Auf Meertext stelle ich manchmal ausgewählte Bücher vor, deren Themen mich besonders reizen. Patrik Svenssons “Das Evangelium der Aale” ist so eines! Schon im letzten Jahr erschienen, wollte ich es eigentlich vor Weihnachten noch schnell durchlesen und dann im Adventskalender bringen. Das hat dann leider nicht geklappt. Aber hier kommt es nun – der Aal…

Winzige Löcher in drei fossilen Muschelschalen zeigen: Vor 75 Millionen Jahren haben hungrige Oktopusse die Schalen durchbohrt, um an den weichen Muschel-Körper zu kommen. Mit diesem Fund datieren die Paläontologen Dr. Adiel Klompmaker (Kurator für Paläontologie, Alabama Museum of Natural History) und Dr. Neil Landman (Kurator emeritus, Fossil Invertebrates, American Museum of Natural History) diese…

Im Golf von Mexiko leben eine ganze Reihe von Walen, darunter auch große Arten wie Bartenwale oder Pottwale. Regelmäßig führen Teams von National Oceanic and Atmospheric Administration (NOAA) und verschiedener Universitäten Surveys und Monitorings durch, um zu überprüfen, welche Wale wo sind und wie es den Beständen geht. Seit den 1990 er Jahren sind einige…

Wer vor einem der ehrfurchtgebietende Dinosaurier-Skelette eines T-Rex steht, ist erst einmal mit ehrfürchtigem Staunen über die schiere Größe beschäftigt. Spätestens nach einem Blick auf die Zähne ist man im Mesozoikum angekommen – aus der Perspektive der Beute. Die Frage, wie es am anderen Ende des Dinosauriers zu Lebzeiten ausgesehen haben könnte, kommt meist erst…

Narwale gibt es wirklich! Der 4 bis 5,30 Meter große und 1000 bis 1600 Kilogramm schwere Zahnwal lebt in Gruppen im arktischen Ozean. Er gehört, wie auch der Weißwal (Beluga, Delphinapterus leucas), zu den Gründelwalen. Der Körper ist gedrungen, der rundliche Kopf bildet keinen Schnabel. Eine Rückenflosse fehlt und die Schwanzflosse ist ungewöhnlich geformt: Der…

Ein Walross-Schädel und ein Walross-Baculum liegen vor mir. Wahnsinn! Das Walross (Odobenus rosmarus) ist eine der gewaltigste Robben. Männchen werden bis zu 3,6 Meter lang und bis zu 880-1,557 Kilogramm schwer, Weibchen bleiben etwas kleiner. Dementsprechend King Size sind auch die einzelnen Körperteile. Mit den zwei gewaltigen Hauern im Oberkiefer kratzen Männchen und Weibchen Muscheln…

Die grauen Riesen der Meere sind extreme Tieftaucher und verbringen nahezu die Hälfte ihres Lebens in unter 500 Metern Tiefe. In der Dunkelheit kommunizieren sie und orientieren sich akustisch, ihre Welt ist eine Welt des Hörens und Gehört Werdens. Die gesamte Jagd und Nahrungsaufnahme finden in der Tiefe der Ozeane fernab menschlicher Beobachter statt, darum…

Wegen der Entdeckung der neuen Walart heute ein verspäteter #CephalopodFriday. Also, extended bis Samstag. Argonauten sind seit der Antike bekannt, schließlich sind sie auffallende Geschöpfe, wie sie in ihrer papierdünnen Schale unter oder auf der Oberfläche des Mittelmeeres und anderer warmer Meere schweben oder dahinsegeln. Argonauta ist die einzige Krakengattung mit einer Außenschale – allerdings…

Das Säbelzahnhörnchen aus den Ice Age-Filmen ist eine der liebenswertesten fossilen Nebenfiguren der Filmgeschichte. Knopfäugig, mit gebleckten Säbelzähnen und immer etwas räudig ist es stets auf der Jagd nach der Nuß. Nun ist tatsächlich ein fossiles Säbelzahnhörnchen aufgetaucht! Zwar nur Kieferfragmente, aber mit ausgeprägten eigenen Merkmalen, die für die Beschreibung einer neuen Art gereicht haben.…

Flugsaurier lebten während des Erdmittelalters als Zeitgenossen der Dinosaurier und beherrschten den Luftraum. Die kleinsten Pterosaurier waren so klein wie Spatzen, die Flügelspannweite der größten wie der europäische Hatzegopteryx oder der amerikanische Quetzalcoatlus wird auf 12 bis 13 Meter geschätzt.  Bei vielen von ihnen waren die von helmartigen Strukturen gekrönten Köpfe größer als die Körper.…