Georg Dahm und Denis Dilba haben gelinde gesagt die Schnauze voll von der klassischen Verlagsindustrie. Gleich zweimal innerhalb weniger Monate mussten Sie jenen Niedergang persönlich miterleben, den unserer einer gerne mit akademischer Distanz ‘medienökonomisch’ als “strukturelle Krise” beschreibt: zuerst das Aus für die FTD als eines der Flaggschiffe deutschen Qualitätsjournalismus, und dann der ‘plötzliche Kindstod’…

The most relevant transnational network of both scholars and practitioners in the “Public Communication of Science and Technology” (PCST) has just become a membership organisation, in the sense of a ‘learned society’. I can strongly recommend considering such a membership (just 30 USD for 2 years), since PCST is certainly by far the most active…

Blogger-Kollege Reiner Korbmann hat gerade ein wissenschaftliches Paper von Dietram Scheufele besprochen und auf die Sackler-Colloquien in den USA verwiesen, was ich eigentlich längst hier im Blog hätte tun sollen. Gerade aus dem US/UK-Umfeld gibt es so viel wertvolle sozialwissenschaftliche Forschung zum Thema Wissenschaftskommunikation, die allerdings von den allermeisten Praktikern hierzulande fast gar nicht wahrgenommen…

Gerade erst gesehen wegen der Feiertage, aber bis 1. Januar 2014 24.00 Uhr kann man noch abstimmen: Kollege Reiner Korbmann wählt auch dieses Jahr wieder den “Wissenschaftsblog des Jahres“. Erfeulicherweise sind auch einige scienceblogs.de-Kollegen nominiert: Marcus Anhäuser, Tobias Maier, Florian Freistetter, Martin Bäker und ich selbst. Einen ungewohnt kontroversen und langen Kommentar-Thread gab zur Frage,…

Die Bilanz des diesjährigen Forums Wissenschaftskommunikation (Mo-Mi in Karlsruhe) könnte kaum ambivalenter ausfallen, und leider muss ich dem erfahrenen Kollegen Reiner Korbmann in fast allen Punkten zustimmen. Gerade weil das „Forum“ der einzige relevante Fachkongress im deutschsprachigen Raum ist (nach Wegfall der SciComm, Schrumpfung des TUBS-Symposiums und der eigentlich nur noch ausschließlich für WissJour relevanten…

Geballtes und spannendes Wissen in Buchform. Doch welcher Titel soll es sein? Dieser Frage geht in diesen Monaten Bild der Wissenschaft wieder auf den Grund und zeichnet die besten Wissensbücher des Jahres 2013 aus, mittlerweile zum 21. Mal.

Ausführliche Berichterstattung über Bürgerbeteiligung in der Wissenschaft und die gestrige BBAW-Tagung zu diesem Thema, soeben erschienen im Magazin The Euroscientist von unserer Deutschland-Korrespondentin Constanze Böttcher. Is Europe ready for citizen participation in science policy? [...] There is a will to increase citizen participation, in countries like Germany. [...] “The large NGOs in Germany are certainly…

Forschungspolitik im Vorfeld der Bundestagswahl: Debatten über mehr Transparenz in der Wissenschaft Pressehintergrundgespräch 31. Mai 2013, 9:30 – 11:00 Uhr Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften Gendarmenmarkt / Jägerstraße 22-23, 10117 Berlin Ist es an der Zeit, den Wissenschaftsbetrieb einmal so richtig „durchzulüften“, wie dies Kollege Martin Spiewak kürzlich in der ZEIT gefordert hat? Wie verkrustet sind…

Da Blogs auch bei der Meinungsbildung und Risikowahrnehmung von Forschungethemen eine immer wichtigere Rolle spielen, sind die unvermeidlichen “Trolle” zwischenzeitlich selbst zum Forschungsgegenstand avanciert. Im Journal of Computer-Mediated Communication hat Dietram Scheufele, deutscher Prof für Wissenschaftskommunikation an der University of Wisconsin, zusammen mit seinen Mitarbeiter(inne)n Dominique Brossard, Michael Xenos und Peter Ladwig genau dies für…