Wissenschaftsfeuilleton

Archives for Mai, 2012

Kunst und Wissenschaft

Es ist komisch oder vielleicht doch nicht. Aber immer dann, wenn sich ein Künstler zu der Frage äußert, was Kunst und Wissenschaft unterscheidet, dann sagt er, daß die Werke der Kunst einzigartig sind und nur von dem jeweiligen Künstler geschaffen werden konnten, während Werke der Wissenschaft reproduzierbar und jedem Forscher zuzutrauen sind. Dies bleibt Blödsinn,…

Wissenschaftssprache

Valentin Groebner, ein in Luzern tätiger Professor für die Geschichte des Mittelalters und der Renaissance, hat “eine Gebrauchsanweisung” für die WISSENSCHAFTSSPRACHE verfasst, die in der Konstanz University Press erschienen ist, wie es merkwürdig angelsächselnd heißt. Groebner ärgert sich über den Jargon vieler Experten und über Wissenschaftler, denen “schreiberische Eleganz” verdächtig ist, wie es etwas unelegant…

Das letzte Licht

“Der Letzte macht das Licht aus” – so heißt das Buch des Physiknobelpreisträgers Robert B. Laughlin, in dem der berühmte Mann “Die Zukunft der Energie” abhandelt, die sicher für alle Menschen von Interesse ist. In dem Vorwort zur jetzt erschienenen deutschen Ausgabe – das amerikanische Original ist 2011 unter dem Titel “Powering the Future” auf…