Lindau ist jedes Jahr der Treffpunkt hochmotivierter und begabter Nachwuchsforscher. Eine ganze Woche lang lassen sie nun ihre Labor-Arbeit ruhen. Stattdessen steht bis Freitag der Austausch mit anderen jungen Wissenschaftlern und den Nobelpreisträgern auf dem Programm.

Doch die Lindauer Organisatoren scheinen zu fürchten, dass sich die Teilnehmer, für die das Problemlösen ja Alltag ist, trotz allem langweilen könnten. Deshalb bietet der Tagungsablauf immer wieder kleine Anlässe, die zum Rätseln und Tüfteln einladen. Das beginnt mit der Akkreditierung und der Ausgabe der Tagungsbänder.

Ein wahrhaft “buntes” Publikum

So bunt und unterschiedlich wie die Teilnehmer, so bunt sind auch die Tagungsbänder, die jedes Jahr vergeben werden. Doch wer trägt welche Farbe?

Wenn um 15 Uhr die 59. Lindauer Nobelpreisträgertagung von Gräfin Sonja Bernadotte offiziell eröffnet wird, dann bietet ein Blick ins Publikum der Inselhalle ein – im mehrfachen Sinne – “buntes” Bild.

Da sitzen Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen aus unterschiedlichsten Ländern bunt gemischt nebeneinander, renommierte Forscher-Stars neben jungen Studenten. Und so bunt und unterschiedlich wie die Teilnehmer, so bunt sind auch die Tagungsbänder, die jedes Jahr vergeben werden.

Und über Sinn und Bedeutung der unterschiedlichen Farben dieser Bänder wird jedes Jahr gerätselt. Da wird neugierig begutachtet, wer welches Band um den Hals trägt? Welche Farbe haben die anderen Nachwuchsforscher? Welche Bänder kennzeichnen die offiziellen Mitarbeiter, welche Farbe haben die Journalisten? Und am meisten getuschelt und gerätselt wird in den ersten Stunden natürlich über eine Frage: Welche Farbe tragen die Laureaten?

Und genau die Beantwortung dieser Frage hat uns auch interessiert. Deshalb haben wir recherchiert und uns ist es tatsächlich gelungen, den Code der Tagungsbänder zu knacken. Insgesamt gibt es nämlich 9 unterschiedliche Farben:

i-05767104f413df237cf6995fcd02001e-Tagungsbaender.jpg

Und hier die Auflösung:

  • Grün tragen die Mitglieder der Stiftung und des Kuratoriums, sowie die wissenschaftlichen Leiter
  • Schwarz die Mitarbeiter des geschäftsführenden Sekretariats
  • Weiss die Alumni
  • Orange kennzeichnet die sog. “Dienstleister”
  • Gelb ist für die Journalisten vorgesehen
  • Dunkelblau und Rot ist für weitere Gäste reserviert
  • Grau steht für die Nachwuchswissenschaftler und
  • Hellblau ist die Farbe der Laureaten.

Eigentlich ganz einfach. 😉


 » Marc Scheloske ist Sozialwissenschaftler und Redakteur von ScienceBlogs i-f5ff0970053afb8ff0e127c37c02b17c-Marc_45_sw.jpg