Wissenschaftsfeuilleton

Archives for Januar, 2012

Im Halbschlaf

Ich muss schon wieder um Verständnis bitten, zum einen, weil ich erneut eine Pause gemacht habe, und zum zweiten, weil ich jetzt wieder von mir selbst rede. Der Grund liegt in meinem Aufenthalt in einem Heidelberger Schlaflabor, in dem ich eine erste Nacht mit vielen Kabeln und dann eine zweite Nacht mit gleich vielen Kabeln…

Herz und Hirn

In ihrer online Ausgabe vom 23.01.12 berichtet die SÜDDEUTSCHE über das Problem, die Evolutionstheorie zu vermitteln und zu verstehen (“Mit Bauchgefühl gegen die Evolutionstheorie”). Wie nicht anders zu erwarten, trifft die Idee weit daneben, daß Menschen Darwins Gedanken akzeptieren, wenn sie nur verstehen, was damit gemeint ist und wie er wirksam wird. Akzeptanz hat mehr…

Mein zweites Leben – langsam

Ich habe gestern knapp geschildert, wieso ich von einem zweiten Leben sprechen kann, das mir geschenkt worden ist und das ich führen darf, und dieses zweite Leben kann im Vergleich zu meinem ersten nur entschleunigt vonstatten gehen. “Du musst dein Leben ändern”, wie Rainer Maria Rilke im Anblick eines großen Kunstwerks erfahren hat, wie aber…

Mein zweites Leben

Wie mir der Computer mitteilt, habe ich meinen letzten Blog am 14.09.2011 geschrieben. Eine Woche später, am 21.09.2011, ist meine Aorta in fast voller Länge gerissen, was eine Notoperation nötig machte, die ich gegen jede medizinische Prognose überlebt habe – wenn auch etwas ramponiert. Nach mühevollen Wochen auf Intensivstationen und in Reha-Kliniken lerne ich jetzt…