Wissenschaftsfeuilleton

Archives for September, 2010

Keine Ruhmeshalle

Das manager magazin – mit kleinen Anfangsbuchstaben wie in den 68er Jahren – hat eine Hall of Fame der deutschen Forschung eingerichtet. Hall of Fame – das ist eine Idee aus dem amerikanischen Sport, und dort findet man zum Beispiel eine Football Hall of Fame, in die man gewählt wird, wenn man viele Gegner niedergerungen…

1,39

Ein Euro und neununddreißig Cent. So hoch hat das statistische Bundesamt die Ausgaben für Bildung angesetzt, und die Regierenden nehmen das ernst. Wenn man bedenkt, daß bei der Bildung – berechnet nach dem 1999 erschienenen Buch von Schwanitz über alles, was man wissen muss – nur etwa 1% für die Naturwissenschaften beansprucht werden können, dann…

Das rote Buch

Ich habe es gelesen, das rote Buch von Thilo Sarrazin, und die Politiker der Koalition auch. Die verschwindend geringe Erhöhung der Hartz-IV-Sätze soll den Mechanismen entgegen wirken, die Sarrazin beschreibt, wenn er meint, daß Deutschland sich abschafft. Allerdings – bei Sarrazin ist das Geld nicht entscheidend, sondern das, was man den betroffenen Menschen stattdessen geben…

Die kleinen Einsteins und ihre dummen Eltern

In seinem großartigen Essay “IM NETZ” (FAZ vom 22.09.2010, S. 8) berichtet der gelehrte Tausendsassa Manfred Spitzer von DVDs unter der Beteichnung “Baby Einstein”, die der Disney Konzern Eltern angeboten hat, um die Sprachentwicklung ihrer Kleinen zu fördern. Nun stellt sich heraus – und Spitzer stellt es dar -, daß solch eine DVD das Gegenteil…

Wir sind, also denke ich

Der Satz in der Überschrift klingt nach einem den vielen Spielchen mit dem berühmten “Cogito ergo sum” von René Descartes. “Ich danke, also bin ich” ist meine bevorzugte Variante dabei. Doch “Wir sind, also denke ich” will mehr sein. Die Formulierung habe ich in dem Buch “Wir” gefunden, in dem Werner Siefer auf wirklich glänzende…

Genetisch

Inzwischen langweilt die Sarrazin-Debatte, aber wie schon Karl Valentin gesagt hat, es ist zwar schon alles gesagt worden, aber noch nicht von allen. Also reden viele Leute weiter, zum Beispiel Entwicklungspsychologen, die ja Bescheid wissen – über Intelligenz. So erfahren wir in vielen Beiträgen, daß die Genese der Intelligenz auf eine Menge Dinge zurückgeführt werden…

Unterschiede

Als Gregor Mendel seine Erbsen zählte und sich Gedanken über Regelmäßigkeiten der Weitergabe ihrer Eigenschaften machte, kam er auf die Idee, von Erbelementen zu sprechen. Wir nennen sie heute Gene. Mendel hielt fest, was seine Versuche zeigten. Unterschiede zwischen Genen sorgen für Unterschiede zwischen Eigenschaften. Punkt. Das ist die Logik der Gene, und sie ist…