Jürgen berichtet über die Sorgen einer Mutter, dass der Weinstein-Skandal (und nachfolgende) ihren pubertären Sohn verunsichern könnten, was die Annäherung an Frauen angeht. Geht es dabei um aggressives Verhalten? Oder darum welche Grenzen überschritten werden? Ich persönlich wäre vorsichtig zu glauben dass das”richtige” Verhalten so einfach und für jeden ersichtlich ist. Was gibt eine Generation die in der Disco noch Mädels angetanzt hat ihren Kindern mit auf den Weg? (Diskutiert gerne auch bei Jürgen drüben)

Die Entwicklung des Mauls bei Fischen und Ohren bei Tieren ist Gegenstand eines zweiteiligen Beitrages bei Meertext, der hochinteressant. Vor allem auch weil manche Tiere bis heute kein Maul haben.

Cornelius ist eine Sherlock Holmes Fan und legt einmal dar, warum der Romandetektiv durchaus das Zeug zu einem modernen Forensiker gehabt hätte. In manchen Dingen waren er und seiner Erfinder sogar der Zeit voraus.

downloadpodcast

flattr this!

Kommentare (4)

  1. #1 Beobachter
    November 24, 2017

    ” … eine Generation die in der Disco noch Mädels angetanzt hat … ”

    Welche Generation? Alle dieser Generation?
    Was ist “Mädels antanzen”?
    “Bei uns früher” – :-) – gab`s nur Stehblues oder Rumhüpfen in Music-Clubs oder Jugendzentren – Discos waren was für die herausgeputzten Popper.

    Ich finde es etwas zu pauschalisierend, einer ganzen Generation unisono ein bestimmtes Verhalten/Gebaren zu unterstellen und daraus dann auch noch Rückschlüsse auf ihr Verhalten/ihre Denkweise Jahrzehnte später zu ziehen.

    Man kann von einer (Jugend-)Generation nicht als von einem homogenen Ganzen sprechen –
    z. B. noch früher/damals waren auch nicht alle Jugendliche Nazis.

    • #2 Thomas Wanhoff
      November 24, 2017

      Vielleicht ist nach zehn Jahren Ausland mein Deutsch nicht mehr so gut. Wenn ich von einer Generation spreche heißt das natürlich nicht das alle das machen, Himmelherrgott!

    • #3 rolak
      November 24, 2017

      pauschalisierend, einer ganzen Generation .. zu unterstellen

      Da hast Du wohl falsch gelesen, Beobachter, oder die folgenden beiden (zulässigen) Schlußfolgerungen verwechselt (was es auch nicht besser macht):

      “eine Generation die in der Disco noch Mädels angetanzt”
        → “es kam in der Generation durchaus vor”

      und

      “eine Generation die ohne Ausnahme in der Disco noch Mädels angetanzt”
        → “alle aus der Generation machten””

      ~·~·~·~·~

      Himmelherrgott

      Noch so ein Ansatz religiösen Wahns, Thomas, und es werden die ansonsten völlig piepegalen Minimalien wie fehlende Leerzeichen etc pp länglich und ausführlich bekrittelt 😛

  2. #4 Beobachter
    November 25, 2017

    @ rolak:

    Nochmal und deutlicher – im Kontext:
    “Was gibt eine Generation die in der Disco noch Mädels angetanzt hat ihren Kindern mit auf den Weg?”

    Ich habe es so (und richtig) gelesen, wie es dasteht –
    und entsprechend geschlussfolgert.

    “Himmelherrgott!”, und was ist denn nun: “Mädels antanzen”?
    Ich bitte um Aufklärung …