Über die Homöpathen ohne Grenzen muss ich ja eigentlich keine Worte mehr verlieren. Auch nicht darüber, dass Homöopathie wissenschaftsfeindlicher Hokuspokus ist, und mit Heilen so viel zu tun hat wie der Glaube der Patienten hergibt. Wer die Homöpathen ohne Grenzen noch nicht kennt, kann hier mehr lesen, oder hier, hier, hier oder hier.

Den Newsletter bekomme ich immer noch, und diesmal wird stolz davon berichtet, wie ein gewisser Jermey Sherr jetzt AIDS heilen möchte:

Jeremy Sherr ist vor Jahren (…) nach Tansania gezogen, um dort die Menschen mit HIV/Aids zu behandeln. Auf Grund seiner langjährigen Erfahrung mit dieser Erkrankung kommt er zu dem Schluss, dass die AIDS-Erkrankung ein eigenständiges Miasma darstellt. Entsprechend Hahnemanns Vorgehensweise bei der Entwicklung des miasmatischen Konzeptes stellt er Symptomenreihen zusammen und sucht die geeigneten homöopatischen Arzneien.

Für Menschen mit starker Peristaltik gibt es auch ein Video dazu.

Da mag ich nicht mehr viele Worte verlieren. Das ist einfach nur noch kriminell. Und daher will ich auch nur noch fragen, WIE man am besten vorgeht, wo man am besten hinschreibt, um das zu stoppen, und nicht mehr OB man das sollte. Und warum ein solch menschenverachtender Verein gemeinnützig sein darf. Vorschläge?

Die Kommentare hierzu dienen ausschließlich der Diskussion dieser Frage. Andere Kommentare und Antworten auf andere Kommentare, vor allem welche die Homöopathie oder diesen verein verteidigen, werden gelöscht, genauso wie solche die diese Regeln diskutieren. Vielleicht mit einiger Verzögerung, weil ich 9 Stunden Zeitverschiebung habe zu Deutschland und viel zu tun, aber sie werden es.

Kommentare (44)

  1. #1 para
    10/23/2012

    Die Personen wird man wohl nicht greifen können. Allerdings könnte man evtl. erreichen das der Verein (laut Impressum Sitz in De) nicht mehr dafür auf der Homepage wirbt mit Homöopathie AIDS erfolgreich behandeln zu können [Link], oder durch ein veraltetes und seit über 100 Jahren verworfenes Konzept (Miasma) wie im Beitrag, eine Heilungsmöglichkeit zu suggerieren ?

  2. #2 fixmed
    Berlin
    10/23/2012

    Danke für die unglaubliche Nachricht aus dem Mittelalter. Am besten Dr. J. Freers kontaktieren. Er ist Internist und Professor an der Makerere-Uni in Kampala/Uganda und hat gute Connedtions zur WHO und ggf. zu AIDS-Programmen, die sich um den gefährlichen Schwachsinn kümmern können:
    freersjuergen@yahoo.com.
    Doch noch einen Tip zur Homöopathie? Man muss Hahnemann als den großen Arzt beurteilen, der er tatsächlich war. Er hat sich (aus Gram gegen die damalige Polypragmasie und unter verzeihlicher Fehldeutung des beginnenden Impfens) in Richtung H. vergallopierte. Sein damaliger Irrtum ist nachvollziehbar, aber dessen schwachsinniger Nachvollzug heute ist nur noch dämlich etc …
    Gruss Dr. Fritz

  3. #3 roel
    *****
    10/23/2012

    Die Gemeinnützigkeit des Vereins Homöopathen ohne Grenzen wird durch das Finanzamt Hamburg Nord festgestellt. Siehe: http://homoeopathenohnegrenzen.de/fileadmin/formulare/Freistellungsbescheid_HOG.pdf Adresse und Ansprechpartner siehe Briefkopf.

  4. #4 noch'n Flo
    Schoggiland
    10/23/2012

    @ Jörg:

    So sehr ich mir das immer wieder wünsche, aber ich fürchte, den Homöos wird auf absehbare Zeit nicht beizukommen sein. Deren Lobby ist mittlerweile viel zu stark.

  5. #5 yves
    10/23/2012

    Ich muss da immer wieder den Kopf schütteln. Leider muss ich Noch´n Flo zustimmen…. dem wird nicht beizukommen sein. Aber nicht nur wegen der Lobby sondern auch der (sorry) Dummheit mancher Menschen.

  6. #6 para
    10/23/2012

    oh, da hat es den Kommentar zerlegt… Sonderzeichenchaos…
    Gemeint war, evtl. könnte man unterbinden das die Homepage damit wirbt das a) AIDS Behandlungen als erfolgreich gepriesen werden und b) AIDS (wie im Beitrag) mit einem “System” (Miasma) bearbeitet wird, welches seit über 100 Jahren verworfen wurde. Vieleicht wäre sogar ein “Deppen-Disclaimer” wie “keine EBM”, “Erfolge aus Erfahrung” -blabla, zwang. (nicht viel, aber immerhin….)

  7. #7 Physiker
    10/23/2012

    Ohne mir den Film angesehen zu haben kann man sicherlich schon mal feststellen dass es sich um eine Form der Aids-Leugnung (“Miasmentheorie”) handelt. Ausserdem ist offensichtlich Hochstapelei im Spiel. Beides ist aber in Deutschland nicht strafbar. Und die Gemeinnützigkeit des Vereins anzuzweiffeln dürfte genauso aussichtslos sein, wie Homöopathie vom Leistungskatalog der Krankenkassen zu streichen…

    Die schärfste Waffe gegen solchen gefährlichen Unsinn ist immer noch die Presse. Könnte mir z.B. gut vorstellen, dass der Spiegel dieses Thema mit einer entsprechenden Überschrift sehr dankenswert aufnehmen würde.

  8. #8 volki
    10/23/2012

    Ich finde das hier ist eine ganz brauchbare Antwort für die “kleinen Fische”. Aber gegen soetwas wie in dem Artikel beschrieben kann man nicht viel machen. Außer man steckt mehr Lobbyarbeit hinein als es die Homöopathen tun, was mir aber fast unmöglich erscheint.

  9. #9 Spoing
    10/23/2012

    Denen wird da folgendes zugesprochen:
    “folgende gemeinnützige Zwecke:
    öffentliche Gesundheitspflege, Bildung, Völkerverständigung und Entwicklungshilfe”

    Ein Gericht müsste dann ja feststellen, dass dies keine öffentliche Gesundheitspflege ist. Da aber selbst manche KK den Humbug finanzieren (Also Homöopathie an sich) dürfte es für das Gericht schwer werden denen diesen Punkt ab zu sprechen.
    Mir würden dann nur zwei alternativen für ein Verbot einfallen. Unterstützung Krimineller machenschaften.
    Da es keinen Wirksamkeitsnachweis des Medikamentes gibt könnte man argumentieren handele es sich hier um eine großangelegte Menschenversuchsreihe.
    Hier müsste sich mal ein Jurist dazu äußern in wie fern diese Anschuldigung targbar wäre.

    Ansonsten würde mir nur noch einfallen eine Politikum daraus zu machen indem ein Aufschrei durch die Menge geht. Aber dafür sind die Fans der Zuckerstückchen zu stark an vielen Stellen der Medien vertreten.

  10. #10 Physiker
    10/23/2012

    @Spoing:
    Der Spiegel bzw. Spiegel Online sind immer wieder positiv aufgefallen durch Homöopathie-kritische Berichterstattung.

  11. #11 roel
    *****
    10/23/2012

    @Physiker Aktuell das Buch: Die Homöopathie-Lüge
    So gefährlich ist die Lehre von den weißen Kügelchen und naheliegend die diesbezügliche Kampagne im Stern.

  12. #12 WolfgangM
    10/23/2012

    Was mich wundert, dass die dortigen Behörden nichts tun.
    Warum kann man den nicht einfach ausweisen? oder gleich ins Gefängnis stecken.

  13. #13 WolfgangM
    10/23/2012
  14. #14 Jörg
    10/23/2012

    Hmm, war zu erwarten dass es schwierig würde. Die Gemeinnützigkeit scheint mir es wert zu sein, einen Brief zu schreiben. Vielleicht setze ich heute Abend mal was auf – hier ist es früher Morgen. Und auch beim Autor der Homöopathie – lüge könnte man mal Aufmerksamkeit erfragen?

  15. #15 Jörg
    10/23/2012

    Sorry,viele Kommentare in der Moderation geblieben, da waren noch ein paar Tipps drin. Sollte jetzt alles freigeschaltet sein.

  16. #16 Kai Werthwein
    Berlin
    10/23/2012

    Dein Kollege aus dem englischen ScienceBlog hatte da auch schon 2009 was zu:
    http://scienceblogs.com/insolence/2009/01/19/jeremy-sherr-using-homeopathy-for-aids/

  17. #17 noch'n Flo
    Schoggiland
    10/24/2012

    @ WolfgangM:

    Leider eine Fehlmeldung, erschossen wurde einer der Anhänger des Wunderheilers.

    (Sorry wg OT.)

  18. #18 WolfgangM
    10/24/2012

    hab mal das Ministry of Health in Tanzania gegoogelt- nur finde ich dort keine Kontaktadresse.

    Hier habe ich aber eine Kontaktadresse, evtl kann man die anschreiben

    http://www.nimr.or.tz/contact-us/

  19. #19 roel
    *****
    10/24/2012

    @WolfgangM

    Ministry of Health and Social Welfare
    P.O.Box 9083
    Dar es Salaam
    Tanzania

  20. #20 roel
    *****
    10/24/2012

    @WolfgangM und jetzt mit Ansprechpartnerin und Telefonnummer.
    Aus: http://www.tzonline.org/secretaries.asp

    MINISTRY OF HEALTH AND SOCIAL WELFARE

    Ms. Blandina Nyoni
    Permanent Secretary
    P.O. Box 9083
    Tel: 2113077/2116684
    DAR ES SALAAM

  21. #21 roel
    *****
    10/24/2012

    @Jörg Rings Ich weiß nicht, wer auf den neuen scienceblogs für die Werbebanner zuständig ist. Hier auf der Seite wird aktuell die Weiterbildung zur/m Tierheilpraktiker/in bei der sgd beworben. http://www.sgd.de/persoenlichkeitsbildung/tierheilpraktiker.php?referrer=criteo_retargeting Auszug daraus: “Schwerpunkte der Naturheilverfahren sind hier Homöopathie, Pflanzenheilkunde und Bach-Blüten-Therapie.” Passend zum Thema.

  22. #22 WolfgangM
    10/25/2012

    @ reoel,

    ja die Schneckenpostadresse hab ich auch gefunden, aber es ist keine e-mail Kontaktadresse angegeben .

    Und noch was roel: Die Tierheilpraktikerin: Veterinäre können keulen, wenn was schiefgeht- das können wir nicht, auch nicht die Homöopathen.

  23. #23 roel
    *****
    10/25/2012

    @WolfgangM Die e-mail Adresse: bnyoni@simbanet.net

  24. #24 Jörg
    10/25/2012

    Sorry ich bin immer noch nicht dazu gekommen mehr zu tun … gedanklich bin ich bei ‘Ich sollte eine Liste machen, was alles gegen Gemeinnuetzigkeit spricht’ – wer hilft mir?

    – Unterstuetzung fuer AIDS-Wunderheiler
    – Behandlung und Ausbildung armer/hilfloser Menschen in Krisengebieten mit antiwissenschaftlicher und UNWIRKSAMER Pseudoheilmethode
    – Verwendung von Spenden fuer nachweislich unwirksame Methoden
    – … ?

  25. #25 echt?
    10/26/2012

    “Ohne Grenzen?” Prof. Dr. rer. nat. Hartmut Müller hat das wohl zu wörtlich genommen. Leider haben ihn die Illus in Brasilien gestellt und so muss er sein segensreiches grenzüberschreitendes Werk vorläufig – ca. 5 Jahre – erst mal einstellen.

  26. #26 Physiker
    10/26/2012

    Es ist zwar aussichtslos, aber wenn, dann müsste man alle Punkte widerlegen, für die die Gemeinnützigkeit festgestellt wurde, und das sind – wie bereits von Spoing erwähnt – “öffentliche Gesundheitspflege, Bildung, Völkerverständigung und Entwicklungshilfe”.

    Gegen die öffentliche Gesundheitspflege kann man ja noch die vielen wissenschaftlichen Belege vorbringen, die zeigen, dass Homöopathie nicht über den Placeboeffekt hinaus wirkt. Aber wie bitte soll man z.B. den völkerverständigenden Aspekt anzweifeln? Und solange ein Bereich in der obigen Aufzählung übrigbleibt, bleibt doch die Gemeinnützigkeit des Vereins bestehen.

  27. #27 Painkiller
    Wien
    10/26/2012

    Wie kann man etwas haltlos behauptetes widerlegen? Schon göthe sagte, über unsichtbare dinge kann man sich “trefflich ereifern”. Etwas schimmes muss passieren. Da homäopathie allerdings wirkungslos ist, dürfte es auch damit schwer werden. Ich denke da hilft nur diffamierungsähnliche aufklärung. Schade,dass man für das schonungslose ausnützen menschlicher Ängste und bedürfnisse öffentliche anerkennung bekommen kann. Es dürfte sich wohl alles in allem verhalten wie mit der religion. Warten und dafür kämpfen, dass die menschen klüger werden.

  28. #28 Jörg
    10/28/2012

    Ich habe (u.a.) einen Brief an das Finanzamt Hamburg-Nord geschickt: http://wp.me/p2LDuu-hB

    @roel: Ich glaube, das Problem mit den Werbebannern ist bekannt. Das heißt normalerweise, das in kurzen 10-12 Monaten vielleicht jemand danach guckt, es aber nicht funktioniert. Im Ernst, ich frage nochmal nach.

  29. #29 dude
    10/28/2012

    Boa, das ist so widerwärtig. Da werd ich echt Aggro, wenn ich so was lese. Unfassbar!

  30. #30 Anwalts_Liebling
    10/28/2012

    übrigens haben die Homöos ohne Grenzen für ihren Blödsinn sogar den Ehrenpreis der Nord-Kirche erhalten: http://www.ked-nordkirche.de/kg.root/kx.1124001101.34/index.html

    fragt sich nun, was so ein Preis wert ist… aber wenn eine Kirche den verleiht, dann muss der ja gut sein…

  31. […] Ärger aufgekocht, weil er einen Newsletter erhalten hat, in dem die HOG stolz verkünden, dass sie jetzt helfen, AIDS zu heilen. Und er findet das kriminell. Wir auch. Und vermutlich auch jeder andere halbwegs vernünftige […]

  32. #32 Evil Dude
    Weit weg von Dir!
    10/30/2012

    Ich halte die “feindliche” Übernahme des Vereins für die erfolgversprechendste Lösung.

  33. […] ohne Grenzen” helfen jetzt Aids zu heilen, Diax’s Rake am 23. Oktober […]

  34. #34 Spritkopf
    11/14/2012

    Die Mailadresse des tansanianischen Gesundheitsministeriums gibts hier:
    http://www.tanzania.go.tz/government/contacts.htm#Ministry%20of%20Health

    Das Ministerium hat auch eine eigene Webseite, aber da funktioniert die Hälfte der Links nicht, u. a. auch die zu den Staffmails.
    http://www.moh.go.tz/

  35. […] die Homöopathen ohne Grenzen AIDS-Wunderheiler beworben haben, habe ich gefragt warum dieser Verein gemeinnützig sein kann (siehe […]

  36. […]  Als gäbe es nichts besseres zu bloggen als Wasserpuncher, mythische Zuckerbäcker und Quacksalber in der Ärzteschaft! Da weiß ich gar nicht, was mich mehr ärgert, dass ich von spannenden Themen abgehalten werde oder dass die Ärztekammer Berlin jemandem ein Forum bot, der Menschen fahrlässig in Gefahr bringt. Jeremy Sherr möchte Menschen, die HIV-Positiv oder bereits an AIDS erkrankt sind mit Wasser und Zucker heilen oder, wie man es auch nennt: sterben lassen. Dabei wird er unterstützt von einem Verein in dem Laiendarsteller so tun als verstünden sie etwas von Medizin, den “Homöopathen ohne Grenzen“. […]

  37. #37 Maria
    Berlin
    01/05/2013

    Alle diese Kommentatorenund Eiferer mit der Anti-Haltung zur Homöopathie haben niemals selbst die Erfahrung mit Homöopathie gemacht. Und woher kommt diese große Angst vor der Homöopathie und diese Agression im Bezug darauf. Ich habe schon mehrere Heilungen durch Homöopathie erlebt, die wie ein Wunder anmuten. Diese Aggression gegen die Homöopathie macht mir Angst. Homöopathie ist eines der besten Heilmittel, die es gibt.
    .

  38. #38 Spritkopf
    01/07/2013

    @Maria

    Alle diese Kommentatorenund Eiferer mit der Anti-Haltung zur Homöopathie haben niemals selbst die Erfahrung mit Homöopathie gemacht.

    Welche Erfahrungen denn bitte? Es gibt verschiedene Mechanismen (Placeboeffekt, Regression zur Mitte), die eine Wirkung vortäuschen, auch wenn in Wirklichkeit keine da ist.

    Und woher kommt diese große Angst vor der Homöopathie und diese Agression im Bezug darauf.

    Die Aggression kommt daher, weil es in diesem Fall nicht um einen satten Wohlstandsbürger geht, der mit Homöopathie seine Erkältung auskurieren will und bei dem der Schaden sich auf die paar Euro beschränkt, die er für wirkungslose Süßpillen ausgegeben hat. Sondern weil es hier um eine tödliche Krankheit handelt, die nicht mit magischem Zucker zu kurieren ist.

    Ich habe schon mehrere Heilungen durch Homöopathie erlebt, die wie ein Wunder anmuten.

    Zucker kann auch dann nicht heilen, wenn man an ihm verschiedene rituelle Handlungen durchführt, bevor man ihn verabreicht.

    Diese Aggression gegen die Homöopathie macht mir Angst.

    Mir macht Angst, wie skrupellos das Homöopathengesindel vorgeht, welches noch nicht mal davor haltmacht, todkranken Menschen seine Quacksalberei anzudienen.

    Homöopathie ist eines der besten Heilmittel, die es gibt.

    Diese Meinung lässt sich auch nach 200 Jahren medizinischer Forschung durch nichts belegen.

  39. #39 morgana
    überall
    01/21/2013

    durch “zufall” bin ich gier gelandet und denke, ich bin im mittelalter. das ist ja wie bei der inqusotion hier!!!!!!!!!!!!!
    wenn ihr ärzte, die ihr hier so gegen die homöopathie hetzt, besser arbeiten würdet und weniger auf euer honorar schauen würdet, dann müsstet ihr nicht so viel angst haben vor denen, die wirlich heilen. ich bin eine arztgeschädigte und nur durch verweigerung der behandlung gerettete, habe meine grossmutter unter der hand eines gewissenlosen arztes sterben sehen, meine mutter ist durch einen frauenarzt verpfuscht worden und letztenendes daran gestorben und und und….
    eine menge einer klienten sind medikamenteabhängig geworden und haben darunter zu leiden, weil ärzte keine ahnung haben, was sie da verschreiben.
    wo nehmt ihr denn die penetranz her, mit der ihr euch hier über andere, die heilen können, herzieht? ihr seid doch nur handlanger der pharmaindustrie, von wissen und können kann da keine rede sein. es geht so vieles schief in der hochgepriesenen medizin, die es erst seit wesentlich kürzerer zeit gibt als alle naturheilmethoden.
    bildet euch bitte weiter, und zwar nicht nur technisch, sondern auch geistig, es wird höchste zeit!!!!!!!!!!!!!!

  40. #40 Spritkopf
    01/22/2013

    @morgana

    durch “zufall” bin ich gier gelandet und denke, ich bin im mittelalter. das ist ja wie bei der inqusotion hier!!!!!!!!!!!!!

    Du verwechselst etwas. Die Inquisition bedrohte Menschen mit dem Tod, wenn diese von einem religiösen Glauben abfallen. Hier kritisieren wir Menschen dafür (aber bedrohen sie weder mit Tod noch mit Folterungen), dass sie Todkranken wirkungslose Mittel verabreichen. Das halten wir nämlich für unethisch und gewissenlos.

    bildet euch bitte weiter, und zwar nicht nur technisch, sondern auch geistig, es wird höchste zeit!!!!!!!!!!!!!!

    Wie wärs, wenn du bei dir selbst anfängst und dich über das Thema dieses Blogpostes kundig machst? Für den Anfang empfehle ich folgende Bücher:
    – “Die Homöopathie-Lüge” von Christian Weymayr und Nicole Heißmann
    – “Die Wissenschaftslüge” von Ben Goldacre

    P.S.:
    Kann ja sein, dass du eine Arztgeschädigte bist. Aber bei deiner Pauschalbeschimpfung aller Ärzte und den albernen Klischees, die du dafür bemühst, kann ich mir nicht vorstellen, dass du auch nur annähernd die Kompetenz besitzt, ein fundiertes Urteil über ärztliches Handeln abzugeben. Und dass du ein kritisches Blogpost über Homöopathie dazu benutzt, von Inquisition zu reden, untermauert diese Meinung nur.

    P.P.S.:
    Was deine Vorliebe für Ausrufezeichen angeht, zitiere ich dir Terry Pratchett: “So viele Ausrufezeichen in einem Satz ist ein sicheres Zeichen dafür, dass jemand seine Unterhose auf dem Kopf trägt.”

  41. #41 alisa
    02/04/2013

    “So viele Ausrufezeichen in einem Satz ist ein sicheres Zeichen dafür, dass jemand seine Unterhose auf dem Kopf trägt.”

    Wer nicht einmal einen Satz korrekt bilden kann, sollte vor allem die eigene Kompetenz anzweifeln.

    Du schüttelst ratlos den Kopf? Also gut: Das Subjekt des zitierten Spruchs sind “die Ausrufezeichen”. Das Prädikat muss folglich “sind” lauten.

    Siehst du, schon hast du wieder etwas Neues gelernt. Bleib dran!

  42. #42 Spritkopf
    02/05/2013

    Wer nicht einmal einen Satz korrekt bilden kann, sollte vor allem die eigene Kompetenz anzweifeln.

    Das stimmt natürlich. Einen Fehler bei Einzahl und Mehrzahl gemacht zu haben und mangels Editfunktion im Blog nicht korrigieren zu können entwertet meine Ausführungen zur Homöopathie vollkommen, während das den Rant der Dame mit der korrekten Orthographie und der Vorliebe für Ausrufezeichen nun umso richtiger und gültiger macht.

    Wie lautete doch gleich noch dein Argument?

  43. […] ich frage mich dann oft, wieso eigentlich wir Skeptiker Kornkreisschwindler, homöopathische Aids-Heiler oder halbseidene Super-Medien aufs Korn nehmen […]

  44. #44 Spritkopf
    11/04/2013

    @Morgan 89

    Es stimmt, es git kei Studie wo tatsächlich bewiest das d Homöopathie wirkt

    Nicht nur das. Es gibt unzählige Studien, die belegen, dass Homöopathie nicht wirkt.

    aber es git unzeliegi studie wo bewiest dases de Mensche noch de behandlige einiges besser goht

    Das, was Sie meinen, ist der Placeboeffekt. Der zählt aber nicht als Beleg für die Wirksamkeit eines Medikaments.

    Zum Glück gits jo au immer wie meh Ärzt wo zur Homöopathie finde und sogar au awende

    Sie halten die Tatsache für glücklich, dass es Ärzte gibt, die aus Ignoranz oder Geldgier wirkungslosen, aber dafür überteuerten Zucker verschreiben? Wie peinlich für Sie.