Seit Jahren rätseln Reddit-User über ein seltsames Verkehrsschild in Großbritannien. Kann ein Leser dieses ungewöhnliche Kryptogramm lösen?

Wissenschaft ohne Internet ist kaum mehr denkbar – egal um welche Disziplin es geht. Dafür wurde es auch (u.a.) erfunden: Literaturdatenbanken, Sequenzdatenbanken, Genomdatenbanken, Ligandendatenbanken, sie alle nur Beispiele aus der Bio- bzw. Cheminformatik und sie sind selbstverständlich über einen Browser zugänglich. Gut gepflegte Datenbanken kennen und nutzen de facto alle BioinformatikerInnen, gleichgültig ob AnwenderIn oder…

Vor sieben Jahren bloggte ich über eine verschlüsselte Nachricht der Mafia. Blog-Leser Flavio Reato hat mir nun neue Informationen über dieses Kryptogramm zur Verfügung gestellt. Diese liefern interessante Einblicke in einen Initialisierungsritus der Verbrecherorganisation.

In 11 Tagen findet die HistoCrypt 2021 statt. Corona-bedingt werden die Vorträge dieses Mal online gehalten. Die Teilnahme ist kostenlos.

1916 überfiel ein Unbekannter einen Fahrkartenschalter in Ohio und hinterließ einen verschlüsselten Text. Das Verbrechen und das Kryptogramm sind bis heute gleichermaßen ungelöst. Ich habe aber immerhin eine Vermutung, wie der Täter verschlüsselt haben könnte.

Die verschlüsselte Nachricht aus einem Haus in Kalifornien, über die ich vor zwei Wochen gebloggt habe, ist dank der Unterstützung von Cipherbrain-Lesern weitgehend gelöst. Noch sind aber einige Fragen offen.

Heute geht es um vier interessante Zuschriften zu unterschiedlichen Themen, die ich von Blog-Lesern erhalten habe. Ich hoffe, dass die eine oder andere Diskussion in Gang kommt.

Vor sieben Jahren veröffentlichte der Bundesnachrichtendienst vier verschlüsselte Nachrichten. Drei davon sind bis heute ungelöst.

62,8 Billionen Stellen der Kreiszahl π wurden vergangene Woche an der Fachhochschule Graubünden berechnet, 108 Tage hat man die Rechner dafür laufen lassen. Der bisherige Rekord waren 50 Billionen Stellen nach 303 Tagen. Verwendet wurde die Chudnovsky-Formel für die Berechnung und die Bellard-Formel für die Verifikation sowie das Programm y-cruncher. Alles genauso wie bei den…

Zusammen mit Elonka Dunin habe ich dem kanadischen Journalisten Andrew Van Wagner ein Interview gegeben. Von Kryptos über die Enigma bis zum Voynich-Manuskript blieb kaum ein Thema unerwähnt.