Gerade wiederentdeckt: Ben Goldacres Liebeserkärung an Wissenschaft in seinem “Bad Science”-Manifesto, dem ersten Text seiner Bad Science-Kolumne für den Guardian vom 3. April 2003: „Science, you see, is the optimum belief system: because we have the error bar, the greatest invention of mankind, a pictorial representation of the glorious undogmatic uncertainty in our results, which science is happy…

Gapminder

Gestern hatte ich meinem Ärger darüber Luft gemacht, dass die Wissenschaftlerzunft der Biologen den Aussagen des thüringischen AfD-Fraktionsvorsitzenden Björn Höcke zu angeblich unterschiedlichen Reproduktionsstrategien zwischen Afrikanern und Europäern, nichts entgegensetzt, obwohl er sich sogar auf sie bezog. Einer der Gründe dafür ist – so meine Argumentation – dass es unter deutschen Wissenschaftlern keine ausgeprägte Blogkultur gibt. In Blogbeiträgen hätte man…

Da reden wir jetzt schon seit geraumer Zeit  Jahren darüber, wie Wissenschaft sichtbarer in der Gesellschaft wird, und deutlich macht, warum sie wichtig ist, wozu sie gut ist, und all das unter dem Stichwort Wissenschaftskommunikation, und wenn es dann mal wirklich wichtig wäre, herrscht Funkstille. Mann.Mann.Mann Was ich meine: Die Steilvorlage des thüringischen AfD-Fraktionsvorsitzenden Björn Höcke. Da lässt…

Eckart von Hirschhausen (der selbst eine Zeit lang als Wissenschaftsjournalist gearbeitet hat) bricht eine Lanze für Wissenschaftsjournalismus, bei dem die Berichterstatter auch davon leben können, wenn sie anderen aus der Welt der Wissenschaft berichten. Leider wird das immer schwieriger: “Wir brauchen Menschen, die das Handwerk von Verstehen und Verständlich-Machen verstehen, jetzt und erst recht in Zukunft.…

++++ aus aktuellem Anlass (partielle Sonnenfinsternis am Freitag, 20.3.) poste ich nochmal meinen Beitrag aus 2011, in dem ich zeige wie man eine Sonnenfinsternis auch ohne Brille beobachten kann +++ Ich wollte die Sonnenfinsternis sehen, aber direkt in die Sonne zu schauen, haut einem die Augen weg. Eine spezielle Brille, die ich 1999 noch hatte,…

Da hier bei den Scienceblogs Wissenschaftsberichterstattung und PR neben Wissenschaft immer wieder Thema und Anlass einzelner Blogposts sind, ein kurzer Lesetipp zu einem ganz besonderen Magazin: meta – Das Magazin über Journalismus und Wissenschaft Wer sich für Themen wie Wissenschaftsberichterstattung (also Journalismus, PR, Blogging usw., also Wissenschaftskommunikation im Allgemeinen) interessiert, der wird dort sicher immer…

Am Freitagabend ging es dann endlich online: Das neue digitale Wissenschaftsmagazin Substanz (www.substanzmagazin.de). Die Macher und Herausgeber Georg Dahm und Denis Dilba (und der ganze Rest des Teams) entließen es mit einem Freudenschrei auf Facebook in die Welt: Ich habe mir am Freitagabend das Magazin angeschaut, auch mal einen Artikel gekauft und ein wenig durch den…

Kleines Fundstück bei Leonardo (WDR 5) zum Thema Haut und Inhaltsstoffe und natürlich all die großen Versprechen der Werbeindustrie. Damit wir das mal geklärt haben: “(…) Wirksame Zusatzstoffe und schnelles Einziehen versprechen viele. Aber eigentlich zieht eine Körpercreme überhaupt nicht in die Haut ein. Man hat nur das Gefühl, weil die Wasseranteile in der Creme…

Man könnte drüber lachen, aber wer sich diese Videos ansieht, dem wird das Lachen im Halse stecken bleiben, angesichts dieser schwer zu ertragenden Videoansammlung, in der meiner Meinung nach Kinder und Jugendlichen vor den Karren der Macher und ihrer kruden Vorstellungen gespannt werden. Verschwörungstheorien galore, kiddies version. Einziger Trost dieser unsäglichen Videoansammlung an Verschwörungstheorien für Kinder…

Lasst mich mal einen Post hier beginnen, von dem ich noch nicht weiß, ob und wie ich ihn weiter führe. Aber das scheint mir ein interessanter Gedanke zu sein. Steven Pinker von der Harvard University knallt uns Wissenschaftsjournalisten heute folgenden Tweet um die Ohren: Lesson for sci journalists: Stop reporting single studies, no matter how sexy…