Wissenschaftsfeuilleton

Archives for Januar, 2010

Der erste Urknall

Jerome D. Salinger ist gestorben, der Autor des “Fänger im Roggen”, der von einem Jungen erzählt, der davon träumt, Kinder zu retten – als Fänger im Roggenfeld -, während er selbst zugrunde geht. Ich habe den Roman vor Jahrzehnten verschlungen – ebenso wie andere Erzählungen von Salinger, etwa “A perfect day for Bananafish” – und…

So sinnlos

Wir wählen seit längerem Unwörters des Jahres, und diese Idee ist nicht schlecht, auch wenn die Wahlergebnisse nicht immer zu Jubelstürmen Anlass geben (wie in diesem bzw. dem letzten Jahr). Was wir auch wählen sollten, wären die Leerwörter des Jahres, also Wörter, die keine Bedeutung mehr haben, weil jeder sie nach seinem Gusto – also…

Ein Ding wie der Mensch

“Die Maschinen übernehmen das Denken”, wie uns die FAZ am 15. Januar 2010 mitteilte, um dabei nachzuweisen, daß ihre Redakteure keine Maschinen sind. Das Denken scheint nicht mehr beliebt, denn wie kann es sonst erklärt werden, daß dort jemand Furore mit dem Satz machen kann, daß absolute Böse bestehe darin, Menschen wie Dinge zu behandeln.…

Eine neue Art von Müll

Die Zeitung, hinter der sich angeblich kluge Köpfe verstecken, beglückt ihre Leser eit einiger Zeit mit einem immer geschwätziger wirkenden Feuilleton. “Wie hat das Internet Ihr Denken verändert”, hat man dort am 8. Januar fragen lassen, und die Antworten zeigen vor allem, daß niemand etwas mit dem Begriff “Denken” etwas anfangen kann (das sich dauernd…