Der Large Hadron Collider (LHC) und die mutmassliche Gefahr eines Weltuntergangs hat auf diesen Seiten schon für viele Einträge gesorgt (bei mir, Ludmila und wieder bei mir und Erwähnung bei Florian). Nun wird durch ein Bericht nochmals bestätigt, was wir hier ausserhalb von Hawaii schon lange schrieben. Der Weltuntergang wird wohl doch nicht im September hier in Genf starten.

Gemäss einem Bericht des CERNs ist ein solches Ereignis äusserst unwahrscheinlich. Sollte es doch eintreffen, ginge trotzdem keine Gefahr davon aus, da solche Schwarze Löcher nicht stabil wären. Alles schon mal gehört? Ich auch. Man kann den Bericht lesen, oder Ludmilas Eintrag. Da soll wer behaupten Bloggen bildet nicht (via).

Nachtrag: Unterschlagener (und unten in den Kommentaren ebenfalls verlinkter) Post von Ludmila.

Kommentare (2)

  1. #1 L. Carone
    Juni 25, 2008

    Ich hab inzwischen sogar einen zweiten Beitrag. Siehe z.B. hier: http://www.scienceblogs.de/planeten/2008/05/cern-sicherheitsbericht.php

    Da hab ich den Sicherheitsbericht für ein anderes Experiment – das RHIC – durchgesprochen, wo 1999 genau der gleiche Quark verbreitet wurde. Und der gleiche Typ versuchte damals zu klagen. Ein paar Leute meinen anscheinend: Ich hab keine Ahnung von Teilchenphysik, ich hab keine Ahnung von Schwarzen Löchern, also muss da ein Zusammenhang bestehen. Ein typischer Fall von Deppensyllogismus wie es Lars Fischer so schön formulierte.

    Und? RHIC ist 2007 in den verdienten Ruhestand gegangen ganz ohne Weltuntergang.

    Und bei den Kosmologs drüben ging es zwischenzeitlich auch hoch her. Aber letztendlich erweisen sich die Weltuntergangsfanatiker als ziemlich lernresistent.

  2. #2 Martin
    Oktober 1, 2013

    Na dann brauch ich ja nur noch hierdrauf zu verweisen:
    http://www.youtube.com/watch?v=0oO81cU1ACU

    (via: http://www.dwdl.de/hoffzumsonntag/42778/helden_der_schlechteste_film_aller_rtlzeiten/)

    Viel spaß an alle Physiker, die sich danach wieder mit panischen Medien rumschlagen dürfen 😉