Archives for August, 2009

Wo sind die Wissensvermittler der Kultur?

Alle reden immer davon, dass Naturwissenschaft der breiten Bevölkerung nahe gebracht werden muss. Es gibt/gab die PUS-Bewegung. Wir Wissenschaftsjournalisten sollen (vor allem) als Übersetzer der Wissenschaftler deren Wissenschaft vermitteln (obwohl wir eigentlich noch was anderes zu tun haben, da haben auch einige was nicht mitgekriegt), es gibt Kommunikator-Preise für Naturwissenschaftler, die ihre Wissenschaft populär vermitteln…

Die Jungs bei SpOn haben Stress … die PDS ist wieder da:

Locker bleiben trotz Arsen im Bier

Stellt Euch vor, Ihr freut Euch auf das schöne kühle Blonde am Ende eines heißen Tages. Ihr habt richtig Brand. Das Bier steht vor Euch, Ihr greift zu, setzt zum großen Schluck an und … “Stopp, tun Sie das nicht“, warnt eine aufgeregte, ins Hysterische kippende Stimme. “In diesem Bier ist Arsen“. Und wenn die…

Ich glaub es raucht …

Wie geht das … … eigentlich mit dem … zusammen? Hier die zugehörigen Artikel bei Spiegel Online und Stationäre Aufnahme.

Eliteuni, in der Stadt am CH20? (Update 28.8.)

Ooh, wenn das die Jungs und Mädels von der Eliteuni sehen … Konstanz ist die Stadt am – Wasser, okay (Der Bodensee ist voll davon.) Wie war die chemische Strukturformel für Wasser? Oder fragen wir anders: Was glauben die Werbegrafiker dafür zu halten, die das Plakat “Konstanz, die Stadt am H20″ umgesetzt haben? (Ausschnitt aus…

Die Doppelköpfigkeit der Wissenschaft

Wissenschaftliche Ergebnisse können zum Nutzen wie zum Schaden der Menschheit eingesetzt werden. Ein Marketingtext für ein US-Sachbuch bringt dieses doppelköpfige Dasein schön auf den Punkt: “… At the dawn of the twentieth century, humanity was facing global disaster: Mass starvation was about to become a reality. A call went out to the world’s scientists to…

Der GMX-Newsletter, der regelmäßig in meinen E-Mail-Ordner schneit, gehört nicht zu meinen primären Informationsquellen. Ich lösche ihn in den allermeisten Fällen sofort. Auch wenn die Themen wie Gesundheit u.ä. irgendwie auf mich zugeschnitten scheinen, traue ich dem Sammelsurium an Texten aus verschiedensten Quellen nicht, weil sich alldieweil Werbung dahinter verstecken könnte. Heute jedoch hielt mich…

“Damit zu arbeiten ist wie Sex”

Entwickeln Wissenschaftler eigentlich hin- und wieder ein erotisches Verhältnis zu ihrem Werkzeug? So wie ein Porscherfahrer zu seinem 911er? Oder ein Handwerker zu seinem Makita Lithium-Ionen Akkubohrschrauber? Oder ein Journalist zu seinem weißen Apple MacBook?

Es gibt diese Befürchtung, dass Wissenschaft das Mystische, das Phantastische und damit das Geheimnisvoll-Schöne in der Welt zerstört und sie damit irgendwie ärmer macht. Klassisches Beispiel ist der Regenbogen, dessen Schönheit angeblich verschwindet, wenn man weiß, wie er entsteht. Als ob das Wissen ein Geheimnis verrät. Da ist ja auch ein bisschen was dran. Zumindest…