Bettina Wurche

Die Biologin und Journalistin Bettina Wurche hat in Hamburg Zoologie, Fischereiwissenschaft und Geologie/Paläontologie studiert. Nach Stationen zu Wasser (Forschungsreisen und Öko-Tourismus zwischen Arktis und Antarktis), zu Lande (Museen und Geopark) und im Tagebau (Geo-Tourismus) schreibt und spricht sie jetzt als Freelancer für verschiedene Institutionen und Medien. Ihr Special ist Science-Marketing: die allgemein verständliche Vermittlung von wissenschaftlichen Fakten in lebendigen Texten, Vorträgen und Ausstellungen.

Tintenfische können fliegen! Mindestens sechs Arten von Kalmaren fliegen im Atlantik und Pazifik mehrere Meter oberhalb der Meeresoberfläche dahin, oft in ganzen Schwärmen. In Strandnähe klatschen die über 20 Zentimeter großen Weichtiere dann gelegentlich Schwimmern und Badenden ins Gesicht und führen zu Irritationen – viele Menschen mögen einen Kalmar gern frittiert auf dem Teller, aber…

Es gibt gute Neuigkeiten der ESA-Mars Mission ExoMars! Die erste Simulation, wie der ExoMars-Rover „Rosalind Franklin“ von seiner Landeplattform abfährt, hat gut geklappt. Der ESA Rover hat 2021 erfolgreich seine Funktions- und Wartungstests bestanden.Alle Instrumente sind nun für den Flug freigegeben, nur einige kleine Anpassungen sollen noch im Januar abgeschlossen werden. „Der Rover ist bereit,…

Ein deutsches Forscherteam um den Tiefseebiologen Autun Purser hat im Weddell-Meer unter dem antarktischen Schelfeis, östlich der antarktischen Halbinsel, die größte jemals gefundene Brutkolonie von Jonahs Eisfischen (Neopagetopsis ionah) entdeckt. Es ist gleichzeitig die größte Ansammlung von Fischnestern, die der Wissenschaft bekannt ist. Ihre Beobachtung vom Februar 2021 haben die WissenschaftlerInnen gerade in Current Biology…

Die Ostsee ist ein Binnenmeer, der Wasseraustausch mit dem Atlantik wird nach Osten hin  immer schlechter. Umgeben ist das etwa 8000 Jahre alte Schelfmeer von industrialisierten Ländern mit großen Städten und moderner Landwirtschaft. Eine Besonderheit der südlichen Ostseeküste sind die großen Lagunen. Aus Sand bestehende flache Landzungen, die Nehrungen, schließen größere Küstenbereiche ein und bilden…

Im schottischen Firth of Forth gibt seit Anfang Dezember ein Buckelwal ein Gastspiel. Große Wale sind in diesen Gewässern selten und gerade Buckelwale bieten eine fantastische Show für ihre Zuschauer: Sie wuchten beim Breaching (Springen) ihren 25-Tonnen-Körper aus dem Wasser, zeigen beim Abtauchen die große Schwanzflosse oder heben anmutig ihre langen weißen Flipper. Bei einem…

Ich wünsche allen LeserInnen und KomentatorInnen eine frohes Neues Jahr! Herzlich willkommen im Jahr des Tigers! Der 2. Jahreswechsel in einer nicht enden wollendne Pandemie hat viele Menschen an den Rand ihrer Belastungsgrenze gebracht. Ich hoffe, dass 2022 nicht zu bissig wird, sondern wir den Tiger am Ohr ziehen können: Für mich sind Meldungen aus…

Ich wünsche allen LeserInnen ein frohes, gesundes und entspanntes Weihnachtsfest! Genießt ein gutes Essen, entspannt Euch und lasst Euch nicht ärgern. Allen, die heute arbeiten, gerade in den knallharten Gesundheits-Jobs und der kritischen Infrastruktur, danke ich von ganzem Herzen dafür!!! Ich habe mich in den letzten Monaten rar gemacht auf meinem Meertext-Blog. Dabei vermisse ich…

Das James-Webb-Weltraumteleskop startet morgen mit einer Ariane 5 zu seiner Mission im Orbit! Damit geht das weltweit größte und leistungsstärkste Teleskop auf seine Arbeitsposition. ForscherInnen wollen mit diesem Gerät in weit entfernte Teile des Universums sehen und zurück in die Vergangenheit blicken – in die Zeit vor 13,8 Milliarden Jahren, als sich die ersten Galaxien…

Das Gebiß eines Schwertwals (Orcinus orca) erinnert mich eher an ein Riesenreptil als an einen Wal. Die Batterie großer, kegelförmiger Zähne lässt mich jedes Mal schlucken, diese größten Delphinartigen haben nicht ohne Grund ihren Namen Killer whale. Normalerweise schließen die Zähne des Ober- und Unterkiefers dicht, beide Zahnreihen passen exakt ineinander. An den Rändern sind…

Morgen, am Donnerstag dem 16.12. ist die legendäre Star Trek-Weihnachtsvorlesung in Zweibrücken. Die 400. Star Trek-Vorlesung von “Captain” Hubert Zitt, zu der ich als Gastrednerin eingeladen bin. Mit einer Analyse zum Wissenschaftsgehalt von Star Trek Discovery: Astromykologie, Prototaxites, Tardigraden, Panspermie und Sporenantrieb. Leider wird es keine Präsenz-Veranstaltung mit Vorträgen, Verlosung und noch viel mehr geben,…