Gerade kursiert das Video einer TV-Show, die auf einer kurzen Filmsequenz in den dunklen Tiefen des Ozeans angeblich einen Megalodon identifiziert haben will. Was steckt dahinter? Spoiler: Dramatische Schnitte und Musik sowie zusammengestückelte “Experten”-Aussagen zum Megalodon signalisieren schon, dass es sich hier um eine Beweisführung für eine sehr steile Hypothese handelt. Wobei Hypothese hier im…

In diesem Sommer unternimmt das MBARI (Monterey Bay Aquarium Research Institute) eine Tiefsee-Expedition zum Sur Ridge im Meeresschutzgebiet Monterey Bay. Nur 35 Kilometer vor der nordkalifornischen Küste ragt der Felsrücken Sur Ridge 500 Meter hoch über den Meresboden auf. Auf ihm erstreckt sich eine Unterwasseroase von der Fläche Manhattans mit surrealistisch anmutenden Gärten aus Tiefseekorallen- und…

Die grauen Riesen der Meere sind extreme Tieftaucher und verbringen nahezu die Hälfte ihres Lebens in unter 500 Metern Tiefe. In der Dunkelheit kommunizieren sie und orientieren sich akustisch, ihre Welt ist eine Welt des Hörens und Gehört Werdens. Die gesamte Jagd und Nahrungsaufnahme finden in der Tiefe der Ozeane fernab menschlicher Beobachter statt, darum…

Der Pottwal (Physeter macrocephalus) ist einzigartig und der einzige Wal, der nachweislich große Schiffe versenkt hat. Gleichzeitig steht er für unendlichen Reichtum und ist darum erbarmungslos gejagt worden. Das hat er seiner Nase zu verdanken: Bei erwachsenen Bullen nimmt der Kopf fast ein Drittel der Körperlänge ein, sie sehen dadurch seltsam unförmig aus. Der Kopf…

Prof. Dr. Markus Rex hat die einjährige Arktis-Expedition  MOSAiC geleitet und einen persönlichen Reisebericht dazu geschrieben. Sein Vortrag dazu sollte ja im Live-Chat aus dem Planetarium Hamburg gesendet werden, was leider wegen einer technischen Panne nicht klappte. Jetzt ist das Gespräch verfügbar: “Der Norden liest”: “Expeditionsleiter Markus Rex” Markus Rex leitet die Atmosphärenforschung am Alfred-Wegener-Institut…

Aegirocassis und die Plankton-Revolution – eine Geschichte aus dem Ordovizium. Aegirocassis hatte mich 2015/2016 inspiriert, meinen ersten Wikipedia-Eintrag zu schreiben und natürlich auch dazu zu bloggen. Marine Paläoökologie und die Stammgruppe der Gliederfüßer im Erdaltertum sind schon recht spezielle Themen, das hatte mich gereizt. Eigentlich war das Tierchen damit für mich “erledigt”. Nachdem mich jetzt…

Ein Blob, Glob oder Globster ist eine amorphe Masse mutmaßlich organischen Ursprungs, die keine festen Strukturen wie Knochen oder Knorpel enthält. Typisch für Blobs und Globster ist, dass sie schwierig oder nicht zu identifizieren sind und ihre Identität kontrovers diskutiert wird. Solche wabbeligen Strukturen werden entweder von Wellen an den Strand gespült oder von Fischtrawlern…

Auf Twitter freute sich gerade eine Meeresbiologin, dass die Aquariums-Seegurken nun Laichzeit haben. Nur wenige Menschen machen sich Gedanken über die Fortpflanzung dieser in der Öffentlichkeit wenig bekannten Stachelhäuter – diese Wissenslücke möchte ich heute schließen. Seegurken sind als Stachelhäuter enge Verwandte der Seesterne, Schlangensterne, Seeigel und Seelilien. Äußerlich oft eher unscheinbar – wurstförmig, ohne…

Zum Wochenende möchte ich als Abwechslung eine kurze Expedition in den Nordpazifik anbieten. Gleich mehrere US-amerikanische Aquarien und Forschungsinstitute bieten Online-Expeditionen oder Aquarien-Rundgänge an. Meeresforscher erzählen im Livestream von ihrer Forschung, man kann in manche Aquarien hineinschauen oder mit den Kameras der Tauchroboter live in der Tiefsee dabei sein. Ihre Forschung ist natürlich weitergegangen, geht…

Am 20. April 2010 geschah der größte Ölunfall auf See, den es je gab: Durch menschliches Versagen kam es auf der BP-Bohrinsel „Deepwater Horizon“ zum Blowout: Ölschlamm und Gas schossen unkontrolliert aus der Tiefe empor. In wenigen Minuten brannte die turmhohe Stahlkonstruktion, explodierte schließlich und versank dann am 22.04.2010 im Golf von Mexiko. Allerdings floss…