des Wissens in einem Meer von Mystizismus, Ignoranz, Halbwissen und “gefühlten Wissens”

um es mit den Ghost Busters zu sagen, “who do you call?” – wen sollte man fragen? Selbsternannte mit viel Sendungsbewußtsein, denen man eh kaum entgehen kann?
oder doch lieber einen Fachmann, der zumindest einige Prüfungen auf seinem Gebiet absolvieren mußte?
beim Zahnarzt ist die Antwort einfach. da versteht es wirklich jeder. oder wer würde jemanden an seinen Zähnen arbeiten lassen, der da im Brustton der Überzeugung sagt, “ach komm, laß mich doch einfach mal versuchen, ich bin ganz sicher, ich kann daaas…”

nein, da will jeder einen mit echtem Studium, mit erfolgreichem Abschluß.
und bei allen anderen Fragen?
den meisten scheint ein Vermuter zu genügen, wenn der nur überzeugend genug mit seinen Vermutungen auftritt…
man begegnet denen ja auch an allen Orten, besonders als journalistische Befähigung, wie mir persönlich scheint. was habe ich mich schon über Zeitungsartikel oder Verkündigungen in Radio und TV geärgert, bei denen man mit halbwegs Allgemeinbildung schon merkte, da kann irgendwas nicht stimmen.

Science blogs ist mein persönlicher Gegenpart dazu.
mit irgendwas muß man sich ja erholen, und immer nur Alkohol zum Trost ist ungesund (Stichwort Toleranzentwicklung…)
besonders gern lese ich die Beiträge von Cornelius mit blooDNAcid und Bettina mit Meertext. obwohl Bettina und ich schon ziemlich zusammengerasselt sind und ich weiß, daß sie mich nicht mögen würde, könnte sie sich daran erinnern…
aber Qualität (und persönliche Vorliebe bei den Themen) machen bei mir viel aus, so daß ich solche persönlichen Petitessen einfach hinter mir lasse.
Also, Bettina, deine Beiträge sind in meinen Augen SO GUT, daß sie das alles spielend überwinden…

science blogs ist ein Leuchtturm und steht leider bißchen einsam da.
andere Angebote im Netz werden noch viel zu oft von Praktikanten betrieben.
aber immerhin, immerhin. IMMERHIN! auf Science blogs gibt’s Experten-Artikel!
und diese sogar gut verständlich.
läßt doch hoffen.

Kommentare (11)

  1. #1 Inge Schuster
    Wien
    9. Januar 2018

    “……andere Angebote im Netz werden noch viel zu oft von Praktikanten betrieben.”

    Vielleicht besuchen Sie uns einmal auf Scienceblog.at? http://scienceblog.at/

    Immerhin wird dieser Blog bald 7 Jahre alt und umspannt das gesamte Spektrum naturwissenschaftlicher Disziplinen – von Physik bis hin zu Molekularer Medizin; es sind leicht verständliche Artikel in Deutsch, die nahezu ausschließlich aus “erster Hand” von namhaften Experten stammen.

  2. #2 yerainbow
    yerainbow.wordpress.com
    9. Januar 2018

    liebe Inge
    das ist doch klasse!
    nein, mir bisher noch nicht über den Weg gelaufen, daher danke für den Link.
    gibt es bisher noch keine kooperativen Ideen gemeinsam mit dem deutschen Science Blogs?
    dann schlage ich das mal als Idee vor.
    zumindest sich gegenseitig verlinken sollte doch möglich sein

  3. #3 michael
    9. Januar 2018

    scienceblogs.at kannte ich bisher auch noch nicht. Das hier erwähnte Buch ist mir aber schon mal über den Weg gelaufen.

  4. #4 Little Louis
    74821
    9. Januar 2018

    ZU:
    ” den meisten scheint ein Vermuter zu genügen, wenn der nur überzeugend genug mit seinen Vermutungen auftritt…” (Ende des Zitats)

    Yerainbow würde also jemandem, der sich als Fachmann ausgibt oder einem tatsächlichen Fachmann auch dann glauben, wenn dieser Meinungen vertritt, die ihn nicht überzeugen. Demgegenüber würde er einem Vermuter, der ihn argumentativ voll überzeugt, trotzdem keinen Glauben schenken.
    Hossianna! Yerainbow ist ein wahrer Gläubiger. Aber ob er etwas in der (Natur-) Wissenschaft verloren hat?

  5. #5 Alisier
    9. Januar 2018

    Kommen jetzt so langsam die Spielverderber oder wie?
    Die, denen im Laufe der Jahre gezeigt wurde, wo der Hammet hängt?
    Schön, was von dir zulesen, yerainbow!

  6. #6 Inge Schuster
    Wien
    10. Januar 2018

    Liebe(r) yerainbow,

    “verlinken sollte doch möglich sein”

    praktisch von Anfang haben wir ScienceBlogs.de auf der linken Seite an oberster Stelle der “Interessanten Links” gereiht.

  7. #7 yerainbow
    yerainbow.wordpress.com
    10. Januar 2018

    @ Little Louis

    nun, das ist der Unterschied: GLAUBEN ist da eben nicht nötig…

  8. #8 yerainbow
    yerainbow.wordpress.com
    10. Januar 2018

    liebe Inge, hab es gesehen, als ich gestern dort herumstöberte.
    warum es aber auf der deutschen SciBl nicht so ist? sprich doch mal die Betreiber der Plattform an.
    ich bin doch nur ein Leser…
    denn ein Vernetzen ist eigentlich logisch und in meinen Augen jedenfalls sehr sinnvoll

  9. #9 rolak
    10. Januar 2018

    bin doch nur ein Leser

    Aber mit einem verschärften Avatar, yerainbow! Sollte zumindest Deine unnötigen Dünkel Dir gegenüber abfedern ;·)

  10. #10 tomtoo
    11. Januar 2018

    Wusste garnicht das es einen scienceblog.at gibt. Ist ja prima !

  11. #11 Inge Schuster
    11. Januar 2018

    Lieber tomtoo,

    sehen Sie sich, bitte, bei uns um – wir sind absolut nicht-kommerziell und daher garantiert werbungsfrei, unsere Artikel sind keine Eintagsfliegen und haben auch nach Jahren noch nichts an Relevanz verloren. Wir fassen zudem verwandte Themen zu aktullen Schwerpunkten zusammen, beispielsweise “Evolution”, “”Biokomplexität” oder “Synthetische Biologie” (allerdings habe ich aus Zeitmangel schon längere Zeit keine updates zu diesen Schwerpunkten gemacht und keine neuen, schon lange fälligen Schwerpunkte wie z.B. “Nervensystem,” “Archäometrie”. “Big Data” oder auch “Historisches” gesetzt.)