Da hier schon nichts Neues passiert (weil ich zu viel mit dem Medien-Doktor zu tun habe), starte ich einfach mal eine neue Reihe, die aber auch so gar nichts mit den üblichen Blogthemen hier zu tun hat.


Ich streife in letzter Zeit wieder häufiger durch den Wald (geborenes Landkind und gelernter Biologe, der ich bin), und da gibt’s immer mal wieder was interessantes zu sehen, zu hören und zu bestaunen. Und da ich kein wandelndes Biolexikon bin und auch ein wenig aus der Übung bin, was das Erkennen von Vogelgesängen, Tierspuren oder Pflanzen und Bäumen (deren Namen konnte ich mir eh nie merken) angeht , habe ich beschlossen, in einer lockeren Folge immer mal wieder in diesem Blog was zu posten, um das profunde Wissen der Crowd zu nutzen; ich hoffe auf eure Hilfe.

Ich möchte mehr als sonst mit Fotos, Video- oder vielleicht auch Tonaufnahmen arbeiten. Vielleicht werde ich auch nur einfach was erzählen, was mir aufgefallen ist, oder was auch immer.

Der Name der Reihe lautet ganz einfach: Draußen. Erscheinungsrhythmus: in lockerer Folge, unstetig und nach Lust und Laune.

Man könnte auch einen Blog draus machen, aber warum in die Ferne schweifen. Gleich am Montag gibt’s ein kleines Video zu sehen, mit etwas, von dem ich schon gespannt bin, ob jemand weiß, welches Phänomen ich da gefilmt habe (ich weiß es jedenfalls nicht).

Zu Einstimmung ein Foto aus der Welt, aus der ich mich künftig öfter zurückmelden möchte:

i-bc9a8b8159135f44306255ff91187cf7-Wald-thumb-480x480.jpg

Kommentare (12)

  1. #1 Thilo
    12. Mai 2012

    Gute Idee, vielleicht sollte ich auch mal ein paar Fotos der blühenden Sträucher hier in Seoul auf den Blog stellen. Wird nur schwierig mit den Namen, leider findet man im Netz nichts zu koreanischen Pflanzen.

  2. #2 Marcus
    12. Mai 2012

    Naja, da kann dir ja vielleicht die Crowd helfen …

  3. #3 Florian Freistetter
    12. Mai 2012

    Viel Spaß draußen! Da gibts jede Menge zu sehen (http://www.scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2011/07/wandern.php). Vor allem auch für Kinder. Ich bin grad von ner Wanderung zurück gekommen und wir freuen uns, dass wir unseren ersten Live-Buntspecht sehen konnten ;)

  4. #4 Marcus
    13. Mai 2012

    Habt ihr ein Fernglas mit? Das finde ich ja enorm hilfreich beim Beobachten.

  5. #5 Maria
    13. Mai 2012

    *gefällt mir* :D

  6. #6 ulfi
    13. Mai 2012

    Fotografier da snächste mal ein solches Bild mit leichtem Nebel und du würdest das paradebeispiel eines jeden Black-Metal Albumcovers vorstellen (ist es eigentlich jetzt schon)

    Sieht sehr gut aus :)

  7. #7 Marcus
    13. Mai 2012

    @Maria @ulfi
    Danke, Nebelmaschine nehm ich dann nächstes Mal mit ;-)

    Ist mit iPhone 4 und einem der Hipstamtic-Filter aufgenommen, falls es jemanden interessiert.

  8. #8 sissi
    15. Mai 2012

    toll , womit du dich so alles beschäftigst . was hälst du bei deiner naturbeobachtung von den giftstoffen ,welche durch chemtrails versprüht werden ? man kann sie bei guter beobachtungsgabe auf den blättern von pflanzen u. bäumen erkennen ! auch auf autoscheiben leuchten die tollen giftstoffe , wenn die sonne darauf scheint . die giftbomber hatten wahrscheinlich eine auszeit , da sie erst heute morgen , so gegen 9.00 uhr in eisenach (thüringen)verstärkt im einsatz waren . sie haben es dann auch geschafft ,den anmutig scheinenden blauen himmel , in einen dichten weissen himmel bis 13.00 uhr zu verwandeln . nun bist du dran ,dein kommentar bitte ! lg sissi

  9. #9 sissi
    15. Mai 2012

    toll , womit du dich so alles beschäftigst . was hälst du bei deiner naturbeobachtung von den giftstoffen ,welche durch chemtrails versprüht werden ? man kann sie bei guter beobachtungsgabe auf den blättern von pflanzen u. bäumen erkennen ! auch auf autoscheiben leuchten die tollen giftstoffe , wenn die sonne darauf scheint . die giftbomber hatten wahrscheinlich eine auszeit , da sie erst heute morgen , so gegen 9.00 uhr in eisenach (thüringen)verstärkt im einsatz waren . sie haben es dann auch geschafft ,den anmutig scheinenden blauen himmel , in einen dichten weissen himmel bis 13.00 uhr zu verwandeln . nun bist du dran ,dein kommentar bitte ! lg sissi

  10. #10 noch'n Flo
    16. Mai 2012

    @ sissi:

    Bist Du echt so dumm, oder tust Du nur so?

  11. #11 Jawollsmanns
    4. Juli 2012

    WoW Sissi,

    schon toll was du da so an den Tag, eham Nacht bringst. Als normalo Typ mit Flugschein kann ich dir sagen, so etwas wie Chembomber gibt es nicht bzw. es ist nich das wofür ihr und eure “Sekte” es haltet. Florian Freistetter hat es ja schon beschrieben wobei es sich dabei handelt.
    Ganz andere Gedanken würde ich mir da in einem Kampfgebiet machen. Man munkelt ja das es Chemische Angriffe per Flugzeug geben soll / kann um gezielt ankommende Feinde auszuschalten, dass hat aber absolut garnichts mit den normalen Linienflugzeugen zu tun die DU am Himmel siehst bzw. deren Kondensstreifen und außerdem kam soetwas noch nicht vor wenn mich nicht alles täuscht *geschichtsbücher durchwühl*. Auch wäre die schiere Menge an chemischen Material so hoch damit sie überhaupt eine Wirkung aus der normalen Flughöhe (wo diese Kondensstreifen erst entstehen können) den Erdboden erreichen kann ohne dabei so großflächig verteilt zu werden und ihre Wirkung stark zu verlieren ….

    So genug Offtopic, ich hab mich shcon wieder zu stark reingesteigert und vermutlich auch noch benzin in die offene Flamme geschüttet.

    Außerdem ist der letzte Beitrag ja schon ne weile her, deswegen entschuldige ich mich

  12. #12 Soila Mccarrel
    23. November 2015

    Excellent web site. Plenty of useful information here. I am sending it to several pals ans additionally sharing in delicious. And certainly, thank you in your sweat!