Wissenschaftsfeuilleton

Archives for August, 2011

“Glaube oder Gene?”

“Glaube ode Gene?” a) Wo findet sich eine solche Überschrift? In einem Text aus dem Vatikan zu Frage der Menschwerdung? b) In einem Beitrag der FAZ zur Frage nach dem, was den klugen Kopf ihrer Leser ausmacht? c) In einem Buch über den Überlebenswillen von Menschen in extremen Katastrophensituationen? d) Oder in einer Lokalzeitung, die…

Die größte Gefahr

Ich bin gebeten worden, über Gefahren in der Wissenschaft für Forscher zu schreiben. Beispiele aus Vergangenheit sind bekannt – frühe “Elektriker”, die ihr Leben durch Blitze verloren, Newton, der sich mit Quecksilber vergiftete, Chemiker, die Augen verloren haben, Marie Curie, die an einer strahlenbedingten Anämie gestorben ist, und leider einige Beispiele mehr. Und wie sieht…

Metaphern

Es gehört zu den irrigen Grundannahmen von Wissenschaftlern, selbst beim Sprechen noch objektiv zu sein und die Dinge so zu sehen, wie sie sind. Wir sehen die Dinge nicht, wie sie sind. Wir sehen sie, wie wir sind, nämlich durch die Worte und Begriffe, die uns gefallen und zusagen. Wenn das Immunsystem arbeitet, dann findet…

Irrational

Ich weiß, es gibt Schlimmeres – die Unruhen in London öffentlich gesehen und der Beinbruch meiner Frau im privaten Bereich -, aber trotzdem ärgert mich die unverdrossen zur Schau gestellte Dummheit von Wissenschaftstheoretikern, die meinen, Rationalität sei das Maß aller Wissenschaft. In diesen Tagen (10.8.11, S. N4) berichtet die FAZ von einer rationalen Kritik an…