Archives for Februar, 2010

Update: Bitte beachte auch dieHinweise in den Kommentaren, wonach das System angeblich funktionieren soll (wobei unklar bleibt, was tatsächlich gemessen wird, Muskelkontraktionen oder doch irgendwelche ‘Hirnströme‘). Ich konnte dies bisher nicht nachrecherchieren. Meine Tochter (5) würfelte und würfelte beim Mensch ärgere dich nicht-Spiel, doch es kam einfach keine 6. Dann würfelte sie zur Abwechslung mal…

Es ist immer dasselbe: Für den Nachweis der Wirksamkeit von irgendwas braucht es gute wissenschaftliche Studien. Für Laien sind die aber in der Regel nicht zu verstehen. Also müssen andere Kriterien her, nach denen sie entscheiden können, ob was wirkt oder nicht. Ich hätte da einen Vorschlag …

Was ist eigentlich die Vorstufe zum *facepalm*?

Wir kennen ihn alle, den *facepalm*, in vielerlei Ausführung. Aber manchmal ist diese Geste der Verzweiflung einen Tick zu übertrieben. Es muss noch etwas davor geben. Der *facepalm* steht eigentlich am Ende, oder sagen wir, kurz davor, bevor der Kopf mit Hand vollends auf den Tisch knallt. Da geht dann gar nichts mehr. Aber damit…

UNGLAUBLICH! … aber wahr (2)

Ein weiteres, schönes Beispiel in der Reihe “UNGLAUBLICH! …aber wahr”, meiner neuen Reihe über beeindruckende Beispiele aus der Welt des Wohlfühl- und Gesundheitsmarketings. Heute: der KINOKI Fußpad. Mit dem schafft man es doch tatsächlich sich einerseits zu vitalisieren und andererseits zugleich trotzdem eine ruhige Nacht zu haben – und das über Nacht. Der schönste Satz…

“Rom Houben schrieb wohl doch nicht selbst”

Kurzer Hinweis zur Rom Houben-Geschichte. Manfred Dworschak vom Spiegel schiebt eine Geschichte nach, die seine erste, die weltweit Aufsehen erregt hatte, korrigiert. Nach der ersten Geschichte waren erhebliche Zweifel an den Ergebnissen gekommen, dass der Patient nach 23 Jahren im Wachkoma mittels gestützter Kommunikation (Tippen mit Hilfe einer Pflegerin) tatsächlich auf diese Weise mit anderen…

In eigener Sache: Top Ten

Das Medium Magazin hat wieder die Journalisten des Jahres wählen lassen. Begründung der Jury: Das mit dem Labortagebuch freut mich ja. Haben offenbar mehr mitbekommen als ich erwartet hatte. Danke und Glückwunsch an die Kollegen, insbesondere die Jungs von Stationäre Aufnahme.

Nur ein kurzer Hinweis auf eine Geschichte bei Zeit Online, auf die ich gestern schon per Twitter hingewiesen habe. Wer noch einen überzeugenden Beleg dafür braucht, wie wichtig es ist, seine persönlichen Daten nicht überall preiszugeben, dem sei dieser Artikel von Tina Groll ans Herz gelegt. Sie beschreibt ihren ganz persönlichen Horrortripp (der immer noch…

Wenn man das so liest bei Bild.de, da kann einem ja Angst und Bange werden. Das hört sich so an, als ob man fast auf jeden Fall Krebs bekommt, wenn man Cola, Limo oder ähnliche Zuckerbrausen trinkt. Ist natürlich nicht so. Keine Angst. Bild.de will nur spielen. Hier kommt die Entwarnung.

Ben Goldacre über einen Wendepunkt in der Geschichte der Wissenschaft bzw. Medizin. Die Einführung Systematischer Übersichtsarbeiten (engl.: Systematic Reviews) in der Medizin, sein Moment of Genius. Erinnerung an mich: Schlusszitat, clear clean water, clear clean information. Quelle: BBC Radio 4, Moments of Genius

Nicht erschrecken. Ist nur wieder eine dieser Überschriften/Aussagen, die mit Prozentzahlen versuchen, eine Wahrheit zu erzeugen, die bei genauer Betrachtung zum Schrumpfgermanen verkommt. Erfahrene Leser wissen schon, was folgt. Aber weil es so schön ist, gerne noch einmal