lesen:
http://www.scienceblogs.de/primaklima/2010/12/highlights-1-der-ignobel-preisverleihung-2-englischen-puritanismus-und-3-danceyourphd-2010.php

Und schließlich ein umfangreich kommentierter Beiträg von Erklärfix über Mückeneunuchen und wie eine Firma damit Malaria und Dengue-Fieber bekämpfen will

flattr this!

Kommentare (1)

  1. #1 Julian
    Dezember 3, 2010

    Wurde der Preis für Frieden auch zweimal verliehen? 😉