Nun haben sie ihn erwischt. Radovan Karadzic der meistgesuchte mutmassliche Kriegsverbrecher wurde verhaftet. Als Tarnung praktizierte er alternative ‘Medizin’ und trug einen Rauschebart auf den der Weihnachtsmann neidisch sein könnte.

Das es nun endlich gelungen ist Karadzic festzusetzen ist kaum nur das Resultat eines überraschenden Fahndungserfolges wie es manchmal dargestellt wird. Erstens hat wohl die EU-Karotte die man immer noch vor den Serben baumeln lässt bei der regierenden pro-Europäischen Regierungspartei mehr Wirkung gezeigt als bei ihren Vorgängern. Ich habe auch den Verdacht, dass der Miteinbezug der Sozialisten (die Partei des verstorbenen Milosevic) etwas mit der Sache zu tun hat. Es könnte durchaus der Preis gewesen sein, die diese für die Machtbeteiligung hat zahlen müssen. Das Auswechseln des Geheimdienstchefs könnte ein weiteres Symptom eines solchen Deals sein.

Die unzähligen Gerüchte die herumschwirrten über Karadzics Aufenthalt passen nicht so ganz zur Art und Weise wie er jetzt gefunden wurde. Vor nicht langer Zeit schrieb ein BBC Korrespondent über eine ‘Begegnung’ mit Karadzic und die Gefahren selbst für Geheimdienstleute über ihn zu recherchieren. Es ist natürlich nicht auszuschliessen, dass solche Gerüchte absichtlich gestreut wurden. Verschiedene Seiten könnten ein Interesse daran gehabt haben. Es schien auf jeden Fall so, als ob es wenig politischen Willen gab Karadzic wirklich zu verhaften (1).

Ein irgendwie skurriler Nebenschauplatz dieser ganzen Geschichte ist, dass Karadzic anscheinend alternative ‘Medizin’ praktizierte und auch dazu publizierte. Wahrscheinlich war das die beste Tarnung, da dazu keine Lizenz beantragt werden musste. Neugierig wie ich bin, habe ich natürlich gleich Karadzics Alias gesucht (Dr. Dragan Dabic) und als erster Hit dragandabic.com gefunden. Das ganze schien mir aber etwas unglaubwürdig (und daher habe ich die Seite nicht verlinkt). Würde einer von mehreren Geheimdiensten gesuchter mutmasslicher Kriegsverbrecher wirklich so dumm sein, Bilder von sich auf eine Website zu stellen? Noch dazu die ganze Site auf Englisch zu übersetzen? Trotz diesen offensichtlichen Anzeichen einer Fälschung, wurde die Seite auf Blogs verlinkt (hier zum Beispiel bei Wired). Wenn ich die Daten zur Domain Registrierung richtig lese (ich habe diese Tool vorher noch nie benutzt), wurde diese Website auch erst am Tag nach der Bekanntgabe von Karadzics Verhaftung registriert (und dazu anonymisiert in den USA).

Nach etwas zusätzlichem googeln fand ich dann diese Seite, die wesentlich überzeugender wirkt (natürlich nicht inhaltlich, damit da keine Missverständnisse aufkommen). Der Titel stimmt auch mit der bei der BBC abgebildeten Visitenkarte überein. Wiederum vorausgesetzt ich lese diese Daten richtig, wurde die Domain aber ebenfalls erst am 22. Mai dieses Jahres registriert. Immerhin vor der offiziellen Bekanntgabe der Verhaftung, aber einen Hinweis, dass dieses Doppelleben als Wunderheiler schon lange andauerte, findet man also hier auch nicht (natürlich sagt dies auch nicht das Gegenteil aus).

Wie immer wenn sich hohe Politik und vage Information mit Aktivitäten von Geheimdiensten und Mafia mischt, kann man sicher sein, dass Verschwörungstheorien bald auftauchen werden. Wer weiss, vielleicht hat die Polizei doch aus Versehen den Weihnachtsmann erwischt.

(1) So erhielt zum Beispiel der ebenfalls fieberhaft gesuchte Ex-General Mladic bis vor ein paar Jahren eine staatliche Rente.

Kommentare (3)

  1. #1 softlabhennef
    Juli 23, 2008

    Prima recherchiert! Apropo Verschwörungstheorie: Da ist noch so ein fieses kleines Dokument aufgetaucht, von dem man natürlich auch nicht weiss, ob es echt ist:

    Karadzic: Existiert ein Nicht-Auslieferungsvertrag ?
    http://worldcontent.twoday.net/stories/5076896/

    Aber kurios ist es allemal.

  2. #2 ali
    Juli 23, 2008

    Sogar die BBC ist in einem ihrer Blogs auf die falsche Seite reingefallen. Take that SPIEGEL! Von wegen Journalisten recherchieren seriöser als Blogger.

  3. #3 Sascha Cordes
    August 16, 2008

    Wie so oft in dem Balkan-Konflikt, wie auch in anderen kriegerischen Auseinandersetzungen, werden gerne Fehlinformationen gestreut.
    Zum gab es eine Reihe von Absprachen zwischen den Westmächten und den mutmaßlichen Kriegsverbrechern im ehemaligen Jugoslawien (Milosevic, Izetbegovic, Tujman sowie natürlich auch Karadzic und Mladic), wie sollte sonst das Friedensabkommen von Dayton 1995 zustandegekommen sein?
    Aber mit den Jahren werden Personen, die man jahrelang schützte, unbequem. Wie jetzt im Falle von Radovan Karadzic.
    Die ganze Festnahme des ehemaligen Präsidenten der Republika Srpska, erscheint mir wie eine Schmierenkomödie und wird vor dem Tribunal ebenso in einer Farce enden, wie die Verhandlung gegen Milosevic.
    Man kann gespannt sein, was Karadzic als Belastungsmaterial gegen die USA und die EU vorzubringen hat, und ob sich die vorgeladenen Zeugen Albright und Holbrooke in Widersprüche verwickeln werden, dies ist anzunehmen.