Netiquette

Die Etikette im Netz
Regeln für die Nutzung der Kommentarfunktion bei ScienceBlogs.

Die Blogkommentierung bietet Ihnen die Möglichkeit, Ihre Meinung zu einem Eintrag zu äußern oder Informationen zu ergänzen. In diesem Sinne ist ein sachlicher Stil der Kommentare geeignet, der den Respekt vor anderen Meinungen wahrt.

Ihre Kommentare sollten selbstverständlich von Ihnen stammen. Zitate müssen gekennzeichnet werden und der Urheber genannt werden.

Bitte achten Sie auch auf die Rechtschreibung und Interpunktion. Beiträge mit vielen sprachlichen, orthografischen und grammatikalischen Fehlern, übertriebener Zeichensetzung, unüblichen Abkürzungen, Smilies oder anderen Symbolen lehnen wir in der Regel ab.

Entfernt werden Kommentare, die andere etwa wegen ihres Geschlechts, ihres Alters, ihrer Sprache, ihrer Abstammung, ihrer religiösen Zugehörigkeit oder ihrer Weltanschauung diskriminieren.

Jede Form von Propaganda, rassistischen oder sexistischen Äußerungen führt zur umgehenden Löschung des Kommentars und zur Sperrung des Accounts.

In Kommentaren dürfen keine Kontaktadressen, Telefonnummern und gewerbliche oder werbende Hinweise stehen. Bei ScienceBlogs können Kommentare unter einem Pseudonym veröffentlicht werden.

Die Freischaltung von Kommentaren ist teilautomatisiert. Den BlogAutorInnen ist es nicht möglich, alle Beiträge zu überprüfen. Die Prüfung von noch nicht freigeschalteten Kommentaren kann in Ausnahmefällen einige Stunden in Anspruch nehmen. Die Redaktion und die BlogautorInnen behalten sich vor, einzelne Kommentare nicht zu veröffentlichen beziehungsweise zu entfernen, wenn ihr Inhalt gegen diese Richtlinien oder rechtliche Bestimmungen verstößt.

ScienceBlogs haftet nicht für den Inhalt von Nutzerbeiträgen und verweist auf die Eigenverantwortung der Nutzer für ihre Beiträge.

Hinweise zu Kommentaren, die gegen unsere Nutzungsbestimmungen verstoßen, nehmen wir gerne unter redaktion@scienceblogs.de entgegen.

Kommentare

  1. #1 Offiziner
    15/11/2012

    Allgemeine Frage:
    Werden Links zugelassen?

    • #2 Jürgen Schönstein
      15/11/2012

      Ja, aber nur zwei – wir erhalten einfach zu viel Link-Spam.

  2. #3 Uatu
    19/11/2012

    Gibt es sonst noch irgendwelche automatischen Filter, die man beachten sollte (z.B. Zahl der Beiträge in einem bestimmten Zeitraum o.ä.?) Ich habe gerade einen Beitrag gepostet, bei dem ich eigentlich sicher bin, dass er in keiner Weise gegen die Nettiquette verstösst, und der zwar einen Link enthält, der jedoch auf eine m.E. in jeder Hinsicht völlig unproblematische Webseite verweist. Trotzdem scheint der Beitrag in irgendeinem Filter hängengeblieben zu sein.

    • #4 Jürgen Schönstein
      19/11/2012

      Ich kann leider nirgendwo einen gefilterten Beitrag finden …

  3. #5 karl marx
    22/01/2013

    Sind rassistische Hetz- und Hass-Artikel wie dieser hier erlaubt? http://scienceblogs.de/bloodnacid/2013/01/18/wie-kann-man-noch-katholik-sein/
    Oder ist das Meinungsfreiheit (wie bei pi-news.net)?

  4. #6 Not-Einstein
    11/03/2013

    Ich möchte meine Kommentare gerne formatieren. Wie formatiert man Italic ?, Fett? Zitate, [B]Hyperlink[/B] ? etc.
    Vielleicht so:
    [I]Text[/I] , [B]Text[/B], [ZITAT]Text[/ZITAT], [IMG]Adresse[/IMG]

    Besten Dank im Voraus!

  5. #7 Not-Einstein
    11/03/2013

    Sorry, nochmals!
    Ich möchte meine Kommentare gerne formatieren. Wie formatiert man Italic ?, Fett? Zitate, [B]Hyperlink[/B] ? etc.
    Vielleicht so:
    [I]Text[/I] , [B]Text[/B], [ZITAT]Text[/ZITAT], [IMG]Adresse[/IMG]

    Besten Dank im Voraus!
    Benachrichtige mich über nachfolgende Kommentare per E-Mail!
    Danke!

    • #8 Jürgen Schönstein
      12/03/2013

      @ Not-Einstein
      Kursiv geht am besten mit <em></em>
      Fett funktioniert mit <strong></strong>
      Zitiert wird mit <blockquote></blockquote>
      Hyperlinks setzt man wie jeden normalen Hyperlink mit <a href=”[URL]“></a>
      Bilder lassen sich nicht in Kommentare einbinden …

  6. #9 Cryptic
    14/03/2013

    Kommt noch eine Antwort auf #5? Oder sollte man davon ausgehen, dass keine Antwort auch eine Antwort ist?

    • #10 Jürgen Schönstein
      14/03/2013

      Es gibt keinen Grund, diese Frage hier zu beantworten. ScienceBlogger sind frei, über das zu schreiben, was sie bewegt – und wer dazu eine Meinung hat und sie auch adäquat formulieren kann, wird sie sicher an passender Stelle platzieren können. Redaktionell gibt es da nichts zu “erlauben”.

  7. #11 Don Carlos
    06/05/2013

    Guten Abend.
    Ich habe es mir anders überlegt.
    Mein letzter Beitrag vom 05.05.2013 ist für den Stil der zu diesem Thema laufenden Diskussion unpassend.
    Da er sowieso moderiert wird, kann er bis auf den ersten Absatz editiert oder ganz gelöscht werden. Danke.

    • #12 Jürgen Schönstein
      06/05/2013

      Hier ist am 5.5.2013 kein Kommentar – passend oder unpassend – eingegangen. Auch nicht in der Moderationsschleife oder im Spam-Ordner …

  8. #13 Cryptic
    29/12/2013

    Sie schreiben: “Die Redaktion und die BlogautorInnen behalten sich vor, einzelne Kommentare nicht zu veröffentlichen beziehungsweise zu entfernen, wenn ihr Inhalt gegen diese Richtlinien oder rechtliche Bestimmungen verstößt.”

    Was heißt das genau? Werden Kommentare welche nicht Mainstream-konform sind (Physik) veröffentlicht oder können darüber die BlogautorInnen nach belieben entscheiden?

  9. #14 HannesB
    11/02/2014

    Gibt es eine Korrekturmöglichkeit für Kommentare, kann man sie z.B. löschen?

    • #15 Jürgen Schönstein
      11/02/2014

      Jein. WordPress (zumindest die Version, die wir hier benutzen) erlaubt es den KommentatorInnen nicht, nach dem Absenden irgend welche Änderungen nachträglich vorzunehmen. Aber eine kurze Notiz an die Redaktion genügt zumeist, um begründete Änderungen oder Löschungen vornehmen zu lassen.

      Doch das muss, wie gesagt, gut begründet sein, denn sehr oft sind diese Kommentare Teil einer breiteren Diskussion – nachträglich einen Beitrag in dieser Diskussion zu entfernen oder so zu verändern, dass nachfolgende Kommentare keinen Sinn mehr ergeben, würde der Grundidee der Kommentardiskussion widersprechen. Man sollte immer nur das schreiben, was man auch wirklich vertreten kann. Und wenn sich mal nachträglich eine Positionsänderung ergeben sollte, ist es durchaus üblich, einen entspechenden Update-Kommentar zu schreiben.

  10. #16 Frank Wappler
    http://Locus.commenti--Oder:--Die.Bedeutung.typografischer.Sanitäranlagen
    21/07/2014

    HannesB schrieb (#15, 11/02/2014):
    > Gibt es eine Korrekturmöglichkeit für Kommentare […]

    Das gegenwärtige Fehlen einer Kommentarvorschau-Funktion (so, wie sie schon bis September 2012 nutzbar war), wurde ja bereits (mehrfach) festgestellt; insbesondere von Jürgen Schönstein, 7. September 2012 (verbunden mit der Aussage: “[D]ie Vorschaufunktion soll in der Tat schnellstmöglich re-installiert werden.“).
    Wird auch allerhöchste Eisenbahn, meiner bescheidenen Korrektur-Belesenheit halber, weil ja mittlerweile \latex-Formeln in Kommentaren unterstützt werden (Weil’s so schön sein könnte, hier ein Beispiel:
    \forall j, k \in \mathbb Z : a \circ f = f \circ b \, \text{ and } g := a^j \circ f \circ b^k  \implies  \, a \circ g = g \circ b. )

    Noch eine andere Frage zur “ Nutzung der Kommentarfunktion bei ScienceBlogs“:
    Einige Kommentare (u.a. #2, #4, #8 …) sind erkennbar eingerückt und dadurch als Antwort auf den jeweils vorausgehenden Kommentar (entsprechend: #1, #3, #7, …) ausdrücklich erkennbar.
    Besteht diese Gestaltungsmöglichkeit für alle Kommentatoren? (Und falls so, wie macht man das, bitte?)

    Noch eine andere Frage zur “ Nutzung der Kommentarfunktion bei ScienceBlogs“:
    Einige Kommentare (u.a. #2, #4, #8 …) sind erkennbar eingerückt und dadurch als Antwort auf den jeweils vorausgehenden Kommentar (entsprechend: #1, #3, #7, …) ausdrücklich erkennbar.
    Besteht diese Gestaltungsmöglichkeit für alle Kommentatoren? (Und falls so, wie macht man das, bitte?)

  11. #17 Alexander Leibitz
    25/11/2014

    Die Netiquette ist offenbar noch um einen Punkt zu erweitern:

    Der Blogger Cornelius Courts behält sich außerdem das Recht vor, Leserkommentare nachträglich abzuändern – konkret: “zu entvokalisieren” (die Vokale zu entfernen) – und zwar auch unter Beibehaltung des Namens oder “Pseudonyms” des Kommentators.

    So geschehen, zum Beispiel hier:

    http://scienceblogs.de/bloodnacid/2014/10/23/was-ein-mensch-glaubt-beeinflusst-was-er-tut/#comment-19557

    (Artikel #189 und #197)

    Grüße, Alexander