Heute geht es nur um ein Thema, weil ich glaube dass es so wichtig ist, dass man ihm genügend Raum geben sollte. Martin hat bei Hier Wohnen Drachen einen hervorragenden Artikel darüber geschrieben, warum Frauen noch immer benachteiligt werden. Er hat auch versucht herauszufinden, warum es so wenige Frauen in den Naturwissenschaften gibt und überraschende Antworten gefunden.
In der Tat sind Frauen immer noch viel zu wenig in Führungspositionen zu finden, in technischen Berufen, bei den Nobelpreisen. Und es liegt eben auch daran, dass wir in Stereotypen gefangen sind. Ich gehe so gar noch weiter und sage, solange wir jedes Mal “Oh” sagen wenn eine Frau in den Pilotensitz steigt oder in sonst einem angeblich so männlichen Beruf brilliert, ist noch ein langer Weg zu gehen.

Kommentiert bitte drüben bei Martin, der hat es verdient.

downloadpodcast

flattr this!

Kommentare (2)

  1. #1 Stefan Wagner
    http://demystifikation.wordpress.com
    Oktober 11, 2014

    Beim mündlichen “ProfessorInnen” hört man das große I nicht und wird so in die Irre geführt. Soweit sich aus dem Kontext nichts anderes ergibt steht “Professor” für die geschlechtsneutrale Version, und Professorin nur für Frauen.

  2. #2 rolak
    Februar 20, 2015

    Beim mündlichen “ProfessorInnen”

    Das gibt es nicht, Stefan, das geschriebene ‘ProfessorInnen’ ist eine Kurzform des gesprochenen ‘Professorinnen und Professoren’.

    Die zweite Hälfte Deines Kommentares ist noch unsinniger.