Wissenschaftsfeuilleton

Latest / page 2

Unsinn-1

In der öffentlichen Rede und Schreibe tauchen immer wieder Sätze auf, die etwas Besonders auszudrücken scheinen und den Menschen etwas verständlich machen wollen. Dazu gehört zum Beispiel der Satz des omnipräsenten Bordellbesuchers Theodor W. Adorno, der da lautet, “Es gibt kein richtiges Leben im falschen.” Die Kulturexperten, die uns diesen Satz um die Ohren hauen,…

Geheimnisse-7

In diesen Tagen scheint es vor Geheimnissen in den wissenschaftlichen Zeitungen nur so zu wimmeln. In NEW SCIENTIST wird die Frage erörtert, warum die bevorzugte Version der Stringtheorie (die selbst ein Mysterium ist) als M-Theorie bezeichnet wird, und der englischsprachige Aufsatz (S. 47 der Ausgabe vom 19.4.14) stellt einige Vorschläge vor – M wie miracle, M…

Geheimnisse-6

Die philosophierende Neurowissenschaftlerin – oder die neurologisch tätige Philosophin Patricia Churchland hat ein Buch über “The Self as Brain” geschrieben, das “Touching a Nerve” heißt (New York 2014).  Den Nerv, den die Dame berühren will, hat damit zu tun, dass sie meint, viele Philosophen, die sich Gedanken über das Bewusstsein – das tiefe Mysterium des…

Die Physik des Privaten

“The ultimate physical limits of privacy” – so lautet ein Aufsatz der Mathematiker Artur Ekert und Renato Renner, der in dem Ausgabe der Zeitschrift NATURE mit dem Datum 27.3.14 erschienen ist (Seiten 443-445). Der Hauptpunkt des Artikels besteht in dem Hinweis (eher: dem Beweis), dass Privatheit “tatsächlich möglich ist”, und zwar sogar ”unter überraschend schwachen Annahmen”.…

Komisches bei den Datenmengen

Es ist schon komisch, was die Zeitungen zu den Datenmengen berichten und mit ihnen machen. Die Wirtschaftsseiten der FAZ zum Beispiel bestehen seit Jahren nur aus Daten, und die klugen Köpfe hinter dem Blatt finden das gut. Jetzt erfahren auch die dummen Köpfe der anderen, dass die Welt aus Daten besteht, die man sammeln kann,…

Geheimnisse-5

Heute gibt es ein paar Mysteries, von denen die Journale berichten, wobei die geheimnisvolle Kraft durch die mysteriöse Dunkelenergie nur am Rande erwähnt wird, da die Literatur zum Urknall und den dabei entstehenden Galaxien mit diesem Begriff durchsetzt ist und selbst dann noch von einem Geheimnis spricht, wenn sie es scheinbar geklärt hat wie das der “missing galaxy…

Geheimnisse-4

Es ist ein wunderbares Buch, das Svante Pääbo geschrieben hat über den “Neanderthal Man”, dessen genetische Besonderheiten inzwischen dank Paaäbos grandiosen Bemühungen nun einen molekular ausgerichteten Einblick in die Frage nach der Herkunft des Menschen nennen, der heute auf der Erde herumläuft und sich als modern bezeichnet. Ein wunderbares und aus vielen Gründen höchst lesenswertes…

Die Zustände der Materie und der Leser

Manchmal kann man nur Zustände bekommen, wenn Physiker – auch wenn sie an der Harvard Universität lehren – sich bemühen, ohne mathematische Gehhilfe zu erläutern, wie sie die Welt sehen. In Februarheft 2014 von “Spektrum der Wissenschaft” schildert der Physikprofessor Subir Sachdev in einem Beitrag mit dem Titel “Stringtheorie für Festkörper” neue Einsichten in die…

Geheimnisse-3

Zwar hat schon Charles Darwin vom “Geheimnis der Geheimnisse” gesprochen, als er sich über den Mechanismus der Evolution Gedanken machte und zu wundern anfing. Aber jede Forschergeneration kann in dem Prozess des großen Werdens ihr eigenes bevorzugtes Geheimnis in Augenschein nehmen, und in der Ausgabe vom 8.2.14 entscheidet sich die Redaktion von New Scientist für…

Geheimnisse-2

Wer nach dem Wort “mystery” sucht, kann am ehesten damit rechnen, es in Zusammenhang mit der Schwarzen Löchern zu finden. Stephen Hawking wird schon dafür sorgen, und New Scientist spricht es in seiner jüngsten Ausgabe aus (8. Februar 2014, S. 41 ff). Dort ist von einem der größten zeitgenössischen Geheimnisse die Rede, wobei in dem…