Wissenschaftsfeuilleton

Archives for März, 2011

Abschalten

Ich kann einen Motor abschalten – das geht rasch. Ich kann meinen Computer abschalten – das dauert länger. Eine Betreibergesellschaft kann auch ein Kernkraftwerk abschalten – obwohl das noch länger dauert und ist vetrackt. Aber niemand kann die Technik abschalten. Wir haben sie über Jahrhunderte zu dem Medium gemacht, in dem wir leben. Technik ist…

Ich kenne die Zeile von Brecht, wo er sich über die Zeiten beklagt, in denen ein Gespräch über Bäume nicht möglich ist, weil es das Schweigen über so viel anderes einschließt. Ich schweige trotzdem zu den japanischen Ereignissen und möchte ein Gespräch über Programme vorschlagen. Gestern hat ein Jurist (Ernst-Wolfgang Bockenförde) Einspruch gegen die PID…

Goethe und Schirrmacher

Goethe – so sagt es nach einem Bericht in der FAZ (vom 2.3.2011) der Berliner Literaturwissenschaftler Michael Jaeger in seiner Studie “Fausts Kolonie” – Goethe fühlte sich “durch das Aufkommen eines relativ neuen, zunächst bedrohlich wirkenden Mediums” “heillos überfordert”. Das heißt, Goethe reagierte wie Frank Schirrmacher, der ja mit seinem Kopf nicht mehr mitkommt, wie…

Das Rätsel der Wissenschaft

“Das Sprungwunder der Flöhe ist enträtselt.” So steht es heute auf der Wissenschaftsseite der FAZ (2.3.2011), und unter dieser Überschrift lesen wir: “Flöhe schaffen ihre grandiosen Sprünge, indem sie die Kraft, die aus der elastischen Verformung eines Proteinkissens in der Brust herrührt, auf die Fußglieder übertragen. ” Aha, das also ist der Flöhe Kern, und…