“So wenig wie ein Leser heute die einzigen Worte (oder gar Silben) einer Seite sämtlich abliest – … – ebenso wenig sehen wird einen Baum genau und vollständig, in Hinsicht auf Blätter, Zweige, Farbe, Gestalt; es fällt uns so sehr viel leichter, ein Ungefähr von Baum hinein zu phantasieren. Selbst inmitten der seltsamsten Erlebnisse machen wir es noch ebenso: wir erdichten uns den größten Teil der Erlebnisse und sind kaum dazu zu zwingen, nicht als ´Erfinder´ irgendeinem Vorgang zuzuschauen. Dies alles will sagen: wir sind von Grund aus, von alters her – ans Lügen gewöhnt. Oder, um es tugendhafter und heuchlerischer, kurz angenehmer auszudrücken: man ist viel mehr Künstler, als man weiß.”

Friedrich Nietzsche, “Jenseits von Gut und Böse”, also da, wo die meisten Europäer schon länger stehen.

Kommentare (11)

  1. #1 hubert taber
    Januar 28, 2017

    welche grundsätzlichen dinge die vertrottelten theoretiker “übersehen” ist hiernachzulesen:
    https://derstandard.at/userprofil/postings/84963

  2. #4 RPGNo1
    Januar 28, 2017

    Und hubert taber spamt ScienceBlogs voll. Außerdem, was haben die Links mit dem Thema des Artikels zu tun?

  3. #5 hubert taber
    Januar 28, 2017

    logische erklärungen sind kein spam.
    und sind für sinnerfassende leser bestimmt.

    es geht um dinge die die theoretiker nicht sehen, nicht erkennen und in keiner weise logisch erklären können.

    und l.m.a.a.

  4. #6 RPGNo1
    Januar 28, 2017

    Die Logik in den “Erklärungen” muss man aber mit dem Elektronenmikroskop suchen, um sie zu finden. :)

  5. #7 tomtoo
    Januar 28, 2017

    @RPGNo1
    dftt ; )

  6. #8 user unknown
    https://demystifikation.wordpress.com/2017/01/29/alt-right/
    Januar 29, 2017

    So wenig wie ein Leser heute die einzigen Worte …

    Die einzelnen Worte.

  7. #9 Laie
    Januar 30, 2017

    Lügen geschieht ja nicht immer absichtlich, wie ich anhand folgender 3 Fälle aufzeigen möchte und frage, wie könnte diese Fälle vermeiden, bzw. den unabsichtlichem Lügner so helfen, sodass fehlendes oder falsches Wissen objektiv und behutsam ergänzt wird. (Wenn nicht behutsam, kommt es u.U. zu Abwehrreaktionen, neues Wissen nicht zu akzeptieren)

    Fall1:
    Die Frage ist immer, lügt jemand absichtlich, oder ist jemand einfach nur dumm, und lügt, weil er den Unsinn glaubt, den er sagt. Sagen wir mal, jemand sagt 1+1=9 und glaubt das, was dann?

    Fall 2: Jemand ist in seiner Froschperspektive gefangen, fühlt sich dort wohl, weil er all die anderen Frösche bereits kennt und quakt dasselbe daher, daher will der dann nicht auf die Vogelperspektive wechseln, weil da könnte man mehr sehen?

    Fall 3:
    Jemand lügt, weil er sich, wie Forscher zeigten, an Fakten die im Hirn biologisch umgebaut wurden, falsch erinnert, und meint es seien die richtigten Erinnerungen/Fakten.

  8. #10 user unknown
    https://demystifikation.wordpress.com/2017/01/29/alt-right/
    Januar 30, 2017

    @Laie:
    Das sind alles keine Lügen. Lügen setzen immer Absicht vorraus. Aus Irrtum und Vorurteilen können falsche Aussagen resultieren, aber das sind dann keine Lügen.

  9. #11 Laie
    Februar 8, 2017

    @user unknown
    Sie haben recht, ich habe da 2 Begriffe miteinander spät abends verwechselt. Lügen setzt also eine Absicht voraus und Unwissen führt zu unwahren Aussagen. (Und zu spät am Abend schreiben führt dann zu versuchten und holprigen Krontrapunkten, wie von mir oben in #9 geschrieben…)