Wissenschaftsfeuilleton

Archives for Februar, 2010

Fordern ohne Fördern

Wer seine Aufmerksamkeit auch nur für einen kurzen Augenblick der Geschichte der Wissenschaft zuwendet, wird erkennen, daß große Fortschritte nicht gelingen, wenn eine Disziplin Erfolg hat, sondern wenn sich viele Disziplinen einer Frage zuwenden. Die Doppelhelix aus DNA ist nicht von einem Chemiker ersonnen worden, sondern von einem Duo, das auch über Kristallographie und Bakteriologie…

Sprechweisen

Der Philosoph Peter Janich versucht in einem 2006 erschienenen Buch die Frage zu beantworten, “Was ist Information?”. Dabei beklagt er überzeugend, daß vielfach nicht unterschieden wird, ob wir über einen Gegenstand sprechen oder ob von unserem Kenntníssen eines Gegenstandes die Rede ist. (Wie Niels Bohr schon sagte – Physik handelt nicht von der Natur, sondern…

Und dafür wird man noch bezahlt

“Und dafür wird man noch bezahlt!” – so hat ein Mitglied der Wiener Philharmoniker seine Memoiren überschrieben. Er wollte sagen, daß er für sein tolles Leben in dem tollen Ensemble eigentlich hätte zahlen müssen. Der Ästhetik Emeritus Bazon Brock vertritt eine ähnliche Ansicht. Viele wissenschaftlich tätige Menschen hätten so viel Freude am Vortragen und Schreiben,…

Weg mit Westerwelle

Westerwelle macht mich wahnsinng. Kann man den ungebildeten Trottel nicht zur Ruhe bringen? Lassen wir sein Gebrabbel über die Armen im Lande und schauen nur auf seinen Satz, daß es vor allem auf Bildungspolitik ankomme, was sicher auch meint, auf Bildung der Politiker. Nun hat sich die FDP durch Sprüche wie “Leistung muss sich wieder…

Quanten und Algen

“Coherently wired light-harvesting in photosynthetic marine algae at ambient temperature”. Das klingt nicht dramatisch. Es ist die Überschrift eines Aufsatzes in der berühmten englischsprachigen Zeitschrift “Nature”, der es in sich hat. Gezeigt wird, daß Leben bei seinen elementaren Prozessen mit Quanteneffekten operiert, weil die damit verbundene Kohärenz nicht nur – wie bislang vermutet – bei…

So trennt man, was zusammen gehört

“Elektropoetololgie” – eine schönes Wort für den schönen Gedanken, nach gemeinsamen Ursprüngen von Wissenschaft und Poesie zu suchen, und zwar am Beispiel der Elektrizität, so wie sie um die Zeit der Romantik erkundet wurde. Als kunstbeflissener und an Bildung orientierter Naturwissenschaftler nimmt man das Buch mit dem Titel voller Freude in die Hand – um…

Mein Rätsel

Dieser Eintrag ist eher privat, und ich hoffe, dass nimmt niemand krumm. Ich glaube an die Quantenmechanik und ihre Ausgangsposition, daß eine Beobachtung das beobachtete Phänomen beeinflusst. Was zu der Frage führt, die sich auch im Titel eines Buches niedergeschlagen hat, “Can you help your team winning by watching it on TV?” Ich bin bescheidener…

Quanten und Lücken

Quantenphysik hat nichts mit Schweißquanten zu tun, wie ein Witzbold einmal feststellte, um hinzuzufügen, daß Quantenmechanik auch keine Fußmassage ist. Quantenmechanik ist vielmehr die zwar konkurrentlos erfolgreiche, aber immer noch merkwürdige Theorie der Materie, die in den ersten Jahrzehnten des 20. Jahrhunderts formuliert worden ist, die aber bis heute rätselhaft bleibt – was die Wissenschaft…