Im Dezember hat Richard Alley von Climate One in San Francisco den ersten Stephen H. Schneider-Preis erhalten. Stephen Schneider ist leider im July 2010 verstorben, und war Zeit seines Lebens ein starker Advokat für die Kommunikation der realen Risiken des Klimawandels und für einen angemessenen Umgang damit. Anlässlich der Preisverleihung wurde dieses Video vorgestellt, das vielleicht das beste Video zum Klimawandel und zur Vernebelungsaktionen durch politisch-wirtschaftlich anders Motivierte:



Kommentare (14)

  1. #1 BreitSide
    01/06/2012

    xxx

  2. #2 SteterTropfen
    01/07/2012

    Danke für den Link zu dem wirklich sehr beeindruckendem Video. Science at its best!

  3. #3 Daniel
    01/29/2012

    faszinierend: “politisch anders Motivierte”

    trifft es auf den Punkt, denn motiviert ist freilich auch die sg. AGW Lobby. Es geht ja um viel Einfluss und Kapitalströme von A nach B oder eben C. Subventionen in dies od. jenes, neue Märkte und neue “Kohle”.
    Was aber hat das alles mit dem Klima zu tun?
    Langsam sollte jedem dämmern, dass zB. die so oft zitierte Öllobby gar kein Interesse daran hat, wenn man CO2 unberücksichtigt lassen würde. Aus rein wirtschaftlichen Gründen, denn wenn vermehrt Förderungen in nicht fossile Energieträger fließen, wird so oder so alles mittefristig teurer und das wiederum bedeutet, dass man eben auch Öl teurer handeln und fördern kann. Man kann sich auch darauf verlassen, wie auf das Amen im Gebet, dass Öl weiter gefördert wird, auch wenn der Anteil an Verbrennung desselben kleiner werden könnte. Die Ideologie, die Ölkonzerne würden Studien sponsern, welche sg. klimaskeptische Inhalte fördern, ist ziemlich naiv.

    Richtig ist allerdings, dass CO2 eben kein Umweltgift ist, wie es teils im Clip oben korrekt formuliert wird und ein erhöhter Pegel in der Luft durchaus auch seine positiven Wirkungen hat.
    Schneider hat in seinen “early years” aber auch die These vertreten, dass wir uns zügig in Richtung global cooling bewegen werden, bevor ihm die zündende Idee schoss, es wird wohl doch AGW vorherrschen.
    Völlig falsch im obigen Clip ist ua. die These zum Grönlandeis. Der von Hansen medienwirksam aufgeblasene Effekt des schnellen Abgleitens großer Eismassen wegen dem Zufluss von Schmelzwasser der Oberfläche hat sich wissenschaftlich bald als nicht haltbar erwiesen. Dennoch bleibt dieses Gespinst, wohl weil so einfach und bildlich vorstellbar, gerne in den Köpfen von Laien hängen. Weder von Grönland und schon gar nicht über die Antarktis ist über die kommenden Dekaden ein erschreckender Beitrag zum Meerespiegelanstieg zu erwarten.
    Der Cilp oben ist in Summe für jene “das beste Klima Video”, welche nur am Rande Einblick in diese komplexe Materie haben dürften.

  4. #4 BreitSide
    01/29/2012

    Auweh, da ist ja ein richtiger Klimaleugner aufgeschlagen.

    die sg. AGW Lobby

    Aha. Wer also wissenschaftliche Erkenntnisse anerkennt, ist ein Lobbyist.

    Kämpfst du auch so gegen die “sog. runde-Erde-Lobby”, die permanent die Scheibenstruktur der Erde propagiert?

    Es geht ja um viel Einfluss und Kapitalströme von A nach B oder eben C.

    Gut erkannt. Grüß mir ruhig Bush, Cheney, Hallibruton etc. Und vergiss nicht das Heartland Institute.

    Langsam sollte jedem dämmern, dass zB. die so oft zitierte Öllobby gar kein Interesse daran hat, wenn man CO2 unberücksichtigt lassen würde.

    Ach was, warum sträuben die sich dann mit Händen und Füßen gegen die Wahrheit?

    Die Ideologie, die Ölkonzerne würden Studien sponsern, welche sg. klimaskeptische Inhalte fördern, ist ziemlich naiv.

    Naja, wahr ist die Tatsache schon. Was meinst Du, wo Heartland und Spencer ihre Kohle her kriegen?

    Auch Dich haben die gesponsorten Studien offensichtlich eingewickelt.

    Richtig ist allerdings, dass CO2 eben kein Umweltgift ist, wie es teils im Clip oben korrekt formuliert wird und ein erhöhter Pegel in der Luft durchaus auch seine positiven Wirkungen hat.

    Blah-blah-blah aus der Klimaleugnerecke. Und zwar von der allerprimitivsten Art. Mit dieser “Weisheit” lockst Du heute keine Oa mehr hinter dem Ofen vor.

    Weder von Grönland und schon gar nicht über die Antarktis ist über die kommenden Dekaden ein erschreckender Beitrag zum Meerespiegelanstieg zu erwarten.

    Sagt wer? Ein begabter Glaskugelleser?

    Und was soll das Wort “erschreckend”? Darf ich raten, alles unter 10 m ist für Dich nicht erschreckend?

    Nenee, da musst Du schon früher aufstehen, um Deine Lügen und Halbwahrheiten zu verbreiten.

  5. #5 Daniel
    01/29/2012

    Herr / Frau BreitSide,

    sie treten in die gleichen S/W Stapfen wie viele andere.
    Auch sie werden vielleicht irgendwann mal lernen, dass weder ein M. Mann, noch ein F. Singer oder ein S. Rahmstorf das sagen, was der seriöse wissenschaftliche Konsens zum Klimawandel zu sagen hat. Sie, wie auch Herr Rings sind offensichtlich mehr der Meinung der Extremisten angetan, ohne jedoch zu wissen, was wirklich Sache ist.
    Sie werden höchstwahrscheinlich auch nicht wissen und schon gar nicht beweisen können, wer wen finanziell fördert. Vielleicht glauben sie zu viel von dem, was über gewisse Medien transportiert wird, ohne die Referenzen einer stichaltigen Prüfung zu unterziehen. Ich selbst bin übrigens kein sg. Skeptiker, ich versuche viel mehr zu trennen, was man über das Klima weiß und wo man eben noch weit vom Begriff Wissen entfernt ist. Die IPCC Reporte beschreiben das Problem eigentlich ganz gut, leider jedoch wurden schon wieder die Summaries weit vor dem eigentlichen Bericht veröffentlicht und diese sind, wie ebenfalls fast alle Klimaforscher bestätigen, extrem politisch und alarmistisch gefasst. Die politische Agenda und der Druck aus Teilen der Industrie wie der Politik ist viel zu stark um hier von einer ausgewogenen Darstellung sprechen zu können.
    Klar, Leute wie sie fühlen sich vielleicht von simplifizierten, drastischen Darstellungen angezogen, nur gehen sie damit sicher den Holzweg.

  6. #6 BreitSide
    01/29/2012

    Ich selbst bin übrigens kein sg. Skeptiker

    Muahaha! Der war klasse! Hätte es noch eines Beweises bedurft, der wäre es gewesen. Danke auch, Daniel.

    Obwohl, bei genauerem Hinsehen hast Du eigentlich Recht. Du bist kein Skeptiker. Skeptiker zweifeln ehrlich. Das tust Du nicht. Du blubberst nur die vorgefertigten Frasen der Öl-/Kohle-Mafia nach.

    Nein, Du bist kein Skeptiker. Du bist nichts als ein

    plumper Leugner.

  7. #7 Daniel
    01/29/2012

    BreitSide,

    es ist erschreckend, wie manche Diskussionsteilnehmer auf Aussagen reagieren, welche nicht ihren Vorstellungen entsprechen. Sie beschimpfen mich grundlos und malen sich ein simples Bild zurecht. Ich habe mich lange davor gehütet, an solchen Foren teilzunehmen, auch weil Kollegen mich gewarnt haben. In ihrem Fall scheint sich deren Vorwarnung zu erfüllen, sie haben nach meiner Einschätzung weder eine einschlägig wissenschaftliche Ausbildung genossen, beschimpfen andere aus Lust und Laune heraus und noch sind nicht im geringsten in der Lage, eine sachliche Diskussion zu führen. Was glauben sie eigentlich, für was solche Plattformen erreichtet wurden? Das Menschen ihre Langeweile als Frust abladen können? Glauben sie nicht es wäre gescheiter, wenn sie versuchen würden, mit Argumenten zu antworten, als mit banalen Kontras, zu welchen ja nicht mal Anlass besteht. Ich denke, sie kennen nur zwei Farben und das ist in der bunten Welt der Klimaforschung eine markante Schwäche.

  8. #8 Bullet
    01/30/2012

    dies ist kein Forum. Und du mußt erstmal vorlegen, daß du rechnen kannst.

  9. #9 roel
    01/30/2012

    @Bullet “dies ist kein Forum.”

    Aus http://www.scienceblogs.de/ueber-scienceblogs.php “Es ist uns wichtig, dass unsere Blogger frei ihren eigenen schriftstellerischen und kreativen Stil pflegen. Deshalb redigieren wir deren Arbeiten nicht. Wir sehen uns selbst als verantwortlich dafür an, dieses Diskussionsforum weiter auszubauen und zu verbessern.”

  10. #10 Bullet
    01/30/2012

    Ja bitte?

  11. #11 BreitSide
    01/30/2012

    Ach Daniel, kaum hat man Deine plumpen Leugnerversuche zerrissen, fängst Du an zu jammern. Das ging aber schnell. Andere Leugner vor Dir hatten einen längeren Atem.

    Glaub mir, schon viele sind wie Du mir Hurra reingeschneit und haben unsinnige Behauptungen, gepaart mit gezielter Desinformation und Diffamierung, losgelassen. Bis jetzt war keiner den Fakten gewachsen.

    Du siehst auch nicht danach aus.

    Aber falls Du welche haben solltest, immer her damit.

  12. #12 Daniel
    01/31/2012

    BreitSide,

    ich leugne gar nichts, nicht mal das haben sie überrissen.
    Ich weiß nicht, woher ihr Zorn, ihre Diskussionsunfähigkeit kommt, ich weiß auch nicht, warum sich Leute, die sehr offensichtlich nicht naturwissenschaftlich beschlagen sind, wie Oberlehrer aufspielen müssen. Wahrscheinlich handelt es sich bei ihnen um ein tiefes, psychologisches Dilemma, schade. Ich kann ihnen nicht helfen und werde mich mit ihnen auch nicht weiter beschäftigen. Sie sind mir und das ging schnell, einfach viel zu blöd, sorry.

    Ich hätte mich lieber mit dem Forumshirten unterhalten, aber der ist wohl besser beschäftigt.

  13. #13 Bullet
    01/31/2012

    ich weiß auch nicht, warum sich Leute, die sehr offensichtlich nicht naturwissenschaftlich beschlagen sind, wie Oberlehrer aufspielen müssen.

    Ja, das wüßte ich auch gern. Jemand, der nicht weiß, was ein pH-Wert ist, sollte nicht mit Prozentangaben antanzen, die er nicht vorrechnen kann. Nicht wahr?

  14. #14 BreitSide
    01/31/2012

    Jaja, der Daniel, muss halt noch lernen, wie man lockerrütmisch rechnet…

    Wie ich schon sagte, einer der kurzatmigeren Leugner. Ob er wohl noch irgendwann Vernunft annimmt? Man soll ja Keinen fahrlässig aufgeben.