Diese Erkenntnis wollte ich Euch nicht vorenthalten. Helena Christensen, die 41-jährige Dänin, die in den 90ern eines der Super- oder Topmodels war (nicht die von Pro 7, sondern die Echten), findet es ganz leicht erklärbar, warum heutzutage auch “ältere” Models noch modeln können:

“Es überrascht mich überhaupt nicht, wenn Frauen über 40 in unserem Business sind”, sagte das Model in einem Interview mit Welt Online. “Ich meine, da beginnt doch erst die Schönheit, dieses Dreidimensionale – Ursprung, Reife, Sehnsucht. Das findet man in keinem jungen Gesicht.

Weiter im Programm.

Quelle: sueddeutsch.de

Kommentare (3)

  1. #1 Christian
    Juli 22, 2010

    eine andere Erklärung wäre, dass heutige 40jährige Models nicht aussehen als wären sie 40, Botox sei dank.

  2. #2 Stefan Taube
    Juli 22, 2010

    Ja, danke für die Erkenntnis. Das ist echt Superduperweise.

  3. #3 Der Webbaer
    Juli 22, 2010

    Nur weil in der Profilbeschreibung, in der manche Namensnennungen und kurze Angaben zum CV vermuten würden, die Frage aufgeworfen wird: Was ist Schönheit?

    Schönheit ist zum einen Mittelmässigkeit, mittelmässiges Aussehen, also möglichst abweichungsfreihes Aussehen, anderseits aber auch vom Mittelmaß abweichendes Aussehen, das von der Masse als “schön” empfunden wird. Beim zweiten finden sozialen Großprozesse statt, hier ändern sich die Geschmäcker Moden folgend, das Erstgenannte gilt aber immer. [1]

    MFG
    Wb

    [1] Es gibt hier mathematische Modelle und Forschungen, gerne mal recherchieren. – Quentin Tarantino bspw. ist sehr unschön, aber könnte im Rahmen einer Mode als schön durchgehen. Zeitweise.

    PS: http://www.scienceblogs.de/beauty-full-science/about.php – Aja, “L’Oreal” und nicht Pepsi.