Wissenschaftsfeuilleton

Archives for August, 2010

Thilos tolle Thesen – 2

Thilos tolle These lautet, daß Intelligenz genetisch ist. Der Banker gibt sogar konkrete Zahlen an – 50-80% – und ist wahrscheinlich stolz, sich gegen den Trend zu stellen, der uns gerade darüber belehrt, daß Gene nicht unser Schicksal sind. Das Dumme bei all dem bleibt, daß es nicht so klar ist, was Gene vermögen. Gene…

Der große Irrtum

“Der große Entwurf” – so der Titel der neuen Erklärung des Universums, die Stephen Hawking zusammen mit Leonard Mlodinow verfasst hat. Merkwürdig an der neuen Erklärung ist, daß es gar keine alte gab – außer ein paar kryptischen Hinweise über den möglicherweise gar nich vorhandenen Anfang der kurzen Geschichte der Zeit. Und die neue Erklärung…

Thilos tolle Thesen

Thilo Sarrazin steht im Mittelpunkt des Interesses, was er nicht verdient hat. Er sorgt sich um die Zukunft Deutschlands, hat Angst vor Muslimen, die offenbar unveränderlich dumm sein sollen. Ich glaube das nicht. Ich sehe aber, daß viele Kommentare voller Unsinn sind, vor allem, wenn sie Sarrazin unterstützen. Man erkennt den Unsinn leicht, etwa wenn…

Die Kunst, es nicht gewesen zu sein

Der Philosop Odo Marquard hat den Umgang, den die Öffentlichkeit mit neuen Technologien bevorzugt praktiziert, einmal als “Kunst, es nicht gewesen zu sein” bezeichnet. Wir hätten gerne Medikamente, aber die dazugehörigen Tierversuche wollen wir nicht. Wir hätten gerne Stammzelltherapien, aber die dazugehörigen Versuche mit Embryonen wollen wir nicht. Wir hätten gerne Antibabypillen, aber die dazugehörigen…

Gene sind anders

In den später 1970er (!) Jahren habe ich einen Essay mit dem Titel geschrieben, “Gene sind anders.” In den späten 1980er Jahren habe ich ein Buch mit dem Titel publiziert, “Gene sind anders.” Meiner Ansicht nach kann die Forschung auch heute nicht mehr sagen. Falls es Gene als relevante Einheiten des Lebens gibt – und…

Ja, wo bleiben sie denn?

Es ist nicht zu fassen – der grosse Revolutionär der 1968er Jahre, der jetzt in Rente ist, hat dem SPIEGEL (Ausgabe 32/2010, S. 98 ff) bei Kaffee und Kuchen ein Interview gewährt und die Einsicht seines Lebens verkündet: “Ohne kleine Schritte”, so der als bedeutend bezeichnete Soziologe Oskar Negt, “gibt es keine nachhaltige Entwicklung.” Sagenhaft.…

Schlechte Wegweiser

Wer – wie der Autor dieser Zeilen – versucht, Naturwissenschaften an den Mann oder die Frau zu bringen, hört immer mal wieder den Satz, daß (gute) Philosophie leichter sei als (gute) Wissenschaft. Wirklich? Gute Philosophie klingt zum Beispiel so: “Wie in Kants dualistischer Konstitutionslehre ein verborgener Schematismus in den Tiefen des transzendentalen Subjekts die Beziehung…

Bescheidenheit, bitte

Wissenschaftsmagazine teilen ihren Zusehern gerne triumphierend mit, was Forscher gerade wieder Tolles herausgefunden haben. Sie vergessen, was der Philosoph Karl Popper als dringend nötig für unser Zeitalter empfohlen hat, nämlich Bescheidenheit. Wie sehr wir mit Trompetenstößen zurückhaltend sein sollten, zeigt in diesen Tagen der Beitrag “The four hundred years of planetary science since Galileo and…

Schuld und Gene – etwas anders

Heute ist der neue Band von Ferdinand von Schirach mit dem Titel “Schuld” erschienen. Die spannenden Geschichten kommen nicht ganz an die Texte in seinem ersten Buch- “Verbrechen” – heran, sind aber immer noch sehr empfehlenswert. Eine Erzählung handelt von “DNA” – so der Titel – und beschreibt die Auswirkung der DNA Analysen auf die…

Kachelmann glotzt mich an

Es geht im Folgenden nicht um Wissenschaft, nur um ein ärgerliches Unbehagen. Wenn einer als Fernsehmensch bekannt ist, viel Sex hat (egal welcher Art) und mit der Justiz Probleme bekommt, ist ihm das große Geld hierzulande sicher. Seit dem Wochenende glotzt mich Kachelmann von vielen Blättern an, und selbst die Talkrunde der ARD, die jeden…