Wie jagen eigentlich Schnabelwale? Koordinieren sie auf der Jagd ihre Ortungslaute? Oder klicken alle durcheinander und stören sich vielleicht sogar gegenseitig? Dieser Frage ist ein Biologen-Team vor den Kanarischen Inseln und im Ligurischen Meer (Mittelmeer) nachgegangen, mit einem Unterwasser-Lauschangriff: Alcázar-Treviño J, JohnsonM, Arranz P, Warren VE, Pérez-González CJ,Marques T, Madsen PT, Aguilar de Soto:  “Deep-diving beaked…

Das Oktopusse sehr intelligent sind, ist nichts Neues. Weniger bekannt ist, dass sie gemeinsam mit Fischen kollaborative Jagdgemeinschaften bilden. Die intelligenten Kraken versetzen ihren Fischpartnern dabei allerdings regelmäßig Boxhiebe – aus Bosheit oder als disziplinarische Maßnahme? Der portugiesische Biologe Eduardo Sampaio (Universität von Lissabon) hat mit seiner Arbeitsgruppe im Roten Meer solche submarinen Jagdgesellschaften beobachtet,…

Diese Wal-Rettung am Strand des Ochotskischen Meeres ist so rührend, dass es schon fast eine sibirische Weihnachtsgeschichte ist. Mitte Oktober strandeten innerhalb einer Woche gleich fünf der arktischen Weißwale (Delphinapterus leucas) auf dem steinigen Strand nahe des Dorfes Chumikan in der Khabarovsk-Region. Belugas kommen in seichten Gewässern normalerweise gut zurecht, sie sind das Leben an…

Ein Walross-Schädel und ein Walross-Baculum liegen vor mir. Wahnsinn! Das Walross (Odobenus rosmarus) ist eine der gewaltigste Robben. Männchen werden bis zu 3,6 Meter lang und bis zu 880-1,557 Kilogramm schwer, Weibchen bleiben etwas kleiner. Dementsprechend King Size sind auch die einzelnen Körperteile. Mit den zwei gewaltigen Hauern im Oberkiefer kratzen Männchen und Weibchen Muscheln…

Pazifische Seeotter (Enhydra) sind die Hochseeform unserer einheimischen Fischotter (Lutra lutra). Sie sind erheblich größer und haben wesentlich stärkere Schwimmanpassungen: die Köpfe wirken schon wegen der kleineren Ohren viel rundlicher. Die Vorderpfoten sind klein, die Hinterbeine setzen weiter hinten am Körper an und haben große Hinterpfoten, deren Zehen mit Schwimmhäuten verbunden sind. Der beim Seeotter…

Die grauen Riesen der Meere sind extreme Tieftaucher und verbringen nahezu die Hälfte ihres Lebens in unter 500 Metern Tiefe. In der Dunkelheit kommunizieren sie und orientieren sich akustisch, ihre Welt ist eine Welt des Hörens und Gehört Werdens. Die gesamte Jagd und Nahrungsaufnahme finden in der Tiefe der Ozeane fernab menschlicher Beobachter statt, darum…

Der Pottwal (Physeter macrocephalus) ist einzigartig und der einzige Wal, der nachweislich große Schiffe versenkt hat. Gleichzeitig steht er für unendlichen Reichtum und ist darum erbarmungslos gejagt worden. Das hat er seiner Nase zu verdanken: Bei erwachsenen Bullen nimmt der Kopf fast ein Drittel der Körperlänge ein, sie sehen dadurch seltsam unförmig aus. Der Kopf…

Wegen der Entdeckung der neuen Walart heute ein verspäteter #CephalopodFriday. Also, extended bis Samstag. Argonauten sind seit der Antike bekannt, schließlich sind sie auffallende Geschöpfe, wie sie in ihrer papierdünnen Schale unter oder auf der Oberfläche des Mittelmeeres und anderer warmer Meere schweben oder dahinsegeln. Argonauta ist die einzige Krakengattung mit einer Außenschale – allerdings…

Heute gibt es im Adventskalender #CatContent – einen Gastbeitrag von Andrea C. Schäfer. Sie ist Katzenexpertin und hat sich vor allem in afrikanische Katzen verguckt. Diesen Text hatte sich 2015 über ihre Begegnungen mit der Schwarzfußkatze in einer afrikansichen Katzen-Auffang und -Zuchtstation geschrieben. Die wunderbaren Bilder sind auch von ihr. An dieser Stelle ein ganz…

Gerade waberte mir ein ungewöhnlicher Tiefsee-Blob ins Mail-Postfach – mein Onkel aus London hatte mir einen Zeitungsartikel über einen gummiartiger Blob geschickt. Ein rosig-opake Wesen blähte sich wie ein Ballon und schleppte zwei lange, dünne Tentakel hinter sich her. Dann sah ich die Rippen und das Flirren, ganz klar eine Ctenophora (Rippenqualle). In einem Tiefseegraben…