Das schöne an einem Blog ist ja, dass man so völlig ungestraft pingelig sein kann. Da kann man seine pingelige Seite so wunderbar ausleben. Wie etwa bei diesem Beispiel.

Ich meine, da schreiben sie von Bakterien,
und wie gut die Handseife antibakteriell wirkt,
und dass sie einen antibakteriellen Wirkstoff enthält, die Seife …

Ja – aber warum malen’s dann ein Bild von einem Virus drauf?

i-b0d5ab4d4f5149df89a729045b02f761-Virus-thumb-500x172.png

Nicht ganz so schön wie die runde DNS in den Hautzellen im Werbespot bei Chris, aber schon nicht schlecht als Beispiel für marketingtechnische Wissenschaftsignoranz.

Andererseits: Ich versteh’s ja. Einfache kugelige Bakterien (Kokken) sind schematisch nicht so prickelnd, sind eben nur einfache Kugeln, oder Kreise. Und ob ein Laie Stäbchen oder Spirillen als Erreger erkennt, kann man bezweifeln. Der designtechnische Wert eines HI-Virus als Erreger ist da wohl deutlich höher. Das hat schon was von moderner Ikone.

Übrigens: Wir lassen uns nicht von den 99,999 % täuschen. Das bezieht sich nur auf die in der DIN-Norm vorgeschriebenen Bakterien, und auch nur unter Laborbedingungen, also Petrischale, sage ich mal. Ob da Viren berücksichtigt sind, kann ich im Moment noch nicht mal sagen. Was beim Händewaschen übrig bleibt an “Keimen”, darüber sagt die Zahl nichts aus. Und ob das weniger ist als bei normaler Seife?

Ich weiß es nicht …

Quelle: Ombia Bath Handwaschgel, eigenes Foto

Kommentare (17)

  1. #1 Wolfgang
    26. Januar 2010

    Marcus- du irrst. Das ist kein Virus, sondern ein Kugelbakterium gemeinhin “Kokken”.
    Und die Nadeln, die aus dem Kugelbakterium hinausschauen, das hat ein Vodoo Zaberer gemacht, damit wirklich 99.999% der Kokken ins Jenseits genadelt werden.

  2. #2 Marcus Anhäuser
    26. Januar 2010

    @Wolfgang
    mir fehlt einfach die Fantasie, hätte ich ja auch mal drauf kommen können.

  3. #3 JUB
    26. Januar 2010

    Moin, Händewaschen allein – egal mit welcher Seife – ist ja schon löblich … und zudem werden dabei ca. 60 – 80% aller Erreger (öffentlichen Ergernisses??) abgewaschen. Dabei ist es der Seife egal ob es Bakterien oder Viren sind. Ob dann eine “Antibakterielle” Seife noch mehr von den kleinen Tierchen tötet, kann ich nicht sagen.

    Schlimm ist nur, dass “wir” mit diesem überall verwendeten “Antibakteriell” wirkendem Kram auch die nützlichen und ggf. unnützlichen, aber den Immunhaushalt stärkenden Mistviecher killen und letztlich uns angreifbarer machen als je zuvor …

    mit nachdenklichen Grüßen …

  4. #4 Ilona
    26. Januar 2010

    Einfach unglaublich! Vor allem wenn man bedenkt, dass auf jeder Käsepackung “Serviervorschlag” stehen muss, damit nicht irgendein verwirrter Käufer denkt, in der Packung seien Trauben und ein Messer drin, dann könnte so ein Bild den durchschnittlichen Biologen durchaus in die Irre führen ;)
    PS: Mal ne ernsthafte Frage: Schützt Händewaschen denn nicht vor Viren? Seit Frühjahr hab ich überall die Schilder auf öffentlichen Toiletten gesehen, wo stand man solle sich der Schweinegrippe wegen die Hände waschen.

  5. #5 Dr. Glukose
    26. Januar 2010

    Schöner Fund!! Mal wieder ein Beweis für den Beschiss von potenziellen Kunden!!

  6. #6 Melanie
    26. Januar 2010

    Irgendwie fühle ich mich heute morgen von antibakteriellen Mittelchen verfolgt. Erst die TV-Werbung, die mich dazu auffordert, meine komplette Wäsche zu desinfizieren (Will ich die essen? Nö, eher nicht…), meine bazillenparanoide Schwägerin kommt mir gleich mit der Sagrotan-Flasche entgegen, und hier werden die armen Kugelbakterien zugrunde gevoodoot.
    Für den normalen Hausgebrauch kommt mir das alles sehr übertrieben vor. Oder bin ich einfach nur ein Ferkel? Meiner Meinung nach reicht normales Händewaschen mit einem normalen Stück Seife völlig aus.

  7. #7 sil
    26. Januar 2010

    @Ilona:
    Na klar ist Händewaschen sinnvoll.

    Jedes Jahr sterben etwa 1,5 Millionen Kinder unter 5 Jahren an Durchfall und 1,8 Millionen Kinder an Lungenentzündung. Händewaschen mit Seife – vor allem vor den Mahlzeiten, vor dem Kochen und nach dem Toilettenbesuch – kann das Vorkommen von Durchfallerkrankungen bei Kindern um fast 50 Prozent reduzieren, das Vorkommen von Lungenentzündung um etwa 23 Prozent. Eine neue Studie aus Nepal zeigt weiters, dass die Überlebensraten von Neugeborenen um bis zu 44 Prozent steigen, wenn Geburtshelfer und Mütter ihre Hände mit Seife waschen.

    Händewaschen ist somit eine der billigsten und wirksamsten Maßnahmen gegen das Sterben der Kinder. Und doch wird diese Hygienepraktik weltweit viel zu wenig ausgeübt – Untersuchungen zeigen Raten zwischen 0 und 34 Prozent.

    http://www.unicef.at/einzelansicht.html?&tx_ttnews%5Btt_news%5D=718&tx_ttnews%5BbackPid%5D=7&cHash=6e7b501e01&wc=nl211008

    Antibakterielle Produkte im Haushalt sind allerdings Unsinn.
    Normale Seife ist am sinnvollsten.

  8. #8 sil
    26. Januar 2010

    @ Melanie:
    BfR: “Sauberkeit im Haushalt: Hygiene ja, Desinfektion nein!”
    http://www.bfr.bund.de/cd/1135

    und hier:
    http://www.bfr.bund.de/cm/238/verbrauchertipps_zu_lebensmittelhygiene_reinigung_und_desinfektion.pdf

  9. #9 Dr. Glukose
    26. Januar 2010

    Wer sich Viren/Bakterien einfach entledigen will, schaue sich nur den WC-Aushang vom Robert-Koch-Institut an…http://www.dr-kandler.de/resources/Richtig+H$C3$A4ndewaschen.jpg

    (Aushang wurde wegen der Schweinegrippe designed)

  10. #10 miesepeter3
    26. Januar 2010

    Kultur ist nicht nur Seife billig herstellen zu können, sondern auch Seife zu benutzen.

  11. #11 Melanie
    26. Januar 2010

    @sil: Habe ich es doch geahnt: das BfR ist auch ein Ferkel. ;)
    @miesepeter: so isses! Mir wird auf der Arbeit Flüssigseife vorgeschrieben, weil die im Stück “unhygienisch” ist, aber immerhin wasche ich mir die Hände nach dem Gang zur Toilette im Gegensatz zu einigen Kolleginnen! Und wir arbeiten mit offenen Lebensmitteln.

  12. #12 Blogjoker
    26. Januar 2010

    Das schöne an einem Blog ist ja, dass man so völlig ungestraft pingelig sein kann. Da kann man seine pingelige Seite so wunderbar ausleben

    Wir parken in der selben Garage!

    Denn auch ich lebe meine pingelige Seite gerne aus:

    Gibt es einen wissenschaftlichen Beweis für die Hypothese,das dieses Dinge einen Virus darstellen soll?

    Ich finde, man tut dem Ansehen der Wissenschaft keinen Gefallen, wenn man mögliche alernative Erklärungsansätze nicht ausreichend berücksichtigt.

    Einer davon:

    Bei dem Objekt handelt es sich um eine Wassermine!

    Die Ähnlichkeiten sind geradezu verblüffend:

    http://farm4.static.flickr.com/3600/3518322637_73af378590.jpg

    Ausgerüstet mit einem nuklearen Sprengkörper, könnte man damit bestimmt mehr als nur 99,999% aller Bakterien beseitigen. Allerdings muss ich darauf hinweisen, dass es sich hier nur um eine Mutmaßung meinerseits handelt, denn ich konnte meine geplante Versuchsreihe zur wissenschaftlichen Untersuchung noch nicht durchführen.

    Das amerikanische Verteidgungsminsiterium hat auf meine Anfrage auf freundliche Überlassung von ein paar LGM-118A noch nicht reagiert.

    Mal schauen, ob ich nächstes Wochenende auf dem Flohmarkt was Passendes finde. Also drückt mir mal die Daumen!

    Eine andere Frage:

    WOHIN genau werden denn die 99,999% der Bakterien beseitigt? Oder wird das einfach mit dem Waschwasser in die Kanalsiation geleitet?

    Was wir noch nicht haben aber dringend brauchen, das ist ein „Sammeldepot für beseitigte Bakterien“, die dann gentechnisch recyclet werden. Korrektur: gentechnisch nachhaltig recyclet werden.

    Natürlich schön ordentlich getrennt nach Prokaryoten und Eukaryoten. Das sollte das Mindeste sein. Ich schmeisse meine braune Bierflasche ja auch nicht in den Glascontainer für Weissglas.

    Sowas tut man einfach nicht.

  13. #13 Q.z.
    26. Januar 2010

    Darf ich auch pingelig sein? Es heißt nicht “ein Bild von einem Virus”, sondern “ein Bild eines Virus”. :)

  14. #14 miesepeter3
    27. Januar 2010

    @Melanie

    Vor dem Klo und nach dem Essen……. oder so ?

  15. #15 Melanie
    27. Januar 2010

    miesepeter3, just in dieser Reihenfolge! Denn wer geht schon gerne mit fettigen oder klebrigen Fingern aufs Klo? ;p

  16. #16 BreitSide
    27. Januar 2010

    miesepeter3, Du bist gemein! Diesen Spruch benutze ich schon seit Jahren in Seminaren. Manchmal merken´s die Teilnehmer gleich. Ansonsten muss man halt eine Kunstpause einlegen…

    Dass allerdings eine Seife 5 Neunerstufen schaffen sollen, finde ich interessant. Das schaffen doch sonst nur gelistete Händedesinfektionsmittel mit 70 % Alkohol oder so.

    Ansonsten sagen die Berufsgenossenschaften ja immer, das Waschen unnötig ist (außer bei sichtbarer Verschmutzung), vor allem, wenn man sowieso desinfizieren muss. Waschen entfettet, Händedesinfektion lässt das Fett auf den Händen und hat sogar rückfettende Substanzen drin. Aber das ist ein anderes Problem.

  17. #17 miesepeter3
    28. Januar 2010

    @Breitside

    Ich darf gemein sein, ich bin anonym, hihihi!

    Ähh, w a s für Seminare sind denn das??