In der gestrigen Ausgabe der FAZ – die Ausgabe vom 2.2.16 – findet sich auf der ersten Seite von “Natur und Wissenschaft” ein Interview mit dem überaus erfolgreichen, dynamisch in die Zukunft stürmenden und immer noch auf den Nobelpreis wartenden Biochemiker namens Leroy Hood, der von der Zeitung als Schöpfer der Datenwolke bezeichnet wird, die Menschen künftig…

Mehr als 1000 – in Worten: eintausend – Physiker dürfen sich in diesem Jahr den Breakthrough Preis teilen, der von Leuten vergeben wird, die das Internet reich gemacht hat, zum Beispiel  dem Amerikaner Marc Zuckerberg von Facebook und dem Russen Yuri Milner, der allgemein der Ansicht ist, dass Wissenschaftler mehr Anerkennung und Brimborium verdienen und deshalb…

Heute Abend findet im ZDF das erste literarische Quartett ohne und nach Marcel Reich-Ranicki statt, und so sehr es zu begrüßen ist, dass der Literatur wieder mehr Raum und Zeit im Fernsehen zur Verfügung stehen und das ZDF tatsächlich so etwas wie einen Bildungsauftrag zu erfüllen versucht, so sehr möchte ich bedauern, dass es wieder…

Als der Ausdruck “Postmoderne” aufkam, meinte ein Witzbold, eine moderne Post sei ihm lieber. Die Sozialtheoretiker lieben die Vorsilben “post” und “spät”, weil man dann postmoderne Gedanken in spätkapitalistischen Zeiten haben kann, ohne sich Gedanken zu machen, ob es denn das überhaupt schon gegeben hat, die Moderne und den Kapitalismus. Noch ist keiner der Sozialphilosophen…

Das italienische Begriffspaar “Traduttore-Traditore” soll erfassen, dass Übersetzen rasch zu einem Verrat werden kann. Übersetzen ist nicht so leicht, wie es vielen Leuten vorkommt, und nicht umsonst ist schon mal empfohlen worden, das Wort mit Bindestrich zu schreiben – also ÜB-ERSETZEN. Nun soll hier keine allgemeine Theorie der Sprachverwandlung unternommen und nur eine kleine Beobachtung…

Wir alle wissen, dass es – was immer mit “es” gemeint ist – nicht so weitergehen kann, und so suchen viele Menschen zum Beispiel Wege aus der Wachstumsgesellschaft. Keine schlechte Idee, wie er scheint, wobei man in diesen Tagen hören kann, dass die Welt es 2014 tatsächlich geschafft hat, das Wirtschaftswachstum von den Kohlendioxydemissionen zu…

Im Jahre 1994 – lang lang ist´s her – hat die Max-Planck-Gesellschaft (MPG) ein Institut für Wissenschaftsgeschichte gegründet. Das war sehr gut und wichtig und wäre ein Grund zum Feiern gewesen, hätte es da nicht einen Haken gegeben. Dem Institut wurde untersagt, die Geschichte der Max-Planck-Gesellschaft zu erforschen. Das sollten andere Institutionen übernehmen, die außerhalb…

Das britische Unterhaus hat nach ausführlicher und  – wie zu hören und zu lesen ist – ernsthafter und fairer Debatte den Einsatz einer Befruchtungstechnik erlaubt, die an der Universität in Newcastle entwickelt worden ist und es erlaubt, die Vererbung einer Krankheit namens Mitochondriopathie zu verhindern. Es geht um die als Mitochondrien bekannten Organellen einer Zelle,…

In diesem noch sehr kurzen Jahr sind zwei Gelehrte gestorben, deren Tod unterschiedlich gemeldet wurde. Erst erlag der Soziologe Ulrich Beck einem Herzinfarkt. Dann verstarb der Evolutionsbiologe und Wissenschaftsmanager Hubert Markl seinen Krankheiten. Während Beck ausführlich in der Tagesschau gewürdigt wurde und er sogar in einem vor Jahren aufgezeichneten Interview selbst zu sehen und zu hören war,…

Wir wissen schon länger, dass das Weltall voller Dunkelmaterie – in Sinne von unsichtbaren Bestandteilen mit bestenfalls schwacher Wechselwirkung – ist. Die Genetiker reden seit kurzem davon, dass es im Erbgut Dunkelmaterie – im Sinne von unverstandenen Sequenzen – gibt. Und nun lese ich in einem Roman das französischen Nobelpreisträgers Patrik Modiano mit dem Titel “Der Horizont”, dass…