Ein kurzes Update von Hanno Böck auf Telepolis, der auch über die Homöopathen ohne Grenzen und ihre Liebe für AIDS-Wunderheiler Jeremy Sherr berichtet hat. Wie Feuerwächter berichtete, müssen sich Berliner Ärzte fortbilden. Eine Maßnahme, die solche Fortbildungspunkte bietet, wird von Jeremy Sherr gehalten.

Die Ärtzekammer verteigt sich damit, dass die Veranstaltung “engen Bezug zur klassischen Homöopathie erkennen ließ[e]“, und sieht sich nicht gezwungen auf Jeremy Sherr einzugehen, da er ja nicht über seine Versuche, AIDS zu heilen referrieren würde. Nicht, als ob nicht die klassische Homöopathie schon absoluter Blödsinn sei, und nicht als Fortbildung, sondern Entbildung zählen müsste.

Kommentare

  1. #1 lares
    11/18/2012

    Unglaublich, einfach nur unglaublich…
    So weit ist es schon gekommen… traurig…

  2. #2 CM
    11/19/2012

    Noch eine Ärztekammer mit Ambition für’s Goldene Brett?

  3. #3 Findelkind
    11/19/2012

    Manchmal wäre es sicherlich ausgesprochen interessant zu wissen, wer auf wessen Gehaltslisten steht…

  4. #4 dude
    11/19/2012

    Oh mann, das ist so traurig un dmacht mich gleichermassen unglaublich wütend. Unfassbar!

  5. #5 Randifan
    11/19/2012

    Könnten Homöopathen die Wirksamkeit ihrer Medikament im Selbstversuch mit wirklich lebensgefährlichen Krankheit beweisen, bekämen sie den Medizin Nobelpreis.

  6. #6 WolfgangM
    11/20/2012

    Der Typ ist aber kein AIDS- Wunderheiler, sondern steht in maximalem Abstand zu gesicherten Erkenntnissen der Medizin- damit gefährdet er seine Patienten.

  7. #7 Anwalts_Liebling
    11/20/2012

    @Randifan: dann hättest du aber das Taliban-Problem! Denn typischerweise sprengen sich die Verkünder der “Bring dich um und komm in den Himmel zu den gei* Schnitten”-Theorie überwiegend nicht selber in die Luft (zimelich genau dürften es 100% sein) und helfen gerne auch mal nach, falls sich einer der Auserwählten im letzten Moment doch noch Gedanken macht…. Daher ist davon auszugehen (und habe ich schon selber mitbekommen), das die Verkünder von Heilslehren ganz vorne in der Arztpraxis sitzen…(in meinem Fall wars eine von den Holitic irgendwas…)

  8. #8 Andreas
    11/20/2012

    Tja, das passiert wenn man einem Handwerker erlaubt, ohne das er eine Ahnung davon hat, Wissenschaftler zu spielen. Dann wird der Handwerker sich ziemlich schnell als gottgleich empfindet.
    Ach so für die Ärzte unter den Lesern. Ja ihr seit gemeint wenn ich Handwerker meine. Ist aber nicht böse gemeint. Ich bin froh wenn ich einen guten Handwerker habe, der mich repariert. Allerdings sollte er nicht mehr machen sondern bei seinen Leisten bleiben, wie der Schuster eben auch.

  9. [...] betreibt Fortbildung für die Berliner Ärztekammer, Diax’s Rake am 18. November [...]

  10. #10 Randifan
    11/25/2012

    @Anwalts_Liebling
    Im Laufe der Geschichte gab es nicht wenige Ärzte die gefährliche Selbstversuche unternahmen.
    http://einestages.spiegel.de/static/topicalbumbackground/17041/nobelpreis_oder_tot.html
    Dagegen sind die Homöopathen nichts als Feiglinge, ich hätte Vertrauen in die Homöopathie, wenn es nicht so wäre.

  11. #12 Eisentor
    11/26/2012

    http://www.spiegel.de/wissenschaft/medizin/wunderheiler-schult-berliner-aerzte-auf-zertifikat-a-868248.html

    Dennoch zertifizierte die Ärztekammer Berlin ein Fortbildungsseminar mit ihm – eine peinliche Panne. Nun ziehen die Aufseher ihr offizielles Votum zurück

    Besser jetzt als nie.

  12. #13 WolfgangM
    11/26/2012

    Aber auch wenn das jetzt keine zertifizierte Fortbildung in Berlin mehr ist, warum darf er trotzdem gefährliche Heilversprechungen zum Schaden von HIV pos Afrikanern machen? Nach einer Lancet Publikation sind AIDS-Leugner in Südafrika mitverantwortlich für 300.000 AIDS Tote.
    Auch wenn er keine AIDS-Leugner ist, ist er sicherlich ein “wirksamer Therapie Leugner” – genau so schlimm.

  13. [...] mit Homöopathe, Möchtegern-AIDS-Heiler und Gefahr für Menschenleben Jeremy Sherr Fortbildungspunkte vergab, hat sie jetzt einen Rückzieher gemacht: “Nach der Bewertung neuer Erkenntnisse, die uns zum [...]