Auch in meinem Job kommt man eher selten in den absolut innersten Bereich eines Kernreaktors. Der Aufenthalt im Experimentierbereich eines Forschungsreaktors, nur ein paar Meter Luftlinie von den Brennstäben entfernt, ist zwar schon etwas normaler, aber so richtig drauf herumspringen zu können, ist auch für Neutronenwissenschaftler eher selten. Diese Gelegenheit bot sich mir vor kurzem,…

Neulich ging die Meldung durch die Presse, dass bei einem Vorfall im elsässischen Kernkraftwerk Fessenheim im April 2014 der Reaktor durch das Einbringen von Bor in den primären Kühlkreislauf heruntergefahren werden musste. Der Vorfall ist zwar nun schon 2 Jahre her, aber bei der aktuellen Stimmung noch mal erneut hochgekocht. Dabei wurde vor allem bemängelt,…

Letzte Woche ist bei uns eingebrochen worden und das wäre an sich auch nichts besonderes, wenn im Zuge der aktuellen Terrorismusdebatte nicht gefühlt jeden zweiten Tag die Frage nach der physischen Sicherheit von Atomreaktoren und verwandten Einrichtungen aufkommen würde. Zuallerest Entwarnung! Es wurde kein nuklearer Brennstoff gestohlen und auch die Supercomputer oder anderen extremst teure…

Gerade sind die dreizehnjährigen Atomverhandlungen mit dem Iran erfolgreich abgeschlossen worden und da ich, entgegen meiner ursprünglichen Befürchtungen, mit dem Aufgreifen von aktuellen Themen noch keinen Shitstorm ausgelöst und keine Troll-Köder ausgelegt habe möchte ich dies noch einmal tun und die Frage stellen: “Kann man eine Industrienation eigentlich davon abhalten die Möglichkeit zum Atomwaffenbau zu…

In vielen Dark-Future-Szenarien haben atomar verstrahlte Badlands oder vergleichsweise Katastrophen einen festen Platz. Seit dem zweiten Weltkrieg kümmern sich eben nicht nur Wissenschaftlerinnen um das Thema der nuklearen Bedrohung, sondern es ist in den mannigfaltigsten Formen in der Gesellschaft angekommen. Ein klassisches, immer wiederkehrendes Motiv ist ein großer Krieg, der mit Atomwaffen geführt wurde oder…

Die meisten Leser hier werden selten in die Verlegenheit kommen, etwas vor Neutronen schützen zu müssen, solange sie keine Atombombe verstecken wollen, aber es ist halt die Abschirmmethode, mit der ich mich am besten auskenne. Grundsätzlich besteht Abschirmung von Neutronen immer aus zwei Komponenten, Moderation und Absorption. Da Neutronen ungeladen sind und nur an Atomkernen…

Dinge in einen Forschungsreaktor hinein zu bringen ist relativ leicht, solange sie nicht radioaktiv, explosiv oder essbar sind. Sie wieder herauszubringen kann aber schon etwas umständlich werden, vor allem, wenn man es mit bayrischen Feiertagen und Billig-Glas aus China zu tun hat. Ich hatte ja schon einmal berichtet, dass ich es geschafft habe, über umständliche…

In den Nachrichten im Radio wurde gerade vom aktuellen Bericht des Friedensforschungsinstitutes SIPRI berichtet und auch wenn ich normalerweise nichts zu aktuellen Themen schreibe, möchte ich hier mal eine Ausnahme machen. Grundsätzlich wird in dem SIPRI-Bericht gesagt, dass die Zahl der Atomwaffen auf der Welt zwar sinkt und alte Waffen aus dem kalten Krieg demontiert…

… oder warum liegt da eigentlich HEU (highly enriched Uranium) rum? Natürliches Uran besteht zu 0,7% aus dem Isotop U235 und zu 99,3 % aus U238. Das erstere lässt sich viel leichter in einer Kettenreaktion spalten und ist daher ein notwendiger Bestandteil sowohl in Kernreaktoren als auch Atombomben. Da im natürlichen Uran nur so wenig…

Wenn man in Kanada oder den USA von umweltfreundlicher und “grüner” Energie spricht, dann gehört da auch immer Atomkraft zu und neue Atomkraftwerke werden als Möglichkeiten gehandelt den CO2 Ausstoß der Energieproduktion zu senken. Während also in Deutschland die letzten Relikte des Atomzeitalters ihr Leben aushauchen, gehen am MIT die Machbarkeitstudien für eine “neue” Art…