Zeittaucher

Archives for April, 2011

Der Chef der Massenmörder – Heinrich Himmler

Vor einigen Tagen hatte ich über den SS-Massenmörder Karl Jäger berichtet, der es nach 1945 schaffte, mit seinem richtigen Namen in der Nähe von Heidelberg unterzutauchen.

Zufällig bin ich vor einigen Tagen auf die Website TeachersNews Österreich gestoßen. (Foto: Dieter Schütz / pixelio.de)

Beinamputierter (Stilblüte 1)

Auf Scienceblogs wird ja oft über Österreich im Speziellen und Besonderen berichtet. Auch die Medien sind ein wenig anders, wie ich gestern in der österreichischen Kronenzeitung vom 24.4.2011 (S. 15) im Wiener Flughafen las, da mir Stilblüten sonst nie sofort auffallen.

Frohe Ostern – mit einigen Tierbildern

Auf diesem Wege wünsche ich Euch/Ihnen ein schönes Osterfest. In den vergangenen Tagen habe ich viel fotografiert, einige der Fotos passen ganz gut zum heutigen Ostersonntag. (Fotos: © 2011 CJ)

Interview zu NS-Massenmörder Karl Jäger

Nationalsozialistische Verbrechen – Historische Aufklärung immer noch nicht abgeschlossen Zeittaucher-Interview mit Prof. Dr. Wolfram Wette. Siehe dazu auch den am 21.4.2011 erschienene Bericht “Der unauffällige Massenmörder aus der Nachbarschaft“. Der Historiker und Holocaust-Experte Prof. Dr. Wolfram Wette. (Foto: privat)

Von 1945 bis 1959 lebte der frühere SS-Standartenführer Karl Jäger unerkannt in Wiesenbach und auf dem „Kümmelbacher Hof” bei Neckargemünd. In Litauen wurden 1941 unter seinem Kommando 137346 Juden ermordet. Ein Buch des Historikers Wolfram Wette widmet sich erstmals dem „Mörder der litauischen Juden” Interview zu NS-Massenmörder Karl Jäger mit Prof. Dr. Wolfram Wette (Zeittaucher…