Das Fraunhofer IAO experimentiert jetzt mit einer neuen Form des Experten-Dialogs. Ausnahmsweise mal keine Fokusgruppen, keine Delphi-Runden, nein, über ein Webformular können Experten wie auch Laien nun ihre Forschungsfragen einbringen. Sozusagen also “Speed Dating with Scientists” zu Fragen der Social Software im Unternehmen.

i-a6030d63d209aeadf05d69aae9816722-jochen_guenther_cut-thumb-70x81.jpg

Projektleiter und “Hard blogging scientist” Jochen Günther (Xing / Twitter), der sich mit eCollaboration schon befasst hat, lange bevor huddle und andere das Licht der Welt erblickten, zieht die Fäden für diese bei Fraunhofer neue Form der Wissenschaftskommunikation. Er war unter anderem auch für die Trendstudie “Wissensmanagement 2.0” verantwortlich.

i-c64d2c03b4a178aa308776cc0967d879-Everything_2-0-thumb-200x136.jpg

Also: Was Ihr Fraunhofer schon immer mal fragen wolltet, aber nie zu zu fragen wagtet (oder wie hieß der Film?) — im November ist Q&A-Zeit in Stuttgart!

IAO-Blog: http://blog.iao.fraunhofer.de/home/archives/535.html

Fragen-Formular: http://www.iao.fhg.de/index.php?option=com_chronocontact&chronoformname=social-software

Kommentare (1)

  1. #1 Alexander Gerber
    11. Dezember 2010

    …und soeben sind die Antworten online gegangen:
    >> http://blog.iao.fraunhofer.de/home/archives/606.html#more-606

    –ag