Physiker kennen ein großes Standardmodell und viele große Geheimnisse. Eines davon steckt in der ungleichen Verteilung von Materie und Antimaterie, was genaue die Frage meint, warum das den Menschen zugängliche Universum vor allem mit Materie und kaum mit Antimaterie gefüllt ist, wobei man offenbar voraussetzt, dass die  Genese der Welt sich symmetrisch vollziehen konnte, was ich mir auch…

Der FAZ vom 4.4.16 entnehme ich auf Seite N1, dass das amerikanische National Bureau of Economic Research eine Untersuchung zu der Frage gemacht hat, was passiert, wenn ein Wissenschaftsstar in seiner aktiven Phase stirbt. Was passiert mit seinen Themen, seinen Ideen, seiner Gruppe und so weiter. Die Antwort der Autoren Pierre Azoulay, Joshua Graff Zivin…

In der FAZ von heute (3.5.16) steht auf der Seite 12 ein Aufsatz, der “Zusammenhänge zwischen Genen und Lebenszufriedenheit” zu wissen vorgibt und sich nun an deren Deutung machen will. Tatsächlich behaupten die drei (!) gelehrten Autoren für die zwei kurzen Spalten, sie wüssten nun eindeutig Bescheid, wie Gene zur Lebenszufriedenheit führen, wieso man in Familien…

Am 28.7.2015 zeigte das ZDF, das als Bildungsfernsehen große Aufgaben hat, die sich nicht mit Übertragungen von Fußballspielen erschöpfen, einen Film mit dem Titel “Die Suche nach Hitlers Bombe”. Zwar gibt es Hitlers Bombe nicht, wie jeder Schulkind weiß, aber das hält das ZDF nicht davon ab, danach zu suchen und den Blödsinn zu zeigen,…

Der Philosoph Martin Heidegger war mir immer ein Gräuel. Ich bin nie mit seinem Wortgeklingel – die Welt weltet in Seinsvergessenheit  oder so ähnlich – zurecht gekommen und habe bei der Lektüre von “Sein und Zeit” nur bemerkt, dass der Philosoph das Entstehen von Mondphasen mit dem Erscheinen einer Mondfinsternis verwechselt, wenn er in §48…

In Guatemala befindet sich die Stadt Ceibal (oder Seibal), in der Reste der Maya Zivilisation zu finden sind. Sie werden derzeit genauer untersucht, und dabei ist eine Überraschung zu melden. Während die Archäologen – und alle ihre Leser und Bewunderer – bislang davon ausgingen, dass antike Siedlungen sich aus landwirtschaftlichen Verbänden entwickelten, die Wohlstand erwirtschaften konnten, und…

In diesen Tagen sind alle mit dem ersten Weltkrieg beschäftigt und den hundert Jahren, vor denen das große Gemetzel begann, dass viele Leistungen übersehen werden, die ebenfalls vor einhundert Jahren gelungen sind. Wissenschaftliches wird sowieso gerne übersehen, wenn die Massen feiern, aber das soll uns nicht daran hindern, dass bereits 1913 der aus Deutschland stammende Biochemiker…

Wie viel Unsinn darf man einer Zeitung erlauben, die meint, hinter ihr verberge sich immer ein kluger Kopf? In der Ausgabe der FAZ vom 4.1.2014 meint ein Redakteur, der sich durch sein Kürzel “kum.” kenntlich macht, sich auf Seite 10 über Quantencomputer äußern zu müssen, mit denen sich der amerikanische Geheimdienst NSA beschäftigt – natürlich nicht nur er…

Ich habe die Grundüberzeugungen, dass Philosophie erstens schwieriger ist als Naturwissenschaft und zweitens viel unverständlicher bleibt. In meinem Buch “Warum Spinat nur Popeye stark macht” finden sich Beispiele für die zahllosen unverständlichen (und unverschämten) Sätze der Philosophie, über die sich merkwürdigerweise niemand im Land der Dichter und Denker beschwert. Wenn Naturwissenschaftler schwierig klingen, sagt man, die sind zu doof,…

In den Zeitungen steht heute, dass jemand in den USA mit Embryonen gearbeitet und diese Formen des Lebens mit Hilfe genetischer Manipulationen geklont hat. Und schon schreit das Feuilleton “Frankenstein!”. So als ob die klugen Schreiber dort mit ihren spitzen Griffeln unbedingt beweisen möchten, dass sie weder den damit gemeinten Roman gelesen  haben noch die historischen Zusammenhänge…