Uncategorized

Wissenschaftsfeuilleton

Category archives for Uncategorized

Ein vergessenes Paar

In diesen Tagen sind alle mit dem ersten Weltkrieg beschäftigt und den hundert Jahren, vor denen das große Gemetzel begann, dass viele Leistungen übersehen werden, die ebenfalls vor einhundert Jahren gelungen sind. Wissenschaftliches wird sowieso gerne übersehen, wenn die Massen feiern, aber das soll uns nicht daran hindern, dass bereits 1913 der aus Deutschland stammende Biochemiker…

Stuss mit Higgs

Wie viel Unsinn darf man einer Zeitung erlauben, die meint, hinter ihr verberge sich immer ein kluger Kopf? In der Ausgabe der FAZ vom 4.1.2014 meint ein Redakteur, der sich durch sein Kürzel “kum.” kenntlich macht, sich auf Seite 10 über Quantencomputer äußern zu müssen, mit denen sich der amerikanische Geheimdienst NSA beschäftigt – natürlich nicht nur er…

Das Gerede der Philosophen

Ich habe die Grundüberzeugungen, dass Philosophie erstens schwieriger ist als Naturwissenschaft und zweitens viel unverständlicher bleibt. In meinem Buch ”Warum Spinat nur Popeye stark macht” finden sich Beispiele für die zahllosen unverständlichen (und unverschämten) Sätze der Philosophie, über die sich merkwürdigerweise niemand im Land der Dichter und Denker beschwert. Wenn Naturwissenschaftler schwierig klingen, sagt man, die sind zu doof,…

Frankenstein und die Dummen

In den Zeitungen steht heute, dass jemand in den USA mit Embryonen gearbeitet und diese Formen des Lebens mit Hilfe genetischer Manipulationen geklont hat. Und schon schreit das Feuilleton “Frankenstein!”. So als ob die klugen Schreiber dort mit ihren spitzen Griffeln unbedingt beweisen möchten, dass sie weder den damit gemeinten Roman gelesen  haben noch die historischen Zusammenhänge…

Kulturkampf

“Kulturkampf  um die Gentechnik” – so heißt ein Beitrag im Wissenschaftsmagazin der Max-Planck-Gesellschaft, Ausgabe 4.2012, den der Biologe Diethard Tautz verfasst hat. Er meint damit zunächst den Unterschied zwischen den USA und Deutschland, denn während die Amerikaner Genfood zu lieben scheinen oder wenigstens konsumieren, werden hierzulande immer noch Glaubenskämpfe um die Gentechnik ausgetragen und Extrempositionen vertreten. Es stellt meiner Ansicht…

Blumenbergs Nachlaß

“Quellen, Ströme, Eisberge” – so lautet der Titel eines Bandes in der Bibliothek Suhrkamp  (Nr. 1469), in dem fleißige Archivare Texte aus Nachlass von Hans Blumenberg zusammengestellt haben, der zeit seines Lebens Professor für Philosophie war. Das heißt, vielleicht lebt Blumenberg noch, denn bei den Lebensdaten ist nur das Geburtsjahr genannt und das Todesjahr vergessen worden. Das heißt, vielleicht…

Die Physik des Krebses

Die moderne Biologie ist bekanntlich das Werk von Physikern, wie man zum Beispiel an Gregor Mendel und Max Delbrück sehen kann, die die klassische bzw. die molekulare Genetik in Gang gebracht haben, nachdem sie als Physiker ausgebildet worden waren, ohne damit viel anfangen zu können. Die Physik hat viele Formen der Wissenschaft beeinflusst, nicht zuletzt…

Reproduzierbarkeit

Ein gutes neues Jahr für alle, die schreiben und lesen, und während ich das schreibe, fällt mir auf, dass es schon der dritte Januar ist. Der dritte Tag im Leben meines fünften Enkelkindes, was mich freuen und staunen lässt. Nachdem ich gestern endlich zur Lektüre von den verschiedenen Jahresrückblicken gekommen bin, die unter anderem von…

Das Ende des genetischen Programms

Ich habe vor einigen Tagen die Verwendung des “programmierens” im biologischen Kontext kritisiert und ungewöhnlich viele Anmerkungen dazu bekommen. Es gab sogar Stimmen, die mich für unwürdig erachten, hier weiter zu schreiben. Ich antworte trotzdem und weise auf zwei Dinge hin, von denen ich eines angemerkt hatte, ohne daß jemand darauf eingegangen ist. Ich meine die…

Der neue Übermensch

In der Ausgabe von New Scientist mit dem Datum 15.09.2012 wird ein italienischer Physiker namens Giuseppe Vatinno interviewt (S. 25), der Mitglied des italienischen Parlaments und Anhänger der Idee ist, die als Transhumanismus bekannt ist und die die Menschheit verbessern möchte. Es geht also erneut um einen Übermenschen, und erneut kommt niemand auf die Idee, daß…