Hier ist ein aktuelles Update zum Verursacher der Ölpest vor der israelischen Küste: Das Öl stammt offenbar von einem iranischen Tanker. Damit kämen zu der Ölpest auch noch diplomatische Spannungen. Eine wirklich üble Situation. Dieser Tweet der israelischen Umweltschutz-Ministerin Gila Gamliel vom 04.03.2021 hört sich nach Fakten an:       Die ersten Zeitungen greifen…

Der griechische Tanker ist jetzt durchsucht worden: Dieses Schiff war nicht der Verursacher der Ölpest! Mehr Background zur Ölpest an Israels Mittelmeer-Küste in meinem Beitrag für Spektrum der Wissenschaft und auf Meertext. Ich verfolge den Fall weiter und berichte hier. Quelle: Tweets der israelischen Umweltministerin Gila Gamliel vom 27.02 und 28.02.2021  

Seit Mittwoch vor einer Woche erlebt Israel die schwerste Ölpest seiner Geschichte – die Strände an der gesamten Mittelmeer-Küste sind gesperrt. Große Placken zähen Teerschlicks sind angespült worden, mittlerweile auch im Süd-Libanon. Hier habe ich für Spektrum der Wissenschaft die Fakten zusammengetragen: FAQs: Welche Folgen hat die Ölkatastrophe in Israel? Diesen Artikel zu schreiben, war…

Nektar ist für viele Insekten eine wichtige Futterquelle – auch und gerade in der Stadt. Wie sich nun zeigt, sind dabei private Stadtgärten für die Insekten wichtiger als gedacht. Denn in städtischen Gebieten wird durchschnittlich 85 Prozent des Nektars in den Privatgärten produziert – vor allem von nicht-heimischen Pflanzenspezies. Damit spielt die Gestaltung der Gärten…

Immer häufiger gibt es Stürme, Brände und Schädlingsplagen – im Zuge des Klimawandels sind die europäischen Wälder zunehmend bedroht. Wie empfindlich sie gegenüber den drei Faktoren tatsächlich sind, haben Forscher nun systematisch erfasst: Demnach ist unterm Strich die Hälfte der Waldbiomasse Europas stark von diesen Störgrößen bedroht. Die Datenauswertungen und KI-generierten Modelle zeigen zudem die…

Seit Mittwoch sind an den Mittelmeer-Stränden Israels von Haifa bis Aschkelon schwarze Teerklumpen angespült worden – Israel erlebt gerade die schwerste Ölpest seiner Geschichte. Bis jetzt ist noch nicht geklärt, woher das Öl stammt. Experten gehen davon aus, dass ein heftiger Sturm alte Teer-Klumpen vom Meeresgrund aufgewühlt hat oder sie von einem Tanker stammen. Jedenfalls…

Sie sind so laut, dass sie in den Untergrund dringen und dort reflektiert werden: Die Rufe von Finnwalen lassen sich dafür nutzen, die Strukturen der ozeanischen Erdkruste zu erkunden, berichten Forscher. Um seismischen Messinstrumenten am Meeresboden Informationen über den Untergrund zu liefern, werden bisher Schallkanonen eingesetzt, die durch ihre intensiven Donnerschläge Meerestiere schädigen können. Die…

„Aus den Augen aus dem Sinn – wie der Schutz der europäischen Schweinswale versagt“ – „Out of sight, out of mind: how conservation is failing European porpoises“ ist der Titel einer neuen Studie zur Effektivität des Walschutzes in der EU. Ida Carlen, Laetitia Nunny und Mark P. Simmonds` Fazit: Ein Versagen des Schweinswal-Schutzes in europäischen Gewässern. Gerade…

Obwohl es kaum noch sauren Regen gibt, sind weltweit noch immer viele Binnengewässer mit Sulfat belastet. Woher diese Schwefelverbindung heute kommt und welche Folgen die Belastung hat, haben Forscher nun zusammengetragen. Demnach stammt das Sulfat vor allem aus der Landwirtschaft, aber auch aus der Industrie und dem Braunkohletagebau. Und auch einige Folgen des Klimawandels können…

Schnee in Spanien, Eiseskälte in Nordamerika: Schuld an den Wetterkapriolen der letzten Wochen ist eine außergewöhnliche Störung des Polarwirbels, wie Satellitenmessungen enthüllen. Bei diesem „Berliner Ereignis“ erwärmt sich die polare Stratosphäre abrupt um Dutzende Grad. Dadurch bricht die Windbarriere zusammen, die normalerweise die arktische Luft von den mittleren Breiten fernhält. Kalte Luft kann dann weit…