Wissenschaftskommunikation gibt es nicht nur hier im Blog, sondern auch anderswo. Denn Menschen sind auf allen möglichen Kanälen unterwegs und wenn man Wissenschaft vermitteln will, muss man dazu auch alle Kanäle nutzen, die einem zur Verfügung stehen. Deswegen gibt es wissenschaftliche Inhalte von mir auch auf meinem Instagram-Account. Ich weiß: Viele nutzen das nicht; viele mögen das nicht. Für die ist dieses Angebot aber auch nicht gedacht, sondern für die, DIE es nutzen und mögen. Aber so wie bei meiner Story über Leben auf dem Saturnmond Enceladus, werde ich auch jetzt wieder die aktuelle Instagram-Story auch hier im Blog posten. Ich werde das auch in Zukunft noch ab und zu machen – aber nicht dauerhaft (Insta-Content ist für Instagram optimiert und nicht fürs Blog).

Der Start wird um 11:34 MESZ stattfinden.

Mehr zu Lucy:

Kommentare (7)

  1. #1 rolak
    16. Oktober 2021

    Sind da jetzt eigentlich auch Diamanten an Bord? Als Achslager für Bewegliches oder so?

  2. #2 a. b. aus c.
    16. Oktober 2021

    am schluss heißt es, lucy würde bis 2033 “bleiben”.
    das hört sich so an, als hielte sich die sonde die ganze zeit bei den trojanern auf, sie kann aber mangels treibstoff zum abbremsen “nur” vorbeiflüge machen, mit mehreren km pro sekunde. das 2033 ist auch ein separater 2. besuch, im _anderen_ lagrangepunkt, dazwischen sind mehrere jahre flugzeit in elliptischem orbit, quer durchs halbe sonnensystem, samt swingby.
    ich bin sicher, die darstellung ist der notwendigen verkürzung für instagram geschuldet, finde aber, dass hier dadurch ein zu sehr verzerrter, falscher eindruck entsteht.

  3. #3 Florian Freistetter
    16. Oktober 2021

    Lucy erforscht die Trojaner bis 2033. Daran ist nichts falsch…

  4. #4 Becky
    17. Oktober 2021

    Ich bin sehr gespannt auf die Ergebnisse! Wir müssen zwar noch ein paar Jahre darauf warten, aber nun denn, so ist das eben… 😉
    Viele Grüße, Becky

    https://bakingsciencetraveller.wordpress.com/

  5. #5 Aginor
    18. Oktober 2021

    @rolak:

    Ja, Diamanten sind an Bord!
    Sie werden als Teil eines optischen Systems verwendet soweit ich mich richtig an Scott Manley’s kürzliches Video zum Thema erinnere.

    Gruß
    Aginor

  6. #6 rolak
    18. Oktober 2021

    kürzliches Video

    Datta? Ist ja sowohl erst kurze 7 Tage oben und außerdem nur ein Viertelstündchen kurz – – egal, werd ich nachher auf jeden Fall mal reinschauen.
    Schönen Dank, Aginor!

  7. #7 rolak
    18. Oktober 2021

    …war genau dieser clip – und eine etwas ausführlichere Beschreibung der entsprechenden Optik (L’TES) findet sich da drüben.