Gestern geisterte ein Tweet von Rivva durch meine Twitter Timeline zu den Anschlägen vom 11. September, den ich nicht unkommentiert stehen lassen kann.

Eigentlich hätte ich ein paar andere Themen auf Lager, hatte bisher aber keine Zeit. Nun muss blogge ich ungeplant zu Jubiläumsverschwörungstheorien zum 11. September, weil die gepflegte Unlogik des Artikels kommentiert werden muss. Googelt man nämlich danach findet man in erster Linie Seiten, die die identischen Fehlschlüsse runterleiern. Zeit, das sich das ändert (darum habe ich den Eintrag auch nicht direkt verlinkt, wer ihn lesen möchte, kann sich ja durchklicken).

Um gleich auf zwei Ebenen doppeldeutig zu sein: Die Schall-und-Rauch-These ist simpel.

Dabei kann man die ganze Darstellung, alles was offiziell über den 11. September erzählt wird, mit einem Satz oder einer Frage komplett demontieren. (…) “Warum wurde Osama Bin Laden nie von der US-Justiz wegen 9/11 gesucht und warum wurde er deswegen nie angeklagt?” Bitte, ihr Profijournalisten und Klugscheisser, beantwortet mal diese Frage. Könnt ihr eben nicht, bzw. die Antwort lautet, “weil die US-Justiz keine Beweise besitzt, Bin Laden hatte mit 9/11 etwas zu tun“.

Wenn man als Klugscheisser so direkt angesprochen wird, fällt es schwer zu widerstehen. Die alles demontierende Frage, dieses absolute Killerargument, ist nichts anderes als eine suggestive Akkumulation von logischen Fehlschlüssen, schlechter Recherche und falschen Prämissen. Dann wollen wir doch mal:

Nehmen wir kurz einmal an, es gibt keine Beweise oder Indizien, die Bin Laden eine direkte Verantwortung nachweisen. Warum heisst das, dass die Attentäter sich nicht doch zu Al-Kaida zählten? Warum heisst das, dass es nicht ein Anschlag von Aussen gewesen sein kann? Ganz einfach:

Wie jeder Kriminalist gelernt hat zu fragen, müssen auch hier die drei Kernfragen gestellt werden, wer hatte das Motiv, die Gelegenheit und die Mittel um 9/11 durchzuführen? Wer konnte den Stillhaltebefehl der US-Luftabwehr geben, drei Wolkenkratzer in Staub verwandeln, Zeugen und Beweise verschwinden lassen und ein Märchen in die Welt setzen?

Richtig. Weil das einzige mögliche Motiv für die Anschläge ist, dass der Staat seine Kompetenz ausweiten wollte und weil nur der Staat mit Teppichmessern Zivilflugzeuge in Wolkenkratzer fliegen kann. Und wie jeder Kriminalist weiss, wurden Zeugen und Beweise zum verschwinden gebracht und Märchen erzählt. Das beweist doch das der Staat Märchen erzählt, oder? Soviel zum Thema Zirkelschluss.

Nur weil auf dem Interpolhaftbefehl (der übrigens ursprünglich von 1998 stammt und eben wegen den erwähnten Tateverdächtigungen ausgestellt wurde) die Attacken vom 11. September nicht erwähnt sind, heisst das nicht dass er nicht tatsächlich damit in Verbindung gebracht wird. Ausserdem stand auf dem Fahndungsprofil auch “für weitere Anschläge weltweit”. Glauben diese Leute tatsächlich, dass die US Regierung einerseits so eine riesige Täuschungsaktion durchzieht aber dann davor zurückschreckt, die Anklage auf dem Steckbrief zu erwähnen, weil sie keine Beweise haben?

Drittens ist die Sache mit “keine Beweise” reine Spekulation. Dass auf dem Fahndungsplakat des FBI’s der 11. September nicht erwähnt wird heisst nämlich gar nichts. Oft wird nur eine Tat erwähnt (siehe andere Steckbriefe). Weitere Anklagen können ja immer noch folgen (wiederum warum eine riesige Verschwörung aufbauen und dann auf der Website sich nicht trauen, die Information hinzusetzen?), etwas das übrigens explizit auf der Webseite erwähnt wird.

Dann die Aussage eines FBI Beamten, es gäbe keine Beweise:

Der zuständige FBI Beamte wurde deshalb gefragt, warum wird Bin Laden nicht wegen 9/11 gesucht? Der Sprecher des FBI, Rex Tomb, antwortete im Jahre 2006 darauf: “Der Grund warum 9/11 nicht auf dem Fahnundplakat [sic!] von Osama Bin Laden steht ist, weil das FBI keine stichhhaltigen Beweise hat, die Bin Laden mit 9/11 in Verbindung bringen.”

Es handelt sich nicht um den “zuständigen FBI Beamten” (recherchieren diese Leute eigentlich auch?) sondern um Rex Tomb der Chief of Investigative Publicity (manchmal auch als Sprecher bezeichnet). Noch wichtiger ist, dass seine Aussagen von anderen FBI Stellen vorher und nachher widersprochen (hier z.B. unter dem Kapitel “No hard evidence”). Aber es bleibt zu vermuten, dass die alle Lügen, nur Rex Tomb nicht. Warum? Weil er in die Theorie passt, die anderen nicht. Oder übersehe ich da etwas, warum nur Rex glaubwürdig ist? Dann kommt noch eine Übersetzungselement dazu: Im englischen Original sagte Rex Tomb “no hard evidence.” Das ist doch etwas vager. Es gibt ja auch Indizienprozesse. Selbst wenn es keine direkten Beweise gibt, könnte es trotzdem noch zu einer Verurteilung reichen. “Stichhaltig” ist eine schlechte Übersetzung, die wohl eben so sehr Wunschdenken wie Englischkenntnissen entspringt.

Dann gibt es auch noch Bin Laden selber der gesagt hat (Siehe: Guardian):

As I watched the destroyed towers in Lebanon, it occurred to me punish the unjust the same way [and] to destroy towers in America so it could taste some of what we are tasting and to stop killing our children and women.

1 / 2 / Auf einer Seite lesen

Kommentare (103)

  1. #1 Thorsten
    September 4, 2011

    > Selbst wenn es Lücken oder Ungereimtheiten in Theorie A gibt, belegt dies nicht die ansonsten beweisfreie Theorie B!

    Stimmt natürlich! Hast Du denn auch mal über die Ungereimtheiten einen schönen Text verfasst, damit man beim googlen nicht nur die Fehlschlüsse findet? Würde mich sehr freuen!

  2. #2 ali
    September 4, 2011

    @Thorsten

    Die sogenannten “Ungereimtheiten” im Zusammenhang mit den Anschlägen vom 11. September lassen sich alle plausibel Erklären ohne auf eine grosse Täuschungsaktion zurückgreifen zu müssen. Zumindest sind mir keine solchen bekannt, die nicht relativ einfach erklärt werden könnten (und ergo nicht wirklich Widersprüche sind). Die Realität ist halt oft langweiliger als die Fantasien von Verschwörungstheoretikern. Ausserdem ist die Diskussion über solche vermeintlichen Ungereimtheiten in der Regel unergiebig. Man verzettelt sich in völlig unwichtige Details und vergisst dabei wie unwahrscheinlich und wenig plausibel die Alternativtheorie (i.e. Inside Job) ist.

  3. #3 peer
    September 5, 2011

    Meistens konzentrieren sich die Verschwörungstheoretiker auf die Behauptung, die Flugzeuge hätten nicht ausgereicht und der eine Turm sei eigenbtlich gesprengt worden. Da gehts dann mehr um Physik und Chemie (Thermit wird gerne als möglicher “Sprengstoff” verwendet, obwohl er viel zu langsam ist).
    In den von dir zitierten Stellen gehts ja eher um die Verbindung zu Bin Laden und das Argument “Der wurde nicht wegen 9/11 gesucht” ist ja nun wirklich ziemlich verquer.

  4. #4 Toni
    September 5, 2011

    Mal eine Frage zum sog. “Motiv” – VT’ler werden nun nicht Müde zu behaupten das es den USA in wirtschaftlich schweren Zeiten nur ums Öl ging.

    Ist es nicht so das der Irak-Krieg die Kassen nur noch mehr entleerte, so dass selbst dieses sog. “wirtschaftliche Argument” falsch ist ? (abgesehen davon, es wäre nicht das erste mal das Saddam die Quellen lieber abfackelt als sie den USA zu überlassen) Gibt es dazu vielleicht sogar Arbeiten seitens Ökonomen ?

  5. #5 Thomas R.
    September 5, 2011

    Ich stimme grundsätzlich erstmal zu, Alis Ausführungen sind richtig und wichtig.
    Aber neben dem üblichen Verschwörungsmist gibt es ja nun auch ein paar Ungereimtheiten, die man nicht so einfach abtun sollte.

    An mir nagt beispielsweise immer noch die Pentagon-Sache. Ich habe die Fotos gesehen und muss in einer Hinsicht den Truthern absolut zustimmen: Das Loch ist zu klein, viel zu klein. Das ist ein altes Thema und ich will hier niemanden erneut damit langweilen, aber ich bin doch der Meinung, dass man sich über diese Sache Gedanken machen können sollte, ohne als Bekloppter betrachtet zu werden. Das muss alles kein Beweis für eine große Verschwörung sein, aber offensichtlich stimmt doch an dieser Stelle die offizielle Version in irgendeinem Punkt nicht. Ich lasse mir gern darlegen, welche plausible Erklärung es für die Fakten geben könnte.

    Und dann gibt es da ja sozusagen noch einen Klassiker: WTC 7.
    Ich bin kein Statiker, deshalb lasse ich mich auf die ganzen Freier-Fall-der-Türme-Diskussionen garnicht erst ein. Aber es ist ein dritter Turm eingestürzt, und zwar kerzengerade und erstaunlich schnell. Ich muss wohl glauben, dass das Einsturzverhalten der zwei Türme durch das Kerosin zu erklären ist. Es widerspricht ein bisschen meinem Bauchgefühl, aber ich akzeptiere natürlich, dass das kein Argument ist. Aber dass der Einsturz von WTC 7 durch ein paar brennende Trümmer ausgelöst wurde? Da will doch jemand meine Intelligenz beleidigen, das ist einfach nur absurd.

    Wieder: Ich weiß nicht, welche Implikationen das mit sich bringen könnte. Aber irgendwas stimmt da doch nicht. Leider kann man das heutzutage nur schwer zur Sprache bringen, weil die Welt so voller verrückter Truther ist, dass man gleich in deren Ecke gestellt wird.

  6. #6 Primergy
    September 5, 2011

    “Das Loch ist zu klein, viel zu klein. Das ist ein altes Thema und ich will hier niemanden erneut damit langweilen, aber ich bin doch der Meinung, dass man sich über diese Sache Gedanken machen können sollte, ohne als Bekloppter betrachtet zu werden”

    Ob das Loch zu klein ist, ist immer eine Frage der Perspektive….das Loch was Verschwörungstheoretiker, zeigen ist in Wirklichkeit einer von 3 “Punchouts”. Also Stellen, an denen, die Trümmer (die massiven Triebwerke) des Flugzeugs das letzte mal eine Wand durchschlugen. Das vom Flugzeug selbst nicht viel übrig geblieben ist, liegt daran das es auf seinem Weg durch das Pentagon durch massive Stützsäulen regelrecht zerschreddert worden ist.
    Wenn man sich Bilder von der Vorderseite des Pentagons ansieht, bevor die Fassade einstürzte sieht man, dass die Form Beschädigung sehr wohl zu einer Boeing passt.

    “Und dann gibt es da ja sozusagen noch einen Klassiker: WTC 7”

    1.) WTC7 war massiv, auch an den Stahlstützen beschädigt und es wüteten über mehrere Stunden Feuer in fast allen Stockwerke, die nicht bekämpft werden konnten.
    2.) WTC7 ist eben nicht kerzengerade eingestürzt. Zuerst kollabierte das östliche Penthouse, schließlich der Rest. Das es trotzdem relativ symmetrisch aussah liegt an der Bauweise. Aber ein Statiker kann hier wirklich genaueres sagen.
    3.) Jeder der damals in der nähe von WTC7 Anwesenden wussten das es früher oder später einstürzen würde, ganz ohne Bomben oder ähnliches. Wiso muss man nun Jahre danach so ein “Geheimnis” draus machen?
    4.) Das NIST hat sich diese “Theorie” nicht aus der Nase gezogen, sondern der Bericht basiert auf Daten und Computermodellen. Wenn sich hier eine Ungereimtheit ergeben hätte, hätte man diese nach geprüft. Aber nein.. alles was beobachtet wurde konnte auch am PC rekonstruiert werden ohne das man hypothetische Bomben zünden musste.

  7. #7 Blibberolaf
    September 5, 2011

    Der WDR hat letztens ein Hörspiel von 55 Minuten über den 11 September gebracht
    — bis zur depublikation hier erhältlich:
    http://medien.wdr.de/download/1314708375/radio/feature_download/wdr_feature_download_die_wahrheit_aussprechen_20110831_0000.mp3

    “es richtet auch den Scheinwerfer auf die entscheidenden Knack-und Bruchstellen des offiziellen Evangeliums von Osama und den 19 Tepppichmessern und macht jedem Hörer unwiderruflich klar, dass es zum 10. Jahrestag des Verbrechens nur eine einzige Forderung geben kann: Re-Investigate 9/11”
    Quelle: http://www.broeckers.com/2011/08/31/911-die-wahrheit-aussprechen

    Hier liegt das Hauptaugenmerk auf der schlechten Aufbereitung und Auswertung des Geschehenen — auch interessant und wenn es nicht so viele Ungereimtheiten geben würde, wäre nicht so viel Platz für Verschwörungstheorien 😉

    Grüße

  8. #8 ali
    September 5, 2011

    @Toni

    Ich sehe das auch als einer der typischen Widersprüche. Einerseits soll die Regierung langfristig politische Ereignisse voraussagen anderseits stehen sie plötzlich mit zwei ausser Kontrolle geratenen Kriegen da. Fairerweise muss man aber auch erwähnen, dass der erste Krieg gegen Afghanistan geführt wurde.

    @Thomas R. und @Primergy

    Es gibt durchaus plausible Erklärungen zu den aufgworfenen Fragen (wie Primergy auch darlegt). Ich finde aber man sollte versuchen diese Diskussion eher zu vermeiden und zwar aus zwei Gründen. Erstens braucht es dafür effektives Fachwissen das oft nicht vorhanden ist. Ich kann mir Antworten schon zusammengoogeln, muss aber oft auch auf Autoritäten verlassen. Das ist ein Punkt für den schamlosen Verschwörungstheoretiker. Der behauptet einfach “das ist statisch unmöglich” oder “so sieht eine Sprengung aus”. Ich kann zwar auch Gegenmeinungen dazu suchen riskiere aber auf Grund von mangelndem Fachwissen, wie der Verschwörungstheoretiker mir einfach rauszupicken was mir entgegenkommt.

    Der Schwachpunkt liegt wo ganz anderes. Wenn wir zB. davon ausgehen, das eine kontrolliert Sprengung von WTC7 stattgefunden hat, was beweist das? Dass die Zwillingstürme auch gesprengt wurden? Das die Regierung irgendwelche spezifischen Pläne hatte? Nein tut es nicht.

    Würde die Methode Sinn machen? Warum Fluguzeuge reinfliegen lassen (noch mehr Personen die man verschwinden lassen muss, noch mehr Spuren die gelegt werden müssen und die vermeintliche “Sprengung” wird auch noch gefilmt). Warum das Pentagon auch angreifen? Warum Selbstmordagenten verschleissen dafür? Ausserdem: Für eine so gigantische Operation müssten vermutlich 100nde oder gar 1000nde von Personen involviert gewesen sein. So etwas kann kaum verheimlicht werden (in der Regel sickert schon nur mit einem kleinen Kreis von eingeweihten mehr durch, siehe Abbottabat).

    Und: Politische Ereignisse und Dynamiken sind oft schwer vorhersehbar und planbar. Die Konsequenzen einer solchen Aktion waren nicht abzuschätzen. Die Geschichte der CIA ist gepflastert mit Desaster dieser Art im Ausland (im kleineren Rahmen). Ausserdem wirkte die Regierung anfangs ziemlich planlos. Dann warum Afghanistan angreifen, hätte es nicht lohnendere Ziele gegeben? Warum nicht gleich den Notstand ausrufen sondern sich von Gerichten immer wieder auf die Finger klopfen lassen? Diese Mischung von allmächtiger Planung einer Verschwörung gleichzeitig gepaart mit völlig stümperhaften Elementen, das ist, wo jegliche Plausibilität verloren geht. Darum bringt es nichts über Statik und Schmelzpunkt von Stahl zu diskutieren. Weil es keine wirkliche alternative Erklärung gibt sondern eine solche nur vorgegaukelt wird.

  9. #9 tobse
    September 5, 2011

    so ihr schlaumeier 😉
    Der Scienceblog ist mal wieder voll auf das internationale Theaterstück reingefallen. Ich will gar nicht viel reden, lest euch einfach folgende Nachrichten von anerkannten Medien wie BBC, Die Welt und Telegraph durch:

    Hijack ‘suspects’ alive and well
    http://news.bbc.co.uk/2/hi/middle_east/1559151.stm

    Auch die letzten Zeilen des Interviews, das Die Welt mit Helmut Schmidt führte sind sehr interessant und für jeden nachzulesen. Ich zietiere:
    http://www.zeit.de/2007/36/Interview-Helmut-Schmidt

    ZEIT: Gab es denn eine besondere Form des Terrorismus in Deutschland durch Baader, Meinhof und die anderen?
    Schmidt: Ich habe den Verdacht, dass sich alle Terrorismen, egal, ob die deutsche RAF, die italienischen Brigate Rosse, die Franzosen, Iren, Spanier oder Araber, in ihrer Menschenverachtung wenig nehmen. Sie werden übertroffen von bestimmten Formen von Staatsterrorismus.
    ZEIT: Ist das Ihr Ernst? Wen meinen Sie?
    Schmidt: Belassen wir es dabei. Aber ich meine wirklich, was ich sage.

    Der Telegraph berichtet über die gefälschten Identitäten der angeblichen Entführer, die dem FBI ja sehr schnell bekannt waren.
    http://www.telegraph.co.uk/news/worldnews/middleeast/saudiarabia/1341391/Revealed-the-men-with-stolen-identities.html

    Jetzt noch ein Schmankerl von Global Research
    http://www.globalresearch.ca/index.php?context=va&aid=14595

    Merkt Ihr Verteidiger der offiziellen Theorie nicht wie man euch verarscht? Merkt Ihr nicht wieviele Leute vom Zug abspringen. Kaum einer glaubt die Story mit den 19 Hampelmännern die allesamt von einer für euch Fernsehvolk natürlich unbekannten Mafia verarscht wurden. Sogar Johannes B Kerner springt ab: http://nuoviso.tv/nuoviso-filmproduktion/unter-falscher-flagge/443-nuoviso-im-tv
    Da hängen Geheimdienste, Militärs, Regierungsteile, Wirtschaftsikonen und Medien zusammen und euch fällt nicht auf was mit der Welt passiert? Denkt Ihr wir führen Krieg weil wir so supernett zu den Moslems sein wollen oder weil die Westliche Hochfinanz sich die Ressourcen sichern will? Macht ma die Augen auf! Adolf Hitler war garantiert nicht der letzte westliche Bösewicht. Es gibt da bestimmte Menschen die wollen einen dritten Weltkrieg weil sie uns danach die Lösung anbieten wollen und die nennt sich WELTREGIERUNG oder auch WELTHERRSCHAFT. Die UNO trägts ja schon im Namen. Alles soll EINS werden. Und die Eule auf dem Dollarschein is bestimmt auch nur nen Insiderwitz gewesen wa, der nichts zu bedeuten hat wa?

  10. #10 Thomas R.
    September 5, 2011

    @Ali

    Diesen Ausführungen stimme ich absolut und uneingeschränkt zu.
    Deshalb würde ich mich auch nicht zu der Aussage versteigen, ich wüsste, was passiert ist. Und ich würde auch nicht blind mit dem Finger auf eine beliebige Behörde zeigen, die sich mit drei Buchstaben abkürzen lässt.

    Ich habe keinen Gegenentwurf zur offiziellen Version zu präsentieren und ich habe Zweifel an jedem, der einen zu haben glaubt. Aber mit den gleichen Zweifeln begegne ich der offiziellen Version. Ich weiß nicht, warum Turm 7 eingestürzt ist. Aber die Versionen, die ich bisher gehört habe, überzeugen mich allesamt nicht.

    Ich glaube nicht, dass es zielführend ist, von einer weltumspannenden Verschwörung auszugehen, die die geschicke der Menschheit leitet. Das ist eine Falschinterpretation dessen, wie Verschwörungen funktionieren. Ich halte es da mit Julian Assange:

    Eine Gruppe von Menschen, die Interessen teilt, die nicht dem Gemeinwohl entsprechen und die deshalb ihre Versuche, diese Interessen durchzusetzen, verschleiert, ist eine Verschwörung. Die Zahl derartiger Gruppen ist ohne Zweifel gewaltig.

    Ich will das an einem anderen Beispiel erläutern: Die Frage “Wer hat den Irakkrieg ausgelöst” ist deshalb nicht zielführend, weil es nie auf einen Menschen oder eine Gruppe hinausläuft. Unzählige Interessen wurden bei diesem Thema berührt und eine unüberschaubare Zahl von Interessengruppen hat versucht, dem Thema den richtigen Spin zu geben. Das Resultat war dann das Ergebnis der Überlagerung all dieser Beeinflussung.

    Wenn man nun also davon ausgeht, dass die Wahrheit über die Ereignisse am 11. September nicht in allen Details dem entspricht, was man als offizielle Version bezeichnet, dann bedeutet das nicht, dass George Bush irgendwo einen Kellerraum hat, in dem er CIA-Männern Bärte angeklebt hat. Es bedeutet viel mehr, dass die Möglichkeit besteht, dass im Vorfeld eines Ereignisses, das für manche absehbar war und von dem andere wussten, verschiedene Interessengruppen so agiert haben, dass das Ergebnis ihren Interessen nützt. Und dabei muss das Gemeinwohl nicht im Mittelpunkt gestanden haben.

    Hat jemand vier Flugzeuge entführt? Hat ein Reisepass die Flammen nur überlebt, weil ihn jemand später platziert hat? Sind unmittelbar nach dem Anschlag Informationen verbreitet worden in der Hoffnung, niemand würde sie in solch einer Situation hinterfragen? Wurde NORAD manipuliert?

    Egal wie viele dieser Annahmen (die bei weitem nicht gleich wahrscheinlich sind) zutreffen, es ist keinesfalls notwendig, dass alle beteiligten Akteure von den gleichen Interessen geleitet wurden.

  11. #11 ali
    September 5, 2011

    @Tobse

    Lies mal was ich in den Kommentaren geschrieben habe! Irgendwelche Belege (nicht LÜCKEN, Belege)?

    Also du meinst tatsächlich, dass das FBI einerseits über Jahre das Weltgeschehen vorausplanen kann, aber zu dumm ist, nicht Leute auf die Verdächtigenliste zu setzen, die tatsächlich existieren und am Leben sind. Das in den ersten Untersuchungen (oder vielleicht in der Berichterstattung) schlicht Fehler passieren sind, ist gemäss dir weniger plausibel als eine weltverschwörerische Megaoperation gegen das eigene Volk? Wenn ich bei solchen Diskussionen etwas gelernt habe ist es, dass das FBI nie Fehler macht, bis auf jene, die den Verschwörungstheoretikern die ganzen Hinweise liefern. Da aber konsequent nur saudumme Fehler. Fällt dir als Hinterfrager vom Dienst auch etwas auf?

    Ja und das ZEIT Interview. So what? Ich kann nicht einmal erahnen was du damit “belegen” möchtest.

    Du meinst vermutlich du seist ein Eingeweihter der sieht, was andere nicht sehen. Vielleicht denkst du gar, dass dich das irgendwie überdurchschnittlich macht. Aber du baust dir eine Phantasie-Realität auf, basierend auf kognitiver Dissonanz und Pseudo-Skepsis. Wahre Naivität findet man vor allem bei Verschwörungstheoretikern obwohl sie diese immer allen anderen vorwerfen.

    Bevor du mich mit neuen Links zu weiteren Themen bombardierst um neue Fässer aufzumachen und Undinge zu suggerieren:

    1. Bringe mir positive Belege und konkrete Anhalstpunkte für wer deiner Meinung nach hinter den Anschlägen steckte
    2. Beziehe dich auf obigen Post und beginne nicht zig neue Themen.

    Alles andere werde ich einfach ignorieren.

  12. #12 tobse nochmal
    September 5, 2011

    Und außerdem:
    Es ist für durchschnittlich gebildeten Bürger in Deutschland doch wohl halbwegs gut nachvollziehbar, dass unsere politischen und gesellschaftlichen Führer der korrupteste Abschaum überhaupt sind. Im Fernsehen kommt nur noch Mist. Korruption wurde in Lobbyismus umbenannt und ist heute das normalste Überhaupt in der Politik. Da werden Doktorarbeiten gefälscht, Spendenaffairen, Obama kriegt nen Friedensnobelpreis und schickt gleich ma nen paar 10000e Soldaten obendrauf nach Afghanistan, kriminelle Großbanken lösen in zusammenarbeit mit der FED und den Ratingagenturen ne Weltwirtschaftskrise aus und werden dank unserer verräterischen Politiker auch noch von uns Steuerzahlern gerettet. Alle Länder auf dem Planeten haben schulden, aber niemand hat was vom Zinsenzins-Reservewährungssystem gelernt, was numal auf Schulden basiert und alle paar Jahrzehnte zusammenbricht.
    Und dann muss sich der Scienceblog auf noch aufspielen und so tun als wüsste er bescheid, während das globale Auto gegen die Wand gedrängt wird. Leute, eine Verschwörung ist das normalste auf der Welt, es gibt wahrscheinlich 1000000 Verschwörungen und ihr lästert über Verschwörungstheorien? Wenn Ihr hellen Köpfe bescheid wisst, warum habt Ihr euren Lesern nicht mal wenigstens geraten Gold zu kaufen während Euro und Dollar immer mehr an Wert verlieren? Oder glauben die Autoren etwa, dass sie von Ihrer Lebens- und Rentenversicherung auch nur einen Cent wiedersehen, wenn das System neu gestartet wird? Carpe Diem

  13. #13 Marcel
    September 5, 2011

    Hehe, es ist doch immer das Gleiche. Wenn man den Verschwörungstheoretiker bittet mal konkret zu werden, kommt so ein Gesülze.

  14. #14 ali
    September 5, 2011

    @Marcel

    Ich glaube Tobse hatte meinen Kommentar noch nicht gelesen als er seinen zweiten Kommentar schrieb. Trotzdem zweifle ich dass wirklich konkretes kommt.

  15. #15 peer
    September 5, 2011

    Wenn ich eines aus der Politik der letzten Jahre ableiten kann, dann das:
    Wenn ich die Wahl habe zwischen
    a) Die Politiker (und Geheimdienste/Polizie etc,) haben eine unglaublich komplizierte Verschwörung ausgeklügelt, die so geheim ist, dass nur wenige ihr auf die Schliche kommen.
    Und
    b) Die Politiker (und Geheimdienste und Polizei usw) haben blöde Fehler gemacht oder sind gar inkompent.

    Dann entscheide ich mich immer für b. Damit bin ich gut gefahren.

    Immerhin schaffen es die ja nicht mal ihre Militärakten oder ihre Botschaftsdepechen geheimzuhalten…

  16. #16 Rarehero
    September 5, 2011

    Ich habe da auch noch eine Einladung für viel Gesülze. Vielleicht werden meinen Fragen ja hier beantwortet:

    Wenn das Ganze eine Verschwörung der Regierungsorgane gewesen sein soll, war es dann nicht sehr gewagt, ausgerechnet mit Flugzeugen in vier der fünf wichtigsten Gebäude der USA zu donnern? Wenn man das WTC gesprengt hat – also hat sprengen können – warum dann noch Flugzeuge? Und warum dann auch noch Angriffe auf das Pentagon und das Capitol? Der Angriff auf das WTC oder das Pentagon oder das Capitol wären genug gewesen, um jeden Krieg gegen den Terrorismus zu rechtfertigen.Und man hätte schon gar nicht das WTC sprengen müssen. Wenn das Ganze eine Verschwörung der Regierung gewesen ist, dann war das Maß der Zerstörung um Größenordnungen zu hoch angesetzt. Letzten Endes ist das, was am 11. September geschehen ist, mit keiner Verschwörung in Einklang zu bringen.

  17. #17 Plastefisch
    September 5, 2011

    “Trotzdem zweifle ich dass wirklich konkretes kommt.”

    Er hat auch nicht die Pflicht “Konkretes” zu bringen, solange er
    nicht aus seinen Mutmaßungen das Recht ableitet mit der größten
    derzeitig existierenden Militärmacht loszuziehen und ein paar
    millionen Menschen umzubringen.

  18. #18 Toni
    September 5, 2011

    @Plastefisch

    Er hat auch nicht die Pflicht “Konkretes” zu bringen, (…)

    Oh doch, die hat er. Wenn man eine Behauptung aufstellt und diese als richtig verkaufen will, muss man nunmal belegen können. Ist man dazu nicht in der Lage ist gesagtes Wertlos.

    Es gibt da einige Begriffe wie man sowas nennt– z.B. üble Nachrede, Beleidigung, Verleumdung, Hetze…

  19. #19 Gregor Keuschnig
    September 5, 2011

    Im Fernsehen kommt nur noch Mist.
    Früher waren die Verschwörungstheorien irgendwie anspruchsvoller.

  20. #20 Drop
    September 5, 2011

    @ali:
    “Ausserdem ist die Diskussion über solche vermeintlichen Ungereimtheiten in der Regel unergiebig.”

    So argumentiert Orthodoxie in der Voraufklärung, so argumentieren nur Sekten – gegen alles, was nicht genehm ist. Alle Ungereimtheiten sind per definitionem “vermeintlich”, also hinfällig, nicht würdig, diskutiert zu werden.

  21. #21 Wolf
    September 5, 2011

    Soll das jetzt etwa heißen, dass “Loose Change” irgendwie nicht so richtig ist?
    Menno… 😉

  22. #22 Plastefisch
    September 5, 2011

    @Toni

    “Wenn man eine Behauptung aufstellt und diese als richtig verkaufen will, muss man nunmal belegen können.”

    Das kann er doch gar nicht. Dazu hat er weder die Mittel noch die Macht.
    Außerdem kann er alles Mögliche und Unmögliche behaupten, solange er
    die geltenden Gesetze und die AGB des Blogs nicht veletzt. Du und ich
    haben andererseits das Recht ihm kein Wort zu glauben, und ihm das auch
    so zu sagen.
    Wenn er Unsinn publiziert/verkauft, muß er auch erstmal nichts belegen,
    bis er evtl. verklagt wird, dann würde ein Gericht seine Argumente prüfen,
    und im Falle eine Weiterverbreitung untersagen.

    ABER:

    wenn ich als Regierung eines Staates Aufgrund meiner Behauptung über
    den von mir so angenommenen Hergang eines Anschlages/Angriffes/Ereignisses
    einen “globalen Krieg gegen den Terror” ausrufe, dann sollten meine Belege
    schon von außergewöhnlicher guter Qualität sein, sonst bin ich ruckzuck ein
    Kriegsverbrecher. Von Verhältnissmäßigkeiten mal ganz zu schweigen.

  23. #23 Toni
    September 5, 2011

    @plastefisch

    Vielleicht ist es dir persönlich egal wenn Leute Unsinn behaupten um andere zu manipulieren- ich (und da steh ich zum Glück nicht allein da) sehe das anders.
    Nein, man kann nicht alles was einem gerade so einfällt behaupten und kann (und darf) auch nicht alles einfach so stehen lassen. Wegschauen und hoffen das schon nichts passiert war selten eine gute Strategie.

    Bedenke das jene VT’ler mal eben einen Massenmord der US-Regierung et al. andichten wollen.

  24. #24 peter
    September 10, 2011

    @Tobse

    “Merkt Ihr Verteidiger der offiziellen Theorie nicht wie man euch verarscht? Merkt Ihr nicht wieviele Leute vom Zug abspringen. Kaum einer glaubt die Story mit den 19 Hampelmännern die allesamt von einer für euch Fernsehvolk natürlich unbekannten Mafia verarscht wurden. ”

    Anscheinend hast Du noch nicht verstanden, daß schließlich die offizielle Theorie auch von irgendjemandem unters Volk gebracht werden muß. Und die muß deshalb auch verteidigt werden :-)

    Jeder halbwegs intelligente Mensch erkennt spielend leicht das Verbrechen um 911, welches mit einigen garantiert scharfen Teppichmessern ausgeführt wurde. Nur die Allerdümmsten werden die leicht widerlegbaren offiziellen Geschichten glauben können, weil sie keine Ahnung von elementarer Physik haben oder ihre Bildung aus der Bildzeitung beziehen.

    Offensichtlich hat sich ausgerechnet auf sciencblog die Elite der Dummen versammelt und daher wird ausgerechnet bei scienceblog die offizielle Version unbarmherzig verteidigt.

    Offenkundiger geht es bereits nicht mehr.

  25. #25 michael
    September 10, 2011

    > Offensichtlich hat sich ausgerechnet auf sciencblog die Elite der Dummen

    Dann begebe Dich doch dahin, wo sich lauter solche klugen Kerlchen, wie Du es zu sein scheinst, aufhalten.

  26. #26 Henri Thomet
    September 12, 2011

    Ah, bin ich froh, über diesen Blog gestolpert zu sein… Habe selber auf meinem Blog auch damit begonnen, ein wenig die politischen Hintergründe der VTler zu recherchieren (vorab in der Schweiz), und denke, dass da noch einiges kommen wird. Dass ausgerechnet jene, welche laut nach einer neuen Untersuchung nicht mal dazu fähig sind zu überprüfen, mit wem sie da ins argumentative Bett steigen, stimmt einen schon bedenklich…

  27. #27 donnieB
    September 13, 2011

    ich lese schon eine weile im scienceblog und finde die seite super interessant…. aber leider kann ich einfach nicht verstehen, wie man hier die offizielle 9/11-version so stark promoten kann. objektivität scheint (bei diesem thema) fehl am platz – es gibt nicht nur einen sehr merkwürdigen zufall, der in der verkettung der ereignisse dazu führte dass die aktion überhaupt gelang, sondern eine ganze reihe indizien, welche die offizielle verschwörungstheorie unplausibel erscheinen lassen (denn das ist und bleibt für mich der grösste unsinn, fast noch affiger als die “no-plane-theorie”).

    ich möchte keine rhetorischen fragen stellen, weil ich die antwort nicht kenne und mir erhoffe hier eine wissenschaftlich plausible erklärung dafür zu bekommen oder ein einfaches “wir wissen es nicht” ?

    1) wieso gab es nachweislich noch wochenlang geschmolzene stahlpfützen?

    2) es gab explosionen VOR den einschlägen – dazu gibt es jede menge augenzeugen (die sich auch an den einschlagsstellen vorbei noch zum ausgang retten konnten), die von explosionen und toten in der lobby des südturms berichten.

    wieso berichtet hr. gonzales im landesweiten tv von explosionen im untergeschoss, von toten und feuern VOR den einschlägen und niemand (auch nicht NIST) verhört diese leute?

    glaubt hier jemand ernsthaft daran, dass DAS ein natürlicher einsturz ist?

    >6 stunden nach den einschlägen? ohne erwähnung in der offiziellen verschwörungstheorie? wie erklärt ihr diese tatsache, dass weder wichtige augenzeugen noch WTC7 im NIST bericht erwähnung finden?

  28. #28 donnieB
    September 13, 2011

    hier scheint der gebrauch des begriffs “verschwörungstheorie”/ “VT’ler” eine gruppe zu definieren, nur um diese verpöhnen zu können…. oder wurden diese begriffe hier auch pre-9/11 so inflationär gebraucht, wie in den kommentaren zu lesen ist…. ^^

  29. #29 donnieB
    September 13, 2011

    wurde “thermit” / “nanothermit” im wtc-staub gefunden oder nicht?

  30. #30 jitpleecheep
    September 13, 2011

    oder wurden diese begriffe hier auch pre-9/11 so inflationär gebraucht, wie in den kommentaren zu lesen ist…. ^^

    Das scheitert irgendwie daran, dass es 2001 scienceblogs.de noch gar nicht gab…

  31. #31 ali
    September 13, 2011

    @donnieB

    Die Fragen haben ebenesowenig Substanz wie jene, die ich im Post diskutiere. Es ist tatsächlich auch ein Phänomen, dass wenn man über Verschwörungstheorien schreibt, dass ein Punkt kaum je durch diskutiert wird, sondern man immer mit vermeintlich neuen Punkten konfroniert wird. “Vermeintlich” da diese alle immer wieder auftauchen, immer wieder beantwortetet werden und immer wieder trotzdem benutzt werden.

    Daher nur kurz zu deinen Punkten. Eine weitere Diskussion dazu werde ich aber nicht führen. Das Thema ist durch den Eintrag vorgegeben und ich habe es in den Kommentaren nun mehrmals gesagt: Fragen belegen gar nichts. Wenn keine Hypothese aufgestellt wird, die auf ihre Plausibilität überprüft werden kann und Belege für eine solche vorgebracht werden können, dann ist eine Diskussion sinnlos.

    1) Es gibt keine Belege für “Pfützen von geschmolzenem Stahl”. Die angführten Zeugenaussagen (und von den Problemen mit Augenzeugenberichten mal ganz zu schweigen) entpuppten sich als falsch. Trotzdem wird es immer wieder wiederholt obwohl eine schnelle google Suche gut recherchierte Widerlegungen zu Tage fördert.

    2) Erstens wären sie sicher so dumm die Sprengladungen vor dem Einschlag zu zünden (wieder einmal diese Kombination von perfekter Planung und stümperhaften Fehlern), zweitens hast du Quellen für diese Behauptung und drittens müssten die Explosionen doch vor dem Einsturz und nicht vor den Einschlägen stattgefunden haben. Hast du da eventuell die gängige Verschwörungstheorien auch noch falsch verstanden? Was Leute hören und was sie interpretieren und was sie anschliessend behaupten ist eh nur bedingt hilfreich. Es gibt bestimmt auch Leute die den Teufel am 11. September 2001 gesehen haben. Vielleicht wars ja Belzebub? Sollte das der Kongress auch untersuchen?

    3) Nein es wurde kein nanothermit im Staub gefunden. Warum die Untersuchung die das behauptete nicht minimalen wissenschaftlichen Ansprüchen genügt, kann man sich auch leicht googlen. Übrigens Thermit explodiert meines Wissens nicht. Warum also die Explosionen?

  32. #32 Henri Thomet
    September 13, 2011

    @donnieb: Explosionen VOR den Einschlägen? Aber bitte, darüber wurde doch des langen und breiten in allen Medien berichtet. Sogar Wikipedia schreibt ausführlich darüber: http://en.wikipedia.org/wiki/1993_World_Trade_Center_bombing
    Ansonsten wüsste ich gerne, von welchen anderen Explosionen berichtet wird. Es gab Zeugen im Südturm, die, nachdem ein Flugzeug in den Nordturm flog, zunächst dachten, es habe eine Explosion gegeben. Trümmer stürzten vom Nordturm auf den Boden und sorgten unter anderem auch für Schäden am Südturm. Meinst Du das?
    Und: Nanothermit wurde irgendwo gefunden. Aber im Staub des WTC? Dafür gibt es bis heute meines Wissens keine Beweise. Ein klassisches Fehlen der “Chain of Evidence”. Das wäre vergleichbar damit, dass jemand erstochen wird, drei Jahre später kommt jemand und bringt mir Gummiabrieb und ich behaupte: Dieser Gummiabrieb kommt vom Tatort, also wurde das Opfer überfahren.

  33. #33 donnieB
    September 13, 2011

    “Wenn keine Hypothese aufgestellt wird, die auf ihre Plausibilität überprüft werden kann und Belege für eine solche vorgebracht werden können, dann ist eine Diskussion sinnlos.”

    ich habe also eine frage ohne substanz gestellt ? ich nehme an, dass darum die antwort auch dermaßen substanzlos ist…..

    geschmolzenen stahl gab es nicht? sorry, aber da scheinst du nicht recht informiert zu sein und solch substanzlose behauptungen mit einer seite zu belegen die “911myths” zu belegen, kenne ich eigentlich nur von den “spinnern”.

    hier kann man SEHEN, wie das geschmolzene stahl herunter tropft:


    diese beiden feuerwehrmänner scheinen mir nicht in einem verwirrten zustand interviewt worden zu sein und die wortwahl lässt keinen raum für interpretation. es gab dort geschmolzenen stahl, dieser lies sich durch satelliten (wärme-)bilder belegen… google hilft weiter.

    also bisher kamen keine wissenschaftlichen antworten, nur gegenbehauptungen und alberne polemik zu meinen fragen: wie kann es sein das dort NACHWEISLICH geschmolzener stahl gesehen wurde?

    @henri – sorry, aber die wiki bei so einem thema heranzuziehen, find eich nicht besonders wissenschaftlich….. das erklärt aber wieso du noch nichts von niels harrit oder steven jones gehört hast. es gibt wissenschaftliche (peer-reviewed) beweise für das vorhandensein von thermit. bitte die tatsachen nicht verdrehen!

    eine andere für den scienceblog anscheinend unbekannte / ignorierte tatsache ist, dass es über 10.000 akademiker gibt, die jeder für sein spezialgebiet deutlich machen, dass es ungereimheiten gibt. von diesen 10.000 haben sich 1700 ingenieure und architekten persönlich mit ihren ruf und namen dafür eingesetzt, dass diese ungereimtheiten, wie z.b. das geschmolzene stahl, fallgeschindigkeit uvm. erneut und UNABHÄNGIG untersucht wird – nicht dass es ein inside-job war – einfach nur unwahr.

  34. #34 donnieB
    September 13, 2011

    wieso sollten LIVE video aufnahmen von explosionen, LIVE augenzeugenberichte nur bedingt hilfreich sein? btw: auch interessant ist das foto von der frau, die an der einschlagsstelle steht und winkt, wo es dort doch ~600°C heiss sein sollte

    btw: ali, du scheinst selbst noch gravierende wissenlücken zu den vorgängen an dem tag sowie den bereits veröffentlichten (inoffiziellen) daten (videos, interviews, blogs von überlebenden, die noch kurz zuvor in den türmen waren) zu haben und ich bi nicht derjenige der deine wissenslücken füllen muss. du hast den anspruch gestellt und hast einen pseudo-wissenschaftlichen artikel geschrieben ohne ALLE fakten zu kennen bzw. alle verfügbaren daten recherchiert zu haben – dann aber so dermaßen auf die kacke zu hauen und hier den “wissenschaftlichen lichtbringer” zu mimen, finde ich sehr anmaßend…. zumal du nicht EINE EINZIGE wissenschaftliche antwort zu meinen fragen geliefert hast. ich beende diese pseudo-diskussion, in der man ausser polemik und lächerlichen behauptungen (es gab zuvor keine explosionen, es gab keinen geschmolzenen stahl, es gab kein nanothermit) keine sachlichen antworten erhält und man dazu aufgefordert wird eure wissenlücken zu schliessen und sich rechtfertigen muss wieso man solche fragen stellt, die nach meinen verständnis von gesundem menschenverstand eine logische konsequenz sind, WENN man die vielen ungereimheiten, zufälle, manipulationen mal objektiv anschaut… ich hatte hier deutlich mehr substanz erwartet – trotz meiner substanzlosen frage^^ schliesslich bin ICH kein wissenschaftler und habe auch nie behauptet, dass 19 muselmänner mit teppichmessern geführt von nem bärtigen in einer höhle, kopf einer bande, die sich “al-kaida” nennt, weltweit “schläfer hat, die “reaktiviert” werden können wenn sie das “falsche/richtige” yt-video sehen^^ sorry, aber ich glaube das nicht….genauso wenig wie die offizielle verschwörungstheorie, aber auch nicht den new-age bullshit, no-plane-theorie, nuklear-sprengung usw.

    und tschüssss!

  35. #35 Henri Thomet
    September 13, 2011

    Sorry, aber es gab bei Harrit eben KEINE chain of evidence, geschweige denn, dass das Vorgehen besonders wissenschaftlich war, noch, dass es eine peer review gegeben hätte. Daneben hat er noch einen ganzen Haufen anderen Unsinn verzapft. Das alles jetzt schon wieder aufkochen? Am besten, Du guckst mal hier: http://tinyurl.com/3nhlcgf denn diese Suppe ist schon längst gegessen.

    Und was Du für geschmolzenen Stahl hältst, scheint Aluminium zu sein. Wenn EIN Feuerwehrmann meint, es sei geschmolzener Stahl, während Wissenschaftler erklären, es sei geschmolzenes Aluminium, dann tendierst Du also zur Stahl-Variante. Handkehrum aber berufst Du Dich dann auf Wissenschaftler, wenn es darum geht, eine Theorie zu untermauern. WELCHER Wissenschaftler hat nach WELCHEN UNTERSUCHUNGEN an dem Material erklärt, es handle sich um Stahl?

  36. #36 donnieB
    September 13, 2011

    p.s. brennend interessieren mich die infos, die das vorhandensein von thermit in diversen wtc-staubproben widerlegen – danke im voraus!

  37. #37 donnieB
    September 13, 2011
  38. #38 donnieB
    September 13, 2011

    “steel was coming out red, at least for the first COUPLE of weeks”

  39. #39 donnieB
    September 13, 2011

    hahaha! aluminium!! der war gut! hat von euch schonmal jemand geschmolzenes aluminium gesehen? ich schon, arbeite bei KRUPP! und jetzt muss ich einfach mal was loswerden: wenn man keine ahnung hat…einfach mal die fresse halten! das was dort auf dem video zu sehen ist und das womit sie angeblich niels harrit, steve jones “debunken” ist ein schlechter witz! das ist nie im leben aluminium, es hat eine ganz andere farbe und auch eine ganz andere viskosität… omg! was für ein unsinn!

  40. #40 donnieB
    September 13, 2011

    ich sehe einmal am tag einen gusskessel mit geschmolzenem stahl und einmal die woche einen mit aluminium (in einer druckguss-maschine)…omg! unglaublich, was für pseudo-wissenschaftler hier umgeistern… und WELCHE UNTERSUCHUNG beweist dass es aluminium war? diese infos würde ich auch gerne mal sehen… bin zu blöd, um sie per google zu finden….

  41. #41 ali
    September 13, 2011

    @donnieB

    ich möchte keine rhetorischen fragen stellen, weil ich die antwort nicht kenne und mir erhoffe hier eine wissenschaftlich plausible erklärung dafür zu bekommen oder ein einfaches “wir wissen es nicht” ?

    Und wenn man eine Antwort gibt heisst es: Du hast dich nicht genug damit auseinandergesetzt, du hast Wissenslücken, etc.

    oder du fragst:

    wurde “thermit” / “nanothermit” im wtc-staub gefunden oder nicht?

    Ich gebe eine Antwort und dann folgt:

    p.s. brennend interessieren mich die infos, die das vorhandensein von thermit in diversen wtc-staubproben widerlegen

    Du fragst zuerst ob es Belege gibt. Dann kehrst du die Beweislast nach der Antwort plötzlich um.

    Genau dies sind Einblicke in das Denken von VTlern. Fragen sind weder ehrlich noch offen, trotz gegenteilliger Behauptung. Alles zielt nur darauf ab die zuvor gefasste Schlussfolgerung zu unterlegen. Das Wort “wissenschaftlich” wird als Schild missbraucht, ohne offensichtlich auch nur ansatzweise eine Idee zu haben was das Konzept beinhaltet (deinen Appell an Autorität passt da auch gut rein).

    Genau darum diskutiere ich mit Leuten wie dir nicht über diese Details. Stelle eine positive Behauptung auf. Dann haben wir eine Diskussionsgrundlage. Alles andere ist verlorene Zeit.

    Du kannst deine vorgefassten Meinungen gerne behalten und dich mit Elektrofeuern oder was auch immer du auf You Tube gerne anguckst unterhalten. Lasse mich aber bitte in Zukunft in Frieden.

  42. #42 Henri Thomet
    September 13, 2011

    @donnieB: Es gibt KEINEN einzigen Beweis, wonach das, was Harrit als “Nanothermit” bezeichnet, vom Trümmerfeld kommt.

    Ansonsten empfehle ich Dir Google. Dort findest Du unter anderem auch folgendes:

    http://forums.randi.org/showpost.php?p=4607894&postcount=1694

    Und in Sachen “molten steel” kannst Du mal hier ein wenig lesen:
    http://www.911myths.com/html/wtc_molten_steel.html

    So, aber nach wie vor hast Du nur Behauptungen aufgestellt, aber keine Belege geliefert:

    a) Wo, wann und von wem dokumentiert wurden Explosionen VOR den Einschlägen registriert?

    b) WO gibt es auch nur einen einzigen wissenschaftlichen Beweis dafür, dass dort geschmolzener Stahl gesehen wurde?

  43. #43 donnieB
    September 13, 2011

    a) von wilson gonzales und seinen begleitern und noch einigen augenzeugen aus der lobby… keine lust jetzt alle clips rauszusuchen
    b) den gibt es anscheinend nicht, zumal alle beweise auf einem kahn nach china verfrachtet wurden – altstahl

    ali, ein “ich weiss es nicht” hätte gereicht und nicht deine behauptungen zum stahl / thermit.

    …und zu den architects & engineers gibt es wohl auch nichts weiter zu sagen, ausser dass das alles spinner und “VT’ler” sind (was für ein bekloppter begriff, der auch nur von pseudo-wissenden benutzt wird)

    ich weiss, dass ich nichts weiss…. ich habe mich nicht präsentiert als wissenschaftler und veruscht eine gruppe andersdenkender durch lächerliche polemik zu diskreditieren oder sonstwie zu entmündigen – wenn das was hier präsentiert wird als “wissenschaftlich” gilt… tja, dann… ^^

  44. #44 donnieB
    September 13, 2011

    @ali – “Genau darum diskutiere ich mit Leuten wie dir nicht über diese Details”

    DU KENNST NICHTMAL ALLE DETAILS – also brauchst du dich nicht noch weiter als pseudo-wissenschaftler aufspielen und meine formulierungen analysieren und dahingehend bewerten, ob ich mir nun kausal ins eigene wort falle…das passiert öfters wenn ich mir nicht sicher bin, wie bei diesem thema und auf so unnützes geschwafel von dir, brauche ich auch nicht eingehen. die agenda hier wird nun deutlich – um jeden preis die offizielle verschwörungstheorie zu verfechten……….einfach arm.

  45. #45 Henri Thomet
    September 13, 2011

    Ich kann mich Ali nur anschliessen: Es scheint zwecklos zu sein, mit Dir zu “diskutieren”. Du stellst Behauptungen auf, hast aber “keine Lust”, diese zu belegen, und überlässt anderen das Googlen…
    Dass aus einem Teil des Stahls auch Teile eines Schiffes gebaut wurde, das mitnichten in China ist. Und wie erklärst Du Dir dies:
    “The bistate agency has received 1,040 requests for steel from all 50 states and eight countries and is attempting to fill each one before the 10th anniversary this year. ” Oder dies:
    http://sdutchessnews.com/SDN/sdn.htm
    Alles Lügen oder was? Dann ist mit Dir wirklich nicht mehr zu diskutieren.

  46. #46 donnieB
    September 13, 2011

    ich danke euch aber für den eifrigen versuch und die mühe! ^^

  47. #47 ali
    September 13, 2011

    @donnieB

    Diese verlogene Bescheidenheit geht mir echt auf den Senkel. “Ich weiss es nicht” wird immer behauptet, “Ich stelle nur Fragen und habe keine Antworten” sagst du. Dabei trieft aus deinen Kommentaren die Überzeugung die einzigen gültigen Antworten zu habe und extrem klare Vorstellungen was stimmt und was nicht. Wenn eine Antwort nicht den Schlussfolgerungen die am Anfang stehen entsprechen, dann ist sie für dich per Definition keine. Das ist dein einziges Kriterium bei der “Wahrheits”findung.

    Statt diesen Thread hier weiterhin zu hijacken, rück doch einfach raus mit der Sprache was deine Alternativtheorie ist. Solange wir keine plausible solche haben, müssen wir es wohl im Rahmen der existierenden verstehen versuchen. Da du in jedem zweiten Satz “Wissenschaftlichkeit” im Munde führst (und dies anderen so gerne absprichst): Stelle eine überprüfbare Hypothese auf, dann sehen wir weiter. Alle anderen Kommentare werde ich ignroieren, egal wieviel du zeterst und jammerst.

  48. #48 donnieB
    September 13, 2011

    ups! er heisst rodriguez, nicht gonzales :)

  49. #49 donnieB
    September 13, 2011

    sorry, ich bin weder allwissend noch habe ich zugang zu den notwendigen archiven, personen etc. etc. wie glaubst du sollte ich eine alternativtheorie zur offiziellen verschwörungstheorie aufstellen? ich? du erwartest das ernsthaft von mir? einfach lachhaft…. wieso erwartest du das nicht von deutschen politikern, die aufgrund von 9/11 vorratsdatenspeicherung, counter-terrorist-acts verabschiedeten? (imho counter-democracy.acts) verlangen? wieso fragst du pseudo-wissenschaftler mich das und verlangst von MIR einfachem bauschlosser eine wissenschaftlich fundierte gegendarstellung zu den ereignissen, die die welt verändert haben? ist das wie man hier zu diskutieren hat?

    mach dich nicht noch lächerlicher als du schon bist, indem du nun PAUSCHAL versuchst, die psychologie / argumentationsweise von ANDERSDENKENDEN (in deiner welt “VT’ler”) zu beschreiben… das kannst du nicht, da deine denkweise eine vollkommen andere ist….zum glück!

    eine hypothese, die sogar ICH aufstellen kann, lautet: kein (papier-)dokument, dass in einem flugzeug war, welches mit X kmh und einer riesigen kerosin-feuerwolke in ein gebäude mit stahlträgern eingeschlagen ist, dann wie aus zauberhand, beim einsturz jenes gebäudes 10-15 sekunden herumsegelt, um nicht (wie alles andere) PULVERISIERT zu werden, aber dann von einem bergungsarbeiter entdeckt wird….. sorry, die formulierung ist mir nicht recht gelungen, aber ich hoffe doch der zusammenhang wird deutlich. gemeint ist der pass eines der terroristen…^^

    zweite hypothese: ein 80-stöckiges hochhaus stürzt nicht in ~11-12 sekunden in seinen grundriss ein… ganz egal, wieviele dieselgeneratoren darin explodieren.
    genauso könnte ich behaupten, dass KEIN ANDERES stahlträgergebäude jemals durch einen flugzeugeinschlag und ~ 80 min (..?) bürofeuer einstürzen wird… erst recht nicht DREI AN EINEM TAG, von denen eines NUR durch brände und heruntergefallene trümmer beschädigt wurde… und erst recht nicht ALLE DREI IN ANNÄHERND FREIEM FALL!! … man muss schon eine verdrehte wahrnehmung haben, um die offizielle hollywoodstory zu glauben UND DANN nicht weiter zu hinterfragen.

    HIER bin ich aber definitiv falsch mit meinen ehrlich gemeinten fragen, weil ich hier als “VT’ler” bezeichnet werde, was nicht so schlimm ist, schliesslich nennen sich hier einige auch “wissenschaftler”

    btw: ali, welches technische studium hast du abgelegt, um hier als wissensmann auftreten zu können, der qualifiziert genug ist, den einsturz von WTC7 beurteilen zu können?

  50. #50 donnieB
    September 13, 2011
  51. #51 ali
    September 13, 2011

    @donnieB

    ali, welches technische studium hast du abgelegt, um hier als wissensmann auftreten zu können, der qualifiziert genug ist, den einsturz von WTC7 beurteilen zu können?

    Ist das auch eine deiner “offenen Fragen” auf die du die Antwort nicht kennst?

    Ich bin Sozialwissenschaftler. Darum konzentriere ich mich auch auf das politische und die Argumentationsmuster. Wenn du also unbedingt jemanden mit Expertise verlangst um dich zu überzeugen was eine plausible Erklärung ist, könntest du mir ja diesbezüglich glauben. Oder da du als “einfacher Bauschlosser” das nicht zu beurteilen wagst (deine Worte, nicht meine), dann könntest du den vielen Statikern, Chemikern und Architekten glauben, die sagen, die ganzen VTs sind Humbug. Aber du glaubst nur jenen, die bestätigen was du bestätigt haben möchtest (und ich bestreite auch gar nicht, das es jene gibt). Insofern bist du sehr inkonsequent in deiner Argumentation.

    Bei weiteren Beleidigungen und Beschimpfungen werde ich mir übrigens die Freiheit nehmen zu editieren. Du bist hier zu Gast und die Einhaltung minimaler Anstandsregeln zumindest gegenüber dem Gastgeber sollten wohl vorausgesetzt werden können.

  52. #52 donnieB
    September 13, 2011

    “The South tower collapsed first at 9:59 a.m. before the North tower collapsed at 10:28 a.m. However, the North tower was crashed into at 8:46 a.m. whereas the South tower at 9:03 a.m.” der turm in den das letzte flugzeug einschlug, stürzt als erstes ein…. imho unlogisch, wenn die temperatur ausschlaggebend für die schwächung der stahlkonstruktion (AUF ALLEN EBENEN) sein soll….oder nicht? mal ganz unabhängig davon ob wir GLAUBEN, ob es da nun geshcmolzenen stahl gab oder icht (btw: das aluminium-argument ist echt der grösste schwachsinn und das WEISS ICH, weil ich (!) mit geschmolzenem stahl und aluminium arbeite…

  53. #53 donnieB
    September 13, 2011

    @ali
    also kannst du dich nur auf die un-/logik der argumentationsweisen beschränken und hast zum faktischen inhalt nicht viel zu sagen, aber dennoch nutzt du eben genau dieses argumentationsmuster (von deinerseits als vertrauenswürdig eingeschätzten “wissenschaftlichen quellen”, um hier über andersdenkende herzuziehen… das ist ganz arm! mal ganz unabhängig davon das “VT’ler” ein unmöglicher propaganda-terminus ist, der erst von den US und dann den deutschen bullshitmedien übernommen wurde. imho auch eine beleidigung

  54. #54 Henri Thomet
    September 13, 2011

    @donnieb: Du hast aber schon mitbekommen, dass das eine Flugzeug nicht genau gleich wie das andere in den zweiten Turm raste? Und dass damit die statische Situation eine andere war?

    Du hast offensichtlich Zeit, um irgend welche Sachen zu Googlen, aber nicht, um mir mitzuteilen, wann wer genau gesagt hat, dass es in den Türmen vor den Einschlägen Explosionen mit Toten gegeben hat?

    Sorry, für das Verhalten, das Du hier an den Tag legst, gibt es Fachausdrücke, die ich, um der Netiquette zu entsprechen, nicht niederschreibe.

  55. #55 donnieB
    September 13, 2011

    danny jowenko: bitte anschauen:

  56. #56 donnieB
    September 13, 2011

    @henrik

    und du scheinst meine links zu ignorieren in denen william rodriguez und viele andere ihre eindrücke während der flucht aus den türmen schildern…. augen auf! kopf zu!^^

    hier noch ein weiteres: http://www.youtube.com/watch?v=wIZtqKiidlo&feature=related

  57. #57 Henri Thomet
    September 13, 2011

    Mann-oo, dass aber zuerst das Penthouse einstürzte, hast Du verpasst. Dass es einen NIST-Vorbericht gibt, blendest Du auch aus. Aber am meisten blendest Du aus, dass Du Dich nach wie vor weigerst, einfachste Fragen zu beantworten.
    Du behauptest Sachen, malst diese in den Farben der Fakten an, lieferst keine Beweise dafür und heulst rum, wenn man Dich nach solchen fragt. Sorry, Du verlangst aber nicht ernsthaft, dass Dich jemand noch ernst nimmt?

  58. #58 donnieB
    September 13, 2011

    wie schon erwähnt… ich muss mich hier nicht rechtfertigen, warum ich was glaube nur weil sich manche hier (im scienceblog^^) nicht die mühe gemacht haben umfangreich(er) zu recherchieren, als nur die vorgekaute hollywood-story im NIST bericht zu lesen…. ich muss keine wissenslücken füllen!

    selbst recherchieren und die augenzeugenberichte zu den EXPLOSIONEN IN DER LOBBY anschauen… so schwer ist das nicht: “wtc lobby explosions”

    –>
    http://www.youtube.com/results?search_query=explosions+lobby+wtc&aq=f

  59. #59 donnieB
    September 13, 2011
  60. #60 donnieB
    September 13, 2011
  61. #61 Henri Thomet
    September 13, 2011

    Und diesen Teil der Rodriguez-Story hast Du einfach “per Zufall” übersehen, gell:

    Then their is William Rodriguez, a worker at the towers. He now says he heard explosions in the basement but that’s not what he said before he became a media star and sued the government.

    William Rodriguez worked on the basement level of the north tower and was in the building when the first plane struck his building.

    “We heard a loud rumble, then all of a sudden we heard another rumble like someone moving a whole lot of furniture,” Rodriguez said. “And then the elevator opened and a man came into our office and all of his skin was off.”

    http://archives.cnn.com/2001/US/09/11/new.york.terror/

    Here he is describing something very different than an explosion. The change in his story came after he became a media star and plaintiff.

    Mark Roberts does an in-depth investigation into William’s claims and history.

    http://911stories.googlepages.com/home

    As loud as the collapse was, it sounded nothing like an actual controlled demolition…

  62. #62 donnieB
    September 13, 2011

    ooh! ja! das kam mir nicht in den sinn! das herr rodriguez ein spinner ist, der nur weil er es aufs geld abgesehen hat, sich diese explosionen ausgedacht hat… ja! das ist plausibel… und die anderen zeugen in den clips? alles geldgeile, manipulierte spinner… ja, das ist auch plausibel. sorry, aber bei so geballter ignoranz, kann ich mir das nicht verkeifen…. @henri – bitte mach dir doch die mühe und sich die videos wenigstens ein paar sekunden länger anzuschauen….im idealfall mal ganz anschauen:

  63. #63 donnieB
    September 13, 2011

    ich bin raus… ihr lernt hier mehr von mir, als ich von euch…. und tschüss!!

    jetzte aber wirklich! :)

  64. #64 Henri Thomet
    September 13, 2011

    Sorry, aber Du willst Dich unbedingt lächerlich machen? Du meinst also, dass rund 20’000 Personen lügen, aber zwei die Wahrheit sagen?

  65. #65 ali
    September 13, 2011

    @Henri Thomet

    Du verstehst den guten DonnieB einfach falsch. Er hat nur ein paar Fragen, die ihn schon lange interessieren, auf die er aber wirklich, ganz, ganz ehrlich keine Antworten hat. Ehrenwort. Und er hat auch überhaupt keine vorgefasste Meinung dazu und fragt wirklich nur, weil er gerne wissen möchte, wie das andere Leute die vielleicht mehr davon verstehen sehen, weil er ist “bloss ein Bauschlosser” und kann das ja deshalb nicht genau beurteilen.

    Mit dieser falschen Bescheidenheit und dem anschliessend aggressiven Tonfall, gehe ich davon aus, dass er nicht an einer ehrlichen Diskussion interessiert ist und auch nicht an einem Abwägen der Fakten. Ich empfehle ihn zu ignorieren.

  66. #66 Popeye
    September 13, 2011

    @Toni· 05.09.11 · 11:58 Uhr

    Mal eine Frage zum sog. “Motiv” – VT’ler werden nun nicht Müde zu behaupten das es den USA in wirtschaftlich schweren Zeiten nur ums Öl ging.
    Ist es nicht so das der Irak-Krieg die Kassen nur noch mehr entleerte, so dass selbst dieses sog. “wirtschaftliche Argument” falsch ist ? (abgesehen davon, es wäre nicht das erste mal das Saddam die Quellen lieber abfackelt als sie den USA zu überlassen) Gibt es dazu vielleicht sogar Arbeiten seitens Ökonomen ?

    Ja, die gibt es:

    http://www.kas.de/wf/doc/kas_10991-544-1-30.pdf?070725114308

    Dazu sollte sich, wer es noch nicht kennt, “Die zerbrochene Scheibe” von Bastiat durchlesen.

    http://bastiat.de/bastiat/was_man_sieht_und.html

    @donnieB
    Hier wurden Deine Fragen schon mehrmals beantwortet, unter anderem auch die, was da wahrscheinlich geschmolzen ist:

    http://www.scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2011/09/911-geld-verdienen-mit-der-grossen-verschworung.php

  67. #67 Barton Fink
    September 13, 2011

    Wieso fällt mir nach der Blogverschmutzung nur die “Schachspielen mit Tauben” – Analogie ein…

  68. #68 donnieB
    September 13, 2011

    alles “VT’ler” die sich Explosionen einbilden… ein, zwei spinner, die es sogar in die news geschafft haben – wow!
    btw: das video habe ich schon dreimal gepostet^^
    hier die augenzeugen:

  69. #69 Popeye
    September 13, 2011

    Weil Truther so sehr auf Youtube-Videos stehen, verlinke ich auch mal eins:

  70. #70 donnieB
    September 13, 2011

    noch fragen?

    “Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null – und das nennen sie ihren Standpunkt.” *Albert Einstein

  71. #71 Popeye
    September 13, 2011

    @donnieB
    Natürlich setzen Explosionen zwingend Sprengstoff voraus, oder?

    http://de.wikipedia.org/wiki/Rauchgasexplosion

  72. #72 donnieB
    September 13, 2011

    schöner vergelich zwischen den LIVE augenzeugenberichten und einem n24 (wofür stand das N mal?) mindfuck-pseudo-doku (von wem wurde die produziert?) …. ja, das passt zu dem bild, was ich von diesem blog habe… ich habe niemanden beleidigt und blieb sachlich, bis mir das “VT’ler” tag angedichtet wurde. steckt ihr andersdenkende immer so schnell in schubladen?

    @ali et al.
    ich gebe zu ich bin kein gewöhnlicher bauschlosser und habe aufgrund meiner vorerfahrung mit dem baustoff “stahl” (in fast allen seinen formen) zu tun und bin (seitdem ich die offizielle verschwörungstheorie gelesen habe) sicher, dass die us-regierung uns allen nicht die wahrheit gesagt hat. wie? warum? weshalb? diese ganzen fragen muss ich nicht beantworten – ich muss die antworten im prinzip auch nicht kennen – solange die daraus resultierenden entscheidungen/konsequenzen mein leben nicht beeinflussen, was sie in diesem fall ausserordentlich stark getan haben.
    ja, ich bin der meinung (!), dass die offizielle erklärung nicht ausreicht, um die vielen ungereimtheiten aus der welt zu schaffen und die allumfassende mediale verarschung ist schon so weit fortgeschritten, dass die meisten menschen ihren standpunkt(!) unmöglich ändern können – ihre glaubenswelt würde zusammenbrechen, wenn sie erkennen würden, das an diesem tag (!) nicht mit rechten dingen zuging. ganz egal welchen teilaspekt der “ungereimheiten man herauspickt, ob nun:

    – die zeit bis sie (das us-militär) die attentäter identifiziert und auf der fahndungsliste hatten
    – die ganzen strategischen pläne, die neocon-thinktanks jahre zuvor skizziert haben
    – der fact, dass obsama bin laden’s bruder mit einem jet ausgeflogen wurde
    – der bush-clan enge (private!) beziehung zum bin laden clan hegt
    – die gesamte luftabwehr der grössten militärmacht, die hosen runter gelassen hat inkl. der land-to-air raketenabwehr des pentagon
    – der mysteriöse saudische pass, der den einschlag & und den einsturz überlebt hat
    – die EXPLOSIONEN die es gab…vor, nach, während, ganz egal! es gab explosionen
    – WTC 7
    – insiderwissen an der börse (ein noch fragwürdigeres kapitel an diesem tag!)
    – …diese liste könnte ich weiterführen, aber DAS MUSS ICH NICHT. was ich aber möchte, ist das diese indizien verfolgt und die verantwortlichen entscheider an diesem tag zur rechenschaft gezogen werden… (ja, das wurden – werden jetzt die systemkonformen unter euch denken, aber ich gebe mich nicht damit zufrieden das herr bush nur im beisein von seinem komplizen befragt wurde, weil das grobe verletzungen sind, die jeder rechtsstaatlichen norm widersprechen…

    noch ein wörtchen zu diesem blog:

    bei diesem thema seid ihr völlig losgelöst von der realität und unwillig eine sachliche diskussion, abseits von eurem systemkonformen, “wissensorientierten” glauben zu führen, voller voreingenommenheit, werft ihr mit klischees um euch und schliesst andersdenkende rasch als “VT’ler”, “Truther”. eure beschränktheit zeigt sich schon in der wortwahl, wobei viele zu vergessen scheinen woher solche neudeutschen anglizismen stammen…. und abschliessen möchte ich mein eigenes geschwafel mit meinem lieblingszitat:

    “„Glaube nichts, weil ein Weiser es gesagt hat.
    Glaube nichts, weil alle es glauben.
    Glaube nichts, weil es geschrieben steht.
    Glaube nichts, weil es als heilig gilt.
    Glaube nichts, weil ein anderer es glaubt.
    Glaube nur das, was Du selbst als wahr erkannt hast.“
    – Buddha

  73. #73 s.s.t.
    September 13, 2011

    @DonnieB

    eine hypothese, die sogar ICH aufstellen kann, lautet: kein (papier-)dokument, dass in einem flugzeug war, welches mit X kmh und einer riesigen kerosin-feuerwolke in ein gebäude mit stahlträgern eingeschlagen ist, dann wie aus zauberhand, beim einsturz jenes gebäudes 10-15 sekunden herumsegelt, um nicht (wie alles andere) PULVERISIERT zu werden, aber dann von einem bergungsarbeiter entdeckt wird…..

    Es gab aber durchaus noch weitere ‘feuerfeste’ Dokumente, die den crash ‘überlebt’ haben:
    http://www.911myths.com/index.php/Personal_Effects_and_the_Crash-Proof_Passport

    Desweiteren auch ein Sitzkissen und diverse Schwimmwesten.

  74. #74 ali
    September 13, 2011

    @donnieB

    Da ist sie wieder, die übliche Flut von Behauptungen, Halbwahrheiten, Suggestionen und Anspielungen. Eine plausible Alternativhypothese bleibst du hingegen schuldig. Auch meine Frage nach einer plausiblen politischen Erklärung, die ich nun mehrmals in diesem Thread wiederholt habe erhalten wir nicht. Abgesehen davon und das alleine genügt mir, um keine Diskussion mit dir zu führen, ist es inzwischen offensichtlich, dass du schlicht gelogen (oder zu manipulieren versucht) hast, als du Eingang behauptest hast “nur Fragen” stellen wolltest und natürlich keine Antworten hattest.

    Hast du wirklich das Gefühl ich ackere mich jetzt durch diese Liste von längst durchgekauten Behauptungen durch? Das meiste wurde im Netz schon unzählige mal widerlegt (oder zumindest es wurde gezeigt, dass es sich nicht um die einzige mögliche Antwort handelt)? Weder gibt es einen Präzedenzfall für eine solche Operation, noch ergibt sie politisch mit irgendwelchen Fakten Sinn (zuerst Afghanistan, Irak dann mit Massenvernichtungswaffen begründet, keine solche gefunden, warum vier entführte Flugzeuge, warum dann noch Thermite und Sprengstoff,etc.). Man hätte das gleiche soviel billiger, mit weniger Risiko und gezielter haben können. Einerseits eine gigantische Operation wo alle Dicht halten und gleichzeitig dann zu blöd irgendwas auf die Reihe zu kriegen. Dann hast du den Nerv allen anderen eine kognitive Dissonanz zu unterstellen.

    Kommt sie jetzt noch, die plausible eigentliche Theorie oder verlegst du dich weiterhin darauf längst abgehaktes aufzuwärmen?

  75. #75 Heinrich Thomet
    September 13, 2011

    Naja, das ist ja das Übel mit den Verschwörungstheoretikern: Sie meinen zu wissen, dass etwas nicht stimmt, kauen Theorien wider, wollen Fakten ignoriert wissen, weil sie eben (man darf ankreuzen):
    o von Regierungen stammen – denen glaubt man eh kein Wort
    o von Medien stammen, die auch Journalisten angestellt haben, welche aber ja alle gekauft/brainwashed/strutzdumm/Undercoveragenten sind
    o nicht ins Theoriegebäude passen
    Und wenn jemand zu zweifeln wagt und auf Widersprüche zur VT hinweist, dann ist man automatisch “unwillig eine sachliche diskussion, abseits von eurem systemkonformen, glauben zu führen, voller voreingenommenheit, werft ihr mit klischees um euch”…
    Toll: Wenn Fakten auf den Tisch gelegt werden, wird das plötzlich als Glaube betitelt. Was dann aber, und dies ist tröstlich, die Verschwörungstheorien zum Aberglauben macht. So gesehen finde ich Donnies Herangehensweise an die Thematik ja schlussendlich doch irgendwie drollig.

  76. #76 peter
    September 13, 2011

    Anhand nachfolgender Filme ist bereits bewiesen, daß im Gebäude Temperaturen erzeugt wurden, welche bei einfachem Zimmerbrand niemals hätten erzeugt werden können. Die sichtbare Flammentemperatur ist nämlich kälter als die sichtbare Schmelztemperatur.

    Die Temperatur von Flamme und Schmelze kann anhand der Farbe ermittelt werden und unabhängig von hirnrissigen Einwänden wie “Weißabgleich” sind die sichtbaren Flammen alleine bereits Referenz!

    Insbesonders bei den Großaufnahmen, wo das Schmelzen und sofortige Abtropfen bei Schmelztemperatur direkt beobachtet werden kann, erkennt man, daß es sich hierbei niemals um Aluminium handeln kann. Hier bei rund 1500°C ist schmelzender Stahl zu sehen.

    Um Stahl zu schmelzen muß die Energie von einer Energiequelle geliefert werden, welche noch weitaus heißer als Stahl ist. Das gelingt eben mit Thermit.

    Damit ist bereits der Insidejob bewiesen.

    Da nun auch noch Spuren von Nanothermit gefunden wurden, ist auch bewiesen, daß das US-Militär seine Finger mit im Spiel hatte. Das damals soeben entwickelte Nanothermit wurde zu diesem Zeitpunkt ausschließlich vom US-Militär verwendet.

    Anhand der Tatsache, daß praktisch keine Juden in diesen Finanztürmen waren, können weitere Schlüsse gezogen werden.

    Diese sehr wenigen Tatsachen beweisen bereits alles. Alles andere sind nur noch unerhebliche Detailfragen und ändern weder am Insidejob noch an der Täterschaft das geringste.


    http://www.youtube.com/watch?v=5BZUR8JQ13U&feature=channel_video_title

    “Es war unser Auftrag, das Ereignis (11.09.2001) zu dokumentieren”

    Glühfarben:
    http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/a/a9/Gluehfarben.JPG

  77. #77 Heinrich Thomet
    September 13, 2011

    Warum nur wusste ich, dass heute auch noch irgendwann der ganze antisemitsche Quatsch zum Zuge kommt?

  78. #78 s.s.t.
    September 13, 2011

    @peter

    Dein geschmolzener Stahl ist Papier. Und für die 1000 Tonnen xyz-Thermit von Hanni-Nanni-Harri fehlt jeglicher Nachweis.

  79. #79 ali
    September 13, 2011

    @peter

    Anhand der Tatsache, daß praktisch keine Juden in diesen Finanztürmen waren, können weitere Schlüsse gezogen werden.

    Dafür hätte ich nun doch gerne eine glaubwürdige Quelle. Woher weisst du das?

    Ausserdem: Hätten sie nicht lieber die Muslime evakuieren sollen, damit sie ein hieb- und stichfestes Alibi gehabt hätten?

    Oder falls du das Gefühl hast, die Beweislast sei auf jenen die diesen anti-semitischen Blödsinn nicht schlucken, dann lass mich das Spiel umgekehrt spielen: Kein einziger Scientologe starb in den Attacken. Ich bin mir sicher, dass die Scientology Kirche dahinter steckt.

  80. #80 peter
    September 13, 2011

    @s.s.t.
    “Dein geschmolzener Stahl ist Papier.”

    Papier schmilzt und tropft nicht. Auch mit dem Herausfließen gibt es gewisse Schwierigkeiten bei Papier.

    “Und für die 1000 Tonnen xyz-Thermit von Hanni-Nanni-Harri fehlt jeglicher Nachweis.”

    1000 t Thermit waren auch gar nicht nötig. Wenige Tonnen, mit denen man einige wenige Stockwerke präpariert hat, genügen:

  81. #81 Barton Fink
    September 13, 2011

    Ein grauslicher Antisemit!

  82. #82 jitpleecheep
    September 13, 2011

    @ali: Tu’s dir am besten gar nicht erst an. Er hat zur gleichen Zeit bei Freistetter nebenan den *exakt* gleichen Quark gepostet, und dafür auch prompt den Banhammer kassiert.

  83. #83 peter
    September 13, 2011

    @Ali

    Beim Denken kann ich dir leider nicht behilflich sein.

    Da habe ich mir absolut keine Illusionen gemacht.

    Links und Text entfernt. Ich habe dich nach Belegen für deine Behauptungen, dass kaum Juden bei den Anschlägen umgekommen seien gefragt. Ein so furchtbar kritischer Geist wie du, hat da bestimmt eine wasserdichte Quelle, bevor er so etwas behauptet. Das gepostete war nur was du vorher schon verlinkt hast. Auf anekdoteisches, das selbst wenn man um drei Ecken denkt nichts belegt (und ob es denn tatsächlich stimmt ist nochmals eine ganz andere Frage) habe ich keinen Bock. Dieses Verfahren wird übrigens auch auf weitere Kommentare von dir angewandt die nicht entweder eine Zurücknahme deiner Behauptung oder glaubwürdige Belege dafür enthalten.

  84. #84 peter
    September 13, 2011

    Der Beitrag bei Freistetter war versehentlich und wegen des merkwürdigen Verhaltens beim Abschicken war ich der Meinung, daß der Beitrag gar nicht durchgekommen ist.

  85. #85 Heinrich Thomet
    September 13, 2011

    Die ersten VTs waren antisemitscher Natur, und offensichtlich – obwohl allesamt widerlegt – gibt es noch genug durchgeknallte Rechtsradikale, welche denselben Quatsch wieder und wieder hochkochen.
    Peter, Folgendes wird Dich freuen: Einige dieser Truther behaupten sogar, Hitler sei nie gestorben sondern nach Argentinien geflohen und lebe dort nach wie vor. Etwas tüddelig vielleicht, aber das wird Dich sicher nicht stören.

  86. #86 peter
    September 13, 2011

    @Ali

    Anfangs hieß es:

    “The Jerusalem Post (08:15 – Wed) Thousands of Israelis missing near WTC, Pentagon Wednesday September 12, 2001 The Foreign Ministry in Jerusalem has so far received the names of 4,000 Israelis believed to have been in the areas of the World Trade Center and the Pentagon at the time of the attack.”

    Dann änderten sich die Zahlen etwas und dann wird geschlußfolgert:

    “Even if the Israeli Foreign Ministry and the Jerusalem Post had grossly overestimated the number of Israelis in the World Trade Center by 3,000 (400 percent), there still should have still been one thousand Israelis there at the time of the attacks.

    Again, even if only a few hundred Israelis were present at the time of the attack, only one Israeli death occurring there is statistically absurd.

    Either September 11 had to be a big Israeli holiday, or a number of Israeli citizens had some advance warning of the impending attack.

    The fact is that no Israeli or Jewish holiday falls on September 11.

    Prior Warning to Israelis.
    The next thing I researched was to see if there were any confirmed warnings to Israelis prior to the attack.

    I quickly found an article in Newsbytes, a news service of the Washington Post, titled “Instant Messages To Israel Warned Of WTC Attack.” The Israeli daily, Ha’aretz, also confirmed the prior warnings to Israel and confirmed that the FBI is investigating the warnings.

    The articles detailed that an Israeli messaging firm, Odigo, with offices in both the World Trade Center and in Israel, received a number of warnings just two hours before the attack. […]

    Now, who would have warned Israelis of the impending attack, if not Israel’s Mossad?”

    http://www.fpp.co.uk/online/01/11/WTC_DeathRoll2.html

    Ich nehme an, in der angegebenen Quelle wirst du die entsprechenden Quellen finden. Der Autor ist übrigens Jude.

  87. #87 peter
    September 13, 2011

    Beim Kopieren fehlte noch dies:

    “After searching through dozens of articles trying to track down the true Israeli death toll, I finally found a New York Times piece that clarified the precise number of Israelis who died in the World Trade Center attack.

    Of the 130 Israelis President Bush claimed had died in the World Trade Center, it turned out that 129 of them were still alive.

    Only one Israeli had actually died in the catastrophe of the World Trade Center.”

    http://www.fpp.co.uk/online/01/11/WTC_DeathRoll2.html

  88. #88 Heinrich Thomet
    September 14, 2011

    Bitte nicht auf Lars reagieren. Seine Kommentare werden sofort nachdem ich sie sehe entfernt (etwas das ich inzwischen täglich mehrmals machen muss).

  89. #89 michael
    September 14, 2011

    @Heinrich Thomet
    Der Herr lars ist Alis Haustroll, der immer den gleichen Spruch bezüglich des dritten Weltkriegs abläßt.

  90. #90 peter
    September 14, 2011

    @Heinrich Thomet

    “So, wie Irving den Holocaust leugnet, leugnet Peter andere Tatsachen. Und wer sich auf Irving beruft, hat seine Gesinnung eigentlich schon klar deklariert.”

    Ich würde eher konstatieren, daß diejenigen, welche die 1500°C Tatsache und die daraus zu ziehenden primären Schlußfolgerungen trotz aller Beweise immer noch leugnen genauso wie die mörderischen Täter von 911 bereits ihre menschenverachtende Gesinnung verraten haben!

  91. #91 Sago
    September 14, 2011

    Bitte nicht auf Lars reagieren. Seine Kommentare werden sofort nachdem ich sie sehe entfernt (etwas das ich inzwischen täglich mehrmals machen muss).

  92. #92 ali
    September 14, 2011

    @peter

    Das ist alles was du zu bieten hast? Als einer der man-darf-überhaupt-nichts-glauben-und-ich-bin-ja-so-super-skeptisch-Szene, gibst du dich erstaunlich schnell zufrieden.

    Mal abgesehen davon, dass du keine direkten Quellen angibst sondern jene von einem Mann, dem man seit einem Gerichtsentscheid offiziell vorwerfen darf, dass er den inhalt von Dokumenten “verzerrt und absichtlich falsch übersetzt hat, bewusst diskreditierte Zeugenaussagen benutzte und historische Statistiken fälschte” (ja, wo ist er denn, der hohe Standard, dass man immer kritisch bleiben musss), sind das keine Belege, was du da vorbringst.

    Nun zu deinen “Belegen” (und gehen wir einmal davon aus, dass dies alles korrekt zitierte Stellen sind). Die erste Meldung war über die Anzahl der eingegangenen Vermisstmeldungen. Bei jeder Katastrophe oder anderem so chaotischen Ereignisse sind diese Meldungen logischerweise am Anfang höher (oder gar nur wilde Schätzungen). Dass eine solche Zahl korrigiert wird (und zwar nach unten) ist absolut no news. Das passiert bei jedem Erdbeben, Vulkanausbruch, Bombenanschlag, etc. Keine Ahnung was du damit sagen willst.

    Dann stellst du die Behauptung auf, es sei nur ein Israeli ums Leben gekommen. Erstens habe ich ja eigentlich nach Belegen gefragt und nicht weiteren Behauptungen. Kannst du diese Zahl belegen? Ich erinnere mich an etwas über 100. Zweitens, du hast behauptet es seien kaum “Juden” ums Leben gekommen. Es mag dich überraschen aber gerade in New York leben sehr viele Juden, die nicht die israelische Staatsbürgerschaft haben. Also deine Behauptung ist nicht einmal ansatzweise belegt.

    Deine Vorwarnunggeschichte ist zuersteinmal irrelevant, weil diese eine neue Behauptung ist und nicht jene wofür ich Belege verlangt habe. Wenn du dir aber schon die Mühe machen möchtest, vielleicht wäre ein original Artikel hilfreicher als Quellen aus zweiter Hand. Auch sind soviele Gerüchte im Umlauf gewesen, dass ein Artikel aus einer glaubwürdigen Quelle die soetwas bestätigen, mehr Gewicht hätte. Wenn ein Gerücht untersucht wird, belegt das nicht dessen Wahrheitsgehalt. Ganz abgesehen davon ist diese These schon rein praktisch lächerlich. Wie stellst du dir das vor: Mossad klingelt an der Tür und sagte: “Hey, Morgen bringen wir an die 5000 unserer treusten Allierten um die Ecke. Geh bitte nicht arbeiten und psst! Kein Wort zu deinen Freunden bei der Arbeit!” Dann halten die alle auch natürlich für immer dicht. Ehrlich? Und wir sind nicht kritisch genug?

    Die nächste Runde sollte nun echte Belege sein. Diese Pseudobeweisführung strapaziert mein Geduld und ich werde solche beim nächsten Mal auch löschen.

  93. #93 peter
    September 14, 2011

    Text entfernt, da wie vorausgesagt unzählige neue Fronten eröffnet werden und zudem auf nicht belegten Behaptungen basierend weiterfantasiert wird statt Belege zu bringen. Die zu belegende Behauptung war: “Es waren praktisch keine Juden in den Türmen”. Wenn du dafür brauchbare Belege gebracht hast, können wir diskutieren warum es deiner Meinung nach der Mossad war und nicht die Raelianer.

  94. #94 Popeye
    September 14, 2011

    Der kleine Antisemit Peter hat also was bewiesen?

    1. Das er den Unterschied zwischen Israelis und Juden verschiedener Nationalitäten nicht kennt.

    2. Das er “missing near WTC, Pentagon (…) areas of the World Trade Center and the Pentagon at the time of the attack.” mit “in den betroffenen Türmen” übersetzt

    Und zum “pull it”: ab Minute 9:10

  95. #96 peter
    September 14, 2011

    Belege, nicht Behauptungen bitte.

  96. #97 peter
    September 14, 2011

    @Ali

    Ich sehe, daß du einer Diskussion nicht gewachsen bist!

    Belege? Schau dir deine Zensur an!

    Links entfernt. Zensur ist was anderes (kannst das gerne nachschlagen). Ich habe gesagt, dass du hier posten darfst, wenn du für deine Behauptung Belege bringst, die man diskutieren kann (habe ich letztes mal auch getan obwohl die “Belege” eigentlich keine waren) oder aber du deine Behauptung zurücknimmst. Keines der beiden Dinge ist bisher geschehen. Dies ist meine Bedingung für die Diskussion. Ich mache dich also nicht mundtot wie du behauptest, sondern im Gegenteil ich helfe dir mit einer kohärenten Argumentation auf die Sprünge.

  97. #98 peter
    September 14, 2011

    Ali, du bist ein Lügner und deckst Völkermörder. Deshalb löscht du alles, was ich an Quellenbeweisen gebracht habe. Sogar die New York Times!

    Nun kannst du weiter zensieren, weil du ansonsten nichts entgegenzusetzen hast! Fertig.

    Das lasse ich noch stehen. Zu amüsant. Zukünftiger Schund wird jedoch gelöscht.

  98. #99 Heinrich Thomet
    September 15, 2011

    @ ali: Ich hoffe Du verzeihst mir, wenn ich hier drin kurz Schleichwerbung mache: Ich habe letzte Nacht auf meinem Blog damit begonnen, mal die Hintergründe einiger Verschwörungstheoretiker aufzuzeichnen. Das Ganze ist “work-in-progress” und bezieht sich vorläufig lediglich auf einige wenige Personen. Aber die ganzen Diskussionen zeigen mir, dass offensichtlich viele Leute keine Ahnung haben, mit wem man es zum Teil zu tun hat. Dass etwa ein Redenschreiber des Tea-Party-Gründers Ron Paul einerseits Holocaust-Leugner ist, andererseits mit anderen prominenten Verschwörungstheoretikern gemeinsam eine Homepage betreibt, hat bisher noch kaum den Weg ins Bewusstsein der Öffentlichkeit gefunden. Und nachdem meine Tochter gestern aus der Schule nach hause kam und rapportierte, dass ein “kritischer Lehrer” der Klasse erzählt hatte, dass es nie ein Flugzeug gegeben habe, welches in die Twin Towers geflogen sei und alle, die etwas anderes behaupten, von der US-Regierung bestochen worden seien, nach diesem Erlebnis eben habe ich mich mal hingesetzt und geschrieben. Daher wäre ich immer froh um Anregungen und Korrekturen :-)
    Und wenn jemand diese Arbeit unterstützen möchte in Form von Verlinkung wäre ich natürlich dankbar :-)
    Der direkte Link: http://bloedschirm.net/?page_id=128
    Danke
    Henri

  99. #100 knorke
    September 16, 2011

    Zuerst ein Anekdötchen:
    Mir ging neulich die H-Milch aus (bis auf eine kleine Neige). Das liegt aber nicht etwa daran, dass meine Mitbewohner die ausgetrunken haben, neinein: Horden von Ameisen haben sich Zugang zum Kühlschrank verschafft und diese Tropfen für Tropfen aus dem Tetrapack gefischt – mit einem Seil aus Spinnenseide, alles die Fassade hinunter in den Garten verfrachtet und dort unterirdisch gelagert. Nur so kann es sein.
    Beweise:
    1) Milch kann nicht aus einem (geschlossenen!) Karton verdunsten.
    2) Meine Mitbewohner trinken normalerweise nur Frischmilch.
    3) Da Frischmilch auch nicht mehr im Kühlschrank war, dafür aber der kleine Rest H-Milch, liegt nahe, dass Ameisen lieber Frischmilch als H-Milch mögen, und zudem auch wissen, wie man die Flaschen zum Glascontainer bringt, um die Spuren zu verwischen.
    4) Es gibt Ameisen im Garten
    5) Vor 3-4 Wochen habe ich im Treppenhaus eine tote Ameise gefunden.
    6) Es gibt Spinnennetz im Haus

    Nach diesem Anekdötchen mal zum Kern der Sache:
    Man sollte beim Grundprinzip anfangen, und sich erstmal die Frage stellen, was wahrscheinlicher ist:
    Dass eine Gruppe Fundamentalisten einen Anschlag plant, dafür mit Mitteln arbeitet die gemessen am Aufwand möglichst destruktiv sind (in diesem Falle Flugzeuge kidnappen und in ein Stadtgebiet stürzen lassen) oder
    (Trommelwirbel)
    dass eine Regierung so etwas türkt, und dabei den denkbar spektakulärsten und kompliziertesten Weg geht, damit möglichst viele Fehlerquellen entstehen. Mal im Ernst: Wäre es nicht einfacher gewesen, 3-4 Superagenten mit Bomben ins WTC zu schicken? Hätte man ohne weiteres irgendwelchen Islamisten anhängen können – die machen das doch sonst auch mit Bomben.

    Nein, es müssen Passagierflugzeuge sein – damit man auch noch den Verlust der Passagiere fingieren kann (mit gefaketen Telefonaten und SMSen), es muss bei hellichtem Tag sein, damit jeder die Flugzeuge sehen kann die dann aber vielleicht nachträglich von der Regierung digital ins WTC stürzend einmontiert wurden damit sie tatsächlich da einstürzen, wo die Explosion der Bomben war.
    Moment, Bomben UND Thermit natürlich.
    Aber erstnochmal zu Flugzeug -> WTC: Weil es der Regierung nicht reicht, dass die Flugzeuge irgendwo im Stadtgebiet zum Absturz gebracht werden, müssen die auch noch ins WTC, was die Sache verkompliziert, aber natrülich auch spektakulärer macht: Während die Terroristen sicher auch genug Effekt gehabt hätten, wenn sie das WTC verfehlt hätten und irgendwo in Manhatten aufgeschlagen wären, hätte die Regierung zwingend treffen müssen, weil ja Thermit das Gebäude bereits einsturzreif gebrannt hat und zusätzluch Bomben für den nötigen Knalleffekt sorgen mussten (der widerum durch die Digitale “korrektur” des Einschlagspunktes der Flugzeuge im WTC maskiert wurde).
    Jaja, damit das WTC auch ganz bestimmt einstürzt, wenn die Flugzeuge (die es dafür gar nicht braucht und die alles verkomplizieren) diese treffen, müssen ausserdem Agenten im WTC Thermitladungen anbringen UND Sprengstoff legen, der Bumm macht (was man dann mit den Flugzeugen erklären kann).

    Und weil ja weil die beiden Türme, die von Passagierflugzeugen getroffen werden (mussten) umd den Einsturz zu legitimieren, den Thermit und Bomben garantiert herbeiführen sollten, nun, weil dies Kleinigkeiten ja eventuell nicht ausreichen um der Regierung ihren Vorwand zu liefern, soll auch noch WTC7 dran glauben, in das überhaupt kein Flugzeug reingeflogen fingiert worden ist. Also noch mehr Bomben. Doch, das muss sein!

    Daher ist es völlig naheliegend, dass man im WTC selbst das Thermit so zündet, dass Trümmerteile das WTC7 treffen können, denn sonst zünden die Bomben da drin ohen Grund und das Komplott wird leicht aufgedeckt. Völlig klar.

    Eine Herausforderung, die perfekt geglückt ist! Alles hat funktioniert!
    … Nur wurde dann dummerweise vergessen, die Fernsehaufnahmen zu türken, damit man keine Sprengungen und Thermit-“explosionen” und schmelzenden Stahl sieht, es wurde vergessen, all die hunderte Zeugen mundtot zu machen, die aufgrund ihrer Metallurgiekentnisse sofort sehen konnten, dass geschmolzener reiner Stahl aus dem Gebäude troff (denn verunreinigte Metalle, oder ganz und gar was anderes als Stahl sind ja unmöglich, wenn ein Flugzeug in ein Gebäude geflogen wird, das voll mit allen möglichen nicht-metallischen und metallischen Materialien ist). Das muss einfach ein Inside Job gewesen sein.

    Diese verfluchte Ameisen, die knöpfe ich mir nachher erstmal vor!

  100. #101 peter
    September 18, 2011

    Die Regeln sollten klar sein: Bevor du eine Diskussion zu einem neuen Thema weiterführst/beginnst. Belege deine früher gemachte Behauptung oder ziehe sie zurück. Ich bin es Leid euch VTler ständig um den Block zu jagen und mich mit eurem schlechten Kurzzeitgedächtnis abzumühen. P.S. Offensichtlich hast du immer noch nicht nachgeschlagen was “Zensur” ist.

  101. #102 Neo Anderson
    Hamburg
    Februar 13, 2013

    Es folgt die deutsche Übersetzung eines Interviews, das Osama bin Laden Ende September 2001 der pakistanischen Tageszeitung Ummat gab. In diesem Interview stritt er seine Beteiligung an den 9/11-Anschlägen kategorisch ab. Zudem sagte er: “Die westlichen Medien entfesseln eine solch grundlose Propaganda, die uns überraschen lässt, aber es reflektiert, was in ihrem Herzen ist, und sie werden allmählich selbst zum Gefangenen dieser Propaganda. Sie bekommen Angst davor und beginnen sich selbst Schaden zuzufügen. Terror ist die am meisten gefürchtete Waffe im modernen Zeitalter, und die westlichen Medien benutzen sie gnadenlos gegen das eigene Volk.“ …

    http://www.larsschall.com/2011/05/11/osama-bin-laden-in-seinen-eigenen-worten/

  102. #103 dave duty
    moskau
    August 7, 2013

    Könnt ihr jwtzt mal die fresse halten ich will snowden finden und ihr kümmert euch noch um bin laden wir sterben doch eh alle also wird des eh so oder so acheiß egal sein endweder teroranschlag autoungall oder dritter welt krieg wir sterben so wie so ihr vögel