Der “Pressemitteilung Webservice” meldet die Weltsensation! Homöopathie als Karte!

Der Heilpraktiker Andreas Lührig hat eine Möglichkeit gefunden, homöopathische Informationen mittels Symbolkarten herzustellen. Mit den von Herrn Lührig dazu entwickelten Similis Cards können die homöopathischen Informationen von annähernd 300 Mitteln in unterschiedlichsten Potenzen selbst hergestellt und zur Anwendung auf Wasser, Globuli usw. übertragen werden.(…)
Seit der Entwicklung im Jahre 2006 sind die Similis Cards erfolgreich im Einsatz. Die Erfahrungen beim Einsatz dieser Symbolkarten führten auch zur positiven Bewertung und Veröffentlichung in dem Buch „Medizin zum Aufmalen II”.

“Medizin zum Aufmalen II” – vom Autor von “Phantasieren nach Zahlen”?
Aber wer muss denn raten, denn schließlich findet mal alle Informationen zu den Similis Cards bei S.E.I.N. Erleben – nachdem man sich über vier Arten gewundert hat S.E.I.N. in Wörter umzusetzen. Nur “Schein – Erfinden – Illusionen – Nichtdenken” hat man vergessen, schade. Nun ja…

Bei den Similis Cards kann man dann auch direkt eine dieser Karten sehen, nämlich die für Abies nigra. Das ist das getrocknete Harz der amerikanischen Schwarzfichte, und wird üblicherweise in D2-D6 gereicht. Hey, da bestehen ja noch Chancen, ein Molekül von anzutreffen! Um diesem zu entgehen, gibt es ja gottseidank die Karten – und wie stellt man sich nun die Karte vor für Abies nigra, das bei Gastritis und Darmentzündung helfen soll? Man mag es kaum glauben – drei blaue Quadrate innereinander geschachtelt…

Man erfährt

Die Similis Cards ermöglichen einen einfachen Zugang zum Informationspool homöopathischer Mittel und dies in allen wichtigen Potenzen.

Ja der berühmte Informationspool homöopathischer Mittel! 291 Mittel in 8 Potenzen (keine Ahnung wie sich die Potenzen unterscheiden) gibt es als Karte – und bisherige Tests zeigen, dass diese sogar bei Hochpotenz zu keinen Nebenwirkungen “wie Symptomen der Arzneimittelprüfung” kommt! Einmalig! Drei Haken auf eine Karte gemalt und es hat KEINE Nebenwirkung, das muss man sich mal wegtun! Ob das auch stimmt wenn ich die Karte aufesse?

Und bestellen Sie jetzt – und sie erhalten das praktische Reiseset mit 7 Similis Cards, 3 Similis Cards Potenzierungskarte (langsam komme ich mir vor wie bei Magic: the Gathering) und 3 Heilsteinen!
Das Gesamtset mit 300 Karten kostet übrigens 295€ – aber es gibt auch das Probeset “Zeitgeist” (das hilft gegen die kleinen Anforderungen von Außen, die täglich auf uns zukommen) für 15€ – hab mir grad überlegt das zu bestellen zum Spaß, aber es ist wirklich zu albern – obwohl ich ja schon gerne die Casting Cost von so einer Potenzierungskarte wüsste…

Achtung jetzt kommt es – wie wendet man das an?
Man nimmt die Karte in die linke Hand, ein Glas Wasser in die rechte und schaut dann konzentriert auf die Potenzierungskarte. Das macht man 2-3 Minuten – fertig. Vermutlich muss man dann noch das Wasser trinken, oder bei die Blumen kippen falls man die Hochpotenz-Ameisenkarte gegen Blattläuse genommen hat.
Aber Vorsicht!

Die Anwendung von der Informationen gerade im Bereich analog der Hochpotenzen in der Homöopathie sollte verantwortungsvoll vorgenommen werden.

Kommentare (11)

  1. #1 fatmike182
    05/13/2009

    jetzt ver*rschen die sich ja auch schon gegenseitig!
    Das können die ja selbst nicht ernst nehmen…

  2. #2 Andreas Kyriacou
    05/13/2009

    Hm, wie sieht die Symbolkarte der Substanz excrementum canium wohl aus?

    /edit Joerg: Sorry, warum auch immer, du bist im Spamfilter gelandet

  3. #3 Florian Freistetter
    05/13/2009

    Gibts dann auch ein Homöopathie-Quartett? So wie früher, wie mit den Autos? Abies Nigra D30 schlägt Nux vomica D20. Und nen Supertrumpf? 😉

    Aber eigentlich ist das schon ein alter Hut. Da gibts ja diesen Typen aus England, der homöopathische Infos auf CD gebrannt hat. Die braucht man sich nur noch anhören, und ist dann von AIDS geheilt. Ernsthaft – der wollte die in Afrika verteilen…

    So dumm kann eine Idee gar nicht sein, dass ein Esoteriker die nicht ernst nimmt.

  4. #4 Florian Freistetter
    05/13/2009

    Ich seh grad den Titel des Buchs, das dort verkauft wird “Medizin zum Aufmalen”. In Österreich sagt man “Das kannst du dir aufmalen”, wenn man meint “Das kannst du vergessen” oder “Was soll der Unsinn?” 😉 Passend, irgendwie 😉

  5. #5 Odysseus
    05/13/2009

    Totally made my day! Danke für den Beitrag! Schön fand ich auf der Seite auch die Elektrosmog-Transformer: Kleine Holzkugeln zum Neutralisieren von Elektrosmog und anderer gefährlicher Strahlung aus Wasseradern etc. zum Schnäppchenpreis; außerdem ein Chip, den man auf sein Handy klebt, damit man mobil erreichbar sein kann, ohne seine Energieströme zu gefährden.

    Realsatire vom Feinsten 😀

  6. #6 S.S.T.
    05/13/2009

    Medizin für Künstler und sonstige Maler, die Neue Homöopathie nach Körbler:

    http://www.das-gesundheitsportal.com/sites/homoeopathienachkoerbler.html

    Leute, schmeißt alles über Bord, kündigt die Krankenversicherung und kauft Euch einen Filzer und ein paar Blatt Papier (Wasser bekommt man schon irgend wo her).

    Immer wenn man glaubt, man hat den Gipfel der Dummheit erklommen, sieht von einen weiteren Achttausender vor sich.

  7. #7 Rabe
    05/13/2009

    Grander bekommt Konkurrenz:
    http://www.sulis-health.co.uk/sulis/water.html#eggvortex

    via //www.quackometer.net

  8. #8 wolfgang
    05/14/2009

    Na immerhin billiger als die Holopathie vom dr Steiner

    http://www.scienceblogs.de/kritisch-gedacht/2009/02/holopathie.php

  9. #9 Gluecypher
    05/15/2009

    Oh mann, ich sollte öfter für 2 Tage ohne Zwischennetzverbindung sein. Kaum schaut man danach hier mal wieder rein, gibt’s einen Brüller nach dem anderen. Ich war gerade bei Florian, da hagelt es mal wieder Trolle. Und jetzt Homöopathie-Quartett. BWAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHA
    Ich empfehle, die Karten an die Stirn zu tackern, da ist man immer positiv verstrahlt. HP-Prävention. Gut, schaut ziemlich beknackt aus, aber was soll’s. Wer heilt hat Recht! So!

  10. #10 Schlotti
    05/15/2009

    Praktisch wären Karten, die auf der Vorderseite mit Similis bedruckt wären, und auf der Rückseite aussähen wie Tarotkarten.

    Da könnte man dann schon VOR der Behandlung erfahren, ob’s was nützten würde…

    Hrmpf!

    Mal im Ernst:
    Das es Leute gibt, die sowas verkaufen, kann ich nachvollziehen. Die wollen halt viel schnelles Geld machen. Das ist nicht besonders moralisch, aber nachvollziehbar. Viel verwunderlicher finde ich die Leute, die für so einen ausgemachten Schwachsinn freiwillig Geld bezahlen.

    Der Mensch ist die Krone der Schöpfung?

    Na ja…

  11. #11 JörgR
    05/15/2009

    @Schlotti: Bester Beweis dass es gar keine Schöpfung ist 😉