Hinterm Mond gleich links

Das kleine Einmaleins des Händewaschens

Anlässlich von Lars Fischers schönem Artikel zum Thema, was wir alles (nicht) über Banknoten wissen wollten, lohnt es eine fast vergessen gegangene Technik wieder in’s Gedächtnis zu rufen: Das Händewaschen. Wie komme ich dazu, so etwas profanes wie Händewaschen als ‘vergessene Kunst’ zu titulieren? Schlüsselerlebnis hierbei war mein letzter Besuch im Kadewe in Berlin. Da…

Klappern gehört zum Handwerk. D.h. wer wahrgenommen und wertgeschätzt werden möchte, der sollte dann auch den Leuten erzählen, was sie oder er den lieben Tag so macht. Das scheint wie eine Binsenweisheit, aber ich habe genug ältere Wissenschaftler erlebt, für die Öffentlichkeitsarbeit unter ihrer Würde war. Ich habe noch Zeiten erlebt, als es selbst an…

Akustische Detektivgeschichten

Letztens bin ich beim Radio hören in Belgien über folgende kleine feine Webseite gestoßen: Originals.be (1) Dieses Projekt versucht eine Art Popgenealogie zu verfassen. Die prominenten Beispiele, die dann auch im Radio NL1 gespielt wurden, ließen mich jedenfalls aufhorchen und ich werde so einige Hits nicht mehr mit den gleichen ‘Ohren’ hören können. Die Muppet show…

Zehn Benimm-Regeln für Geocacher zu Weihnachten

Diese nette kleine Benimmregel wurde uns von Cacher-Kollegen zugesandt und wollte ich gerne mit Euch – rechtzeitig vor der Bescherung – teilen 1. Die Koordinaten der Geschenke werden nicht auf GC.com veröffentlicht. Geschenke befinden sich ganz einfach unterm Baum. 2. Der Baum hat keine Reflektoren. Man findet ihn auch ohne Taschenlampe – es ist fast…

Frohe Weihnachten

Ich geht hier derzeit ruhiger zu als gewöhnlich. Das liegt darin begründet, dass ich in meiner ersten Postdoc-Halbzeit und damit Veröffentlichungen-schreiben-Zeit bin. Aber ich hab ein paar Ideen, die ich dann hoffentlich im neuen Jahr hier ins Blog einbringen kann. Bis dahin wünsche ich frohe Feiertage!

Die ganze Nacht …

…durcharbeiten, um ein Poster oder eine Praesentation fertig zu stellen, ein Experiment an’s Laufen zu kriegen, den Report zur Deadline fertig zu haben, den Forschungsantrag einzureichen, die Daten auszuwerten, Klausuren zu korrigieren, die Bachlor-, Master-, Doktorarbeit auszudrucken etc. pp. Jede(r) Wissenschaftler(in) hat schon mal einen all-nighter hingelegt. Dafür gibt es jetzt auch den richtigen Soundtrack.…

Geocaching im Weltraum

Ja, mich hat es auch erwischt Auch ich bin unter die Geocacher gegangen und von daher freut mich das folgende Event als Weltraum- und Geocaching-Afficionada gleich doppelt: Am 7.November um 5:08 mitteleuropäischer Zeit wird der geocachende Astronaut Rick Mastracchio zur ISS aufbrechen – und dabei einen so genannten Trackable mitnehmen. Ein TB ist eine kleine…

Ein Exoplanet mal in ganz anderen Licht

Jetzt beschäftige ich mich schon fast 10 Jahre mit Exoplaneten und bin doch immer wieder erstaunt, was clevere Kolleginnen aus etwas herauskitzeln können, was im Grunde nichts anderes als ein winziger Flecken Licht irgendwo am Nachthimmel ist. Besonders transitierende Planeten sind da ein sehr dankbares Betätigungsfeld. Ein Transit sieht normalerweise so wie in der folgenden…

Die Raumsonde Kepler hat ein großes Problem: Sie hat nur noch zwei “reaction wheels”. Aber wofür sind diese jetzt gut? Teleskope im Weltall haben den großen Vorteil, dass sie sich nicht mit Störungen der Atmosphäre herumärgern müssen bzw. sie können das ganze Spektrum der Sterne sehen und nicht nur das Licht, das von der Atmosphäre…

Ja, es gibt ein Leben nach Kepler!

Es ist inzwischen offiziell: CoRoT ist tot und Kepler nicht mehr für die Planetendetektion zu gebrauchen. Ich gebe zu, zuerst überkam mich eine gewisse nostalgische Trauer. Ich war ja recht lange in der Planetendetektion. Diese Trauer ging aber schnell vorbei, weil es im Grunde bereits abzusehen war und ich persönlich mich umorientiert habe: Weg von…