Zeittaucher

Archives for Januar, 2010

Den Klimawandel habe ich mir anders vorgestellt

Heidelberg am 31. Januar 2010. So viel Schnee hat es im Neckartal/Rheinebene schon lange nicht mehr gegeben…

Wann kommt der nächste Finanzcrash? – Sorgenvoll schaut die europäische Politik zurzeit nach Griechenland. Denn das unvorstellbare Finanzchaos des „Landes der Götter” könnte in den kommenden Tagen die Stabilität des Euro nachhaltig schädigen und an den Börsen neue Kursstürze verursachen. Die Finanzprobleme Griechenlands könnten einen weltweiten Finanzcrash verursachen und vor allem dem Euro-Raum massiv schädigen.…

Hochschullehrer, die nach der W-Besoldung vergütet werden, erhalten in Baden-Württemberg die höchsten Grundgehälter, die niedrigsten werden dagegen in Berlin gezahlt. Die Gehaltsdifferenz kann bei W3-Professuren bis zu 600,- Euro pro Monat beim Grundgehalt betragen. Das geht aus einer Übersicht über die Besoldungsanpassungen hervor, die ab dem 1. März 2010 gelten und die die Zeitschrift „Forschung…

Bei der Video-Bebilderung für die gestrige Buchrezension von Zeittaucher-Gastautor Carlos A. Haas über die Autobiografie von Joachim Gauck bin ich auf einen interessanten Bericht der West-Berliner Abendschau aus dem Jahr 1984 gestoßen, bei der es um die unfreiwillige Fahrradtour von zwei 14-jährigen Jungen in die DDR geht. Besonders die Stullen-Episode am Ende ist sehr amüsant…

Buchrezension: Gauck, Joachim mit Hirsch, Helga: Winter im Sommer – Frühling im Herbst. Erinnerungen, München 2009. Von Zeittaucher-Gastautor Carlos A. Haas* Joachim Gauck gehört zu den Guten. Dahingehend lässt seine Autobiographie „Winter im Sommer – Frühling im Herbst”, die im Herbst 2009, pünktlich zum 20. Jahrestag des Mauerfalls, im Siedler-Verlag erschienen ist, keinerlei Zweifel aufkommen.…

Philipp Bludovsky: Legitimation versus Geheimhaltung. Die ambivalente Rolle der Todesstrafe in der DDR. In: AEON 2 (2010). S. 25-35.

(Foto: © Stephanie Hofschlaeger / PIXELIO 2008) Am 17. Januar 2010 veröffentlichte der Axel-Springer-Verlag sein “Medienarchiv68″ mit umfangreichen Quellen zur Rolle des Verlages rund um die Studentenunruhen am Ende der 1960er-Jahre. ZEITTAUCHER berichtete am gleichen Tag mit einer Webseiten-Rezension über das Archiv. Mittlerweile hat der Verlag eine umfangreiche Link-Presseschau über erste Reaktionen zu dem Archiv-Projekt…

Um die (tiefen) Gräben zwischen den Natur- und Geisteswissenschaftlern bei ScienceBlogs zu beseitigen, anbei ein weiterer Hinweis auf ein Wissenschafts-Quiz, diesmal von Spiegel-Online. Von den 40 kuriosen Meldungen sind zehn erfunden… Es geht um dicke Hintern, Piraterie und Fischbestände, Walfänger, Korkplaneten, Amputationen, Klon-Tannenbäume, Entendamen, Das Haus Jesu, Fliegen als Selbstmordattentäter, saubere Schweine. Ich selbst hatte…

Versöhnung auf Theaterbrettern: Das deutsch-israelische Schauspielprojekt „Familienbande” ist 21. Januar 2010 am Theater Heidelberg begeistert aufgenommen worden. Zu Beginn einer zweijährigen Kooperation mit dem Teatron Beit Lessin in Tel Aviv wurde die Uraufführung des Stücks „They call me Jeckisch” in einer Mischung aus Englisch, Deutsch und Hebräisch mit Untertiteln gezeigt. Dieses ist auch in Israel…

Besser über Wissenschaft berichten – Seminar

(CJ). Die „Initiative Wissenschaftsjournalismus” an der TU Dortmund will die unabhängige und hochqualitative wissenschaftsjournalistische Berichterstattung in Deutschland stärken. Auch Recherchieren muss gelernt werden. (Foto: © Stephanie Hofschlaeger / PIXELIO 2008) Vom 17.-21. April 2010 findet in Stuttgart das nächste Weiterbildungsseminar für Wissenschaftsjournalisten der Initiative statt. Im Zentrum steht die praxisnahe Vermittlung von Fachwissen und von…