Hans Zekl promovierte an der Universität Heidelberg in Astronomie. Danach hat er am Institut für Theoretische Astrophysik der Universität Frankfurt am Main gearbeitet, bevor es ihn in die Softwarebranche verschlagen hat. Daneben hat er immer Vorträge zu meist astronomischen Themen und als wissenschaftlicher Reiseleiter zu totalen Sonnenfinsternissen gearbeitet. Jetzt ist er in Rente und deckt hin und wieder auf Hurtigrutenschiffen die Geheimnisse der Nordlichter auf.

Am 14. März starb im Alter von 76 Jahren Stephen William Hawking, der wohl bekannteste theoretische Physiker unserer Zeit. Obwohl sich seine Forschungsarbeiten um so exotische Gebilde wie Schwarze Löcher und der Theorie von Allem drehten, war er durch sein persönliches Schicksal, seinen millionenfach verkauften Bestseller „Eine kurze Geschichte der Zeit“ und durch öffentliche Auftritte…

Ein Planet. Was ist das eigentlich? Ganz selbstverständlich benutzen wir den Begriff. Dabei war lange Zeit überhaupt nicht definiert, was ein Planet ist. Aber selbst heute ist immer noch nicht genau fest gelegt, wann ein Objekt ein Planet ist oder nicht. Schon im Altertum kannte man sieben Planeten. Das waren alle mit dem bloßen Auge…

In den Morgenstunden des 1. Februars 1958 – nach mitteleuropäischer Zeitrechnung, in Nordamerika schrieb man noch den 31. Januar – brachten amerikanische Ingenieure und Wissenschaftler den ersten Satelliten mit Messinstrumenten in eine erdnahe Umlaufbahn. Damit begann die wissenschaftliche Erforschung des Weltraums und unseres Heimatplaneten mit künstlichen Satelliten. Ich habe damals als achtjähriger Junge davon noch…

%d Bloggern gefällt das: