Wissenschaftsfeuilleton

Archives for Februar, 2012

Aller Anfang ist schwer

Man kann darüber streiten, ob aller Anfang schwer ist, wie bei Goethe nachzulesen ist, oder ob aller Anfang leicht ist, wie jeder weiß, der sich etwa das Rauchen abgewöhnen will und zuerst keine Mühe damit hat, bis die Bedürfnisse ihn einholen. Hier soll die Weisheit “Aller Anfang ist schwer” sehr tiefsinnig gemeint sein und den…

Das Rätsel RNA

Als ich ein kleiner Junge – genauer: ein Student – war, sah im Leben alles noch einfach aus – im Leben einer Zelle jedenfalls. DNA macht RNA macht Protein, lautete das Dogma der Molekularbiologie, und die Forscher analysierten die Software der Gene und die Hardware der Proteine mit Macht und Erfolg. Die RNA schien ein…

Platte Psychologie

In der Ausgabe von NEW SCIENTIST vom 28. Januar 2012 wird der “Präsident der internationalen Gesellschaft für die Psychologie der Wissenschaft”, Professor Greg Feist, über seine Tätigkeit und die Ergebnisse seiner Forschungen befragt (Seite 29). Zu den wahrlich bemerkenswerten Äußerungen, die er dabei macht, zählt in meinen Augen die Feststellung, daß wissenschaftliche Gedanken nicht unbedingt…

Provokation

In der Ausgabe von NATURE vom 26.1.2012 stellen zwei führende amerikanische Krebsforscher, Harold Varmus und Ed Harlow, “Provokative Fragen zur Krebsforschung” vor, und sie scheinen es tatsächlich in sich zu haben. Ich bin kein Kenner der Krebsforschung und höchstens ab und zu überrascht, wenn es wieder heißt, daß man in den letzten Jahren mehr gelernt…