Das Ende ist nah! Der Scienceblogs-Server geht bereits in die Knie ob des für morgen im Kalender eingetragenen Weltuntergangs. Das auch alles seine Ordnung hat und alle wissen, was passieren wird, hier der genaue Programmablauf für morgen (vorläufige Version!). Um fünf Uhr früh geht es schon los mit dem Wecken der Weltbevölkerung. Mit der Ankunft der Auserirdischen wird  nicht vor sieben Uhr gerechnet. Der öffentliche Festakt zum Ende der Welt beginnt um kurz nach drei Nachmittags, nach einer Schweigeminute.

Wer sich noch mal die “Argumente” der skeptischen Ketzer und die der Gläubigen zu Gemüte führen möchte ist mit dem gesammelten Œvre von Florian Freistetetter bestens bedient (hier eine Zusammenfassung). Alternativ kann man sich auch die passende Infografik zum Weltuntergang anschauen.

Ich selbst – als Mitglied der Weltregierung – habe natürlich einen der umkämpften Plätze in einem Beobachtungsflugzeug ergattert und werde mir das Ende gemütlich an Bord eines Airbus A319 auf dem Weg von Barcelona nach Stuttgart anschauen. Die 3D Brille ist natürlich schon eingepackt.

Bild oben via InformationIsBeautiful. Programmablauf aus meiner Facebooktimeline.

flattr this!

Kommentare

  1. #1 TSK
    20. Dezember 2012

    Auch wenn es als Spaß gemeint war: Inzwischen bekommt Florian drüben echt Nachrichten, die einen grausen lassen. Können wir wenigstens in großen Blockbuchstaben drüber schreiben: ACHTUNG, DIES IST SATIRE für diejenigen, die zumindest den letzten Rest Verstand beisammen haben ?

  2. #2 Tobias Maier
    21. Dezember 2012

    Ja, TSK. Ich halte Florians Satiren zum “nicht” stattfindenden Weltuntergang auch für fragwürdig. Echt zynisch, das Ende der Welt mit einem Live-Blog zu begleiten.

    http://scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2012/12/20/live-blog-zum-weltuntergang-2012

  3. #3 TSK
    21. Dezember 2012

    Das ist keine Kritik bzgl. des Artikels selbst, ich komme nur von genau daher, wo Du verlinkt hast. Da sind eben Phobiker darunter, die wirklich jeden Scheiß ernst nehmen (und Florian erklärt auch lang und breit, dass es keinen Weltuntergang gibt).

  4. #4 Tobias Maier
    21. Dezember 2012

    Es ist ja nichts neues, das Florian irgendwelche astronomischen Theorien benutzt, um seine Agenda zu unterstützen. Ich frage mich, wer ihn dafür eigentlich bezahlt! Bei meinen Artikeln ist das ja klar: Die Pharmaindustrie und Gentechnikkonzerne wie Monsanto (jetzt kann ich es endlich zugeben, die Welt geht ja unter). Aber bei ihm?

  5. #5 TSK
    21. Dezember 2012

    ???
    Ok, gute Nacht

  6. #6 Alex
    21. Dezember 2012

    Böser Herr Maier. Über den nicht-stattfindenden Nicht-Weltuntergang macht man doch keine Scherze. Das treibt nur den Blutdruck so mancher Mitblogger wieder in astrodiktische Höhen.

  7. #7 Spoing
    21. Dezember 2012

    Ich schätze mal das Florian wirklich einen Weltuntergang erleben wird. Bei den ganzen Kram der Ihn heute auf die Nerven gegangen ist wird der sich doch nur einen Brennen können um das irgendwie zu ertragen. Je nach Katerresistenz kann das morgen durchaus ein privater Weltuntergang werden.

    Aber es ist ja auch alles nur eine Frage der Perspektive. Ich habe heute auch den Sonnenuntergang mit an gesehen. Auf einem Schönen Liegestuhl draußen im All war der Weltuntergang bestimmt schön an zu sehen.

    Ach und Mitglied der Weltregierung? Seit Wann? Ich dachte ich kenne alle die für mich Arbeiten?

  8. #8 michael
    21. Dezember 2012

    War wohl wieder nix mit Weltuntegang. Aber gegen die finale Abfahrt der Autofahrer hätte ich nichts gehabt.

  9. #9 sax
    21. Dezember 2012

    Ich denke mal ich werde erst so gegen 22.00 Uhr kommen ;-).

  10. #10 Sathiya
    21. Dezember 2012

    Das “Festprogramm” ist das lustigste zum Thema, was ich seit längerem gelesen habe! :-D
    Die Hysterie bei Freistetter ist/war beängstigend. Einige schienen unbelehrbar zu sein und resistent gegen jede Art von Beruhigungsversuch, ich hoffe nur, niemand hat sich was angetan.
    Lg, Sathiya

  11. #11 Stefan
    21. Dezember 2012

    “(jetzt kann ich es endlich zugeben, die Welt geht ja unter)”

    Tobias Maier: Die Welt geht nicht unter! Was willst Du denn mit den Worten “(jetzt kann ich es endlich zugeben, die Welt geht ja unter)” sagen? Ich verstehe gerade nicht, was damit gemeint sein soll …

  12. #12 Heino
    22. Dezember 2012

    Ich gebe zu, ich war dem Weltuntergang gegenüber etwas skeptisch, aber es war der best organisierteste, den ich je erlebt habe. Ich bin absolut begeistert.

    Mein letzter WU, das war im Jahr 2000, der war soooo schlecht. Schon weil er schlecht recherchiert war und eigentich im Jahr 2001 hätte stattfinden müssen, was aber kein Schwein mehr interessiert hat. Weil alle auf 2000 fixiert waren, wo die Welt nicht unter gehen konnte. Was ja klar ist, weil 2000 erst 1999 jahre seit dem Jahr 0 vergangen waren, das es bekanntlich nie gegeben hat, weshalb man mit den Zählen mit 1 angefangen hat. Sehr ärgerlich, dass die damals die Null noch nicht kannten. Hat uns 2000 Jahre später den WU verhagelt.

    Dieser WU war hervorragend organisiert. Die Maya haben hervorragende Arbeit geleistet. Hier ist alles schwarz und es sieht nicht danach aus, als ob es je wieder heller werden würde. Jedenfalls nicht vor morgen früh. Und dann wird die Welt eine neue sein. Ein neuer Abschnitt wird begonnen haben. Die kann man bekanntlich definieren, wie man will.

    Ich freue mich schon auf den nächsten gut organisierten WU.

    Prost!

  13. #13 sax
    23. Dezember 2012

    In Jahrelangen detailierten untersuchungen bin ich zu dem Schluß gekommen, dass der Maja Kalender mindestens noch bis 2014 läuft ;-)

    <img src="http://ecx.images-amazon.com/images/I/61v4loytBZL._SL500_AA300_.jpg&quot;